Naidoo singt wieder Sing meinen Song 2017: Xavier zurück für Weihnachtskonzert


Berlin. Sing meinen Song: 2017 übernehmen The BossHoss das Tauschkonzert. Für ein Weihnachtskonzert kommt aber noch einmal Xavier Naidoo zurück.

„The BossHoss“ sind die Gastgeber von „Sing meinen Song 2017 – Das Tauschkonzert“. Zum Weihnachtskonzert stößt Xavier Naidoo aber ein letztes Mal zum Team.

Was läuft beim Weihnachtskonzert von „Sing meinen Song“?

Wie in den vergangenen Jahren bringt Vox die Stars von „Sing meinen Song“ im Dezember 2016 noch mal zu einem Weihnachtskonzert zusammen. Am 20. Dezember strahlt der Sender das adventliche Tauschkonzert aus. The BossHoss wünschen sich von Annett Louisan „Jingle Bells“, Seven tritt mit „I´ll be home for Christmas“ in die verschneiten Fußstapfen Bing Crosbys. Nena singt Bob Dylans „Blowing in the Wind“ – allerdings auf Deutsch. Nena und Samy Deluxe stellen außerdem ihre Eigenkomposition „Der Baron von Grinchhausen“ vor. Und Xavier Naidoo verabschiedet sich mit dem eigens für „Sing meinen Song“ komponierten Lied „Ein neues Jahr“ von der Show. (Die gesamte Setlist vom Weihnachtskonzert bei „Sing meinen Song“ finden Sie hier)

Wer macht mit bei „Sing meinen Song 2017“?

„Sing meinen Song“ wird auch weiterhin in Südafrika aufgezeichnet – obwohl mit dem Abgang von Xavier Naidoo, der bislang ins Heimatland seines Vaters eingeladen hatte, der ursprüngliche Anlass dafür wegfällt. Noch pikanter ist allerdings die Gästeliste der neuen Tauschkonzert-Reiseleiter: Zum Team um die BossHosser Alec Völkel und Sascha Vollmer gehört mit Moses Pelham auch der Produzent, mit dem sich Xavier Naidoo einst einen jahrelangen Rechtsstreit geliefert hatte. Die beiden prozessierten bis in die letzte Instanz um einen Plattenvertrag. Die weiteren Musiker bei „Sing meinen Song 2017“: Lena Meyer-Landrut, Stefanie Kloß (Silbermond), Mark Forster, Gentleman und Michael Patrick Kelly. (The Voice 2016: Sat.1 macht Andreas Bourani und Smudo zu billigen Jury-Clowns)

Sing meinen Song 2017: So erfolgreich ist die Vox-Show

In seiner Pressemitteilung zur Neubesetzung von „Sing meinen Song“ bejubelt Vox noch einmal die Einschaltquoten des letzten Jahres, in denen die Show bis zu 2,96 Millionen Zuschauer erreichte und mit Marktanteile von bis zu 13,7 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen zu den großen Erfolgen des Senders wurde. Das Format wurde bereits mit dem Deutschen Fernsehpreis, dem Bambi und mit dem ECHO ausgezeichnet. Außerdem haben die Musikeinspielungen der Show auf fünf Alben insgesamt vier Mal Platin und einmal Gold erreicht. (Wirtz flucht, Naidoo heuchelt: Unsere meistgehasste „Sing meinen Song“-Kritik)

Was sagen The BossHoss und Vox zur Neubesetzung?

Mit den Musikern von BossHoss geht Vox dabei kein Risiko ein: Im letzten Jahr waren die beiden bereits als Gäste mit dabei. „Wir freuen uns darauf, 2017 als Gastgeber bei ‚Sing meinen Song‘ dabei zu sein. Songs zu interpretieren liegt schon immer ganz tief in unserer Band-DNA. Wir haben richtig Bock, wieder live in Südafrika zu rocken“, lassen sie die Fans in der Vox-Mitteilung wissen. Das Vertrauen von Vox-Unterhaltungschef Kai Sturm haben sie. Sturm: „Alec und Sascha sind bekannt für ihre Live-Auftritte und haben auch bei ‚Sing meinen Song‘ in diesem Jahr bereits eine Wahnsinnsshow abgeliefert und bewiesen, dass sie für alle Genres offen sind. Mit ihrer smarten lockeren Art werden sie die Zuschauer als Gastgeber begeistern.“ (Sky-Panne: Fans müssen auf eine Nacht mit „The Walking Dead“ verzichten)

Wiedersehen mit Xavier Naidoo bei „Sing meinen Song“

Grußlos verlässt Xavier Naidoo das Tauschkonzert aber nicht. Auch in diesem Jahr wird Vox eine Weihnachtsausgabe von „Sing meinen Song“ produzieren. Dabei tritt noch einmal die letzte Besetzung an: In der Show „Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert“ treten Xavier Naidoo und The BossHoss noch einmal mit Nena, BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken, Annett Louisan, Samy Deluxe und Seven an., um ihre schönsten Weihnachtslieder zu singen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN