Adam sucht Eva 2016 Schill sticht Matthias aus, Janni liebt Peer

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Berlin. „Adam sucht Eva 2016“ endet mit der größten Überraschung: Mit Peer Kusmagk und Janni Hönscheid haben sich wirklich zwei Kandidaten verkuppeln lassen. Der Osnabrücker Kandidat Matthias unterliegt im Liebesduell um Chantel dem Liebesveteranen Ronald Schill.

„Adam sucht Eva 2016“ endet mit dem Liebesglück von Peer Kusmagk und Janni Hönscheid. Ronald Schill verlässt die Show als anerkannter Charmeur, der dem Osnabrücker Kandidaten Matthias noch auf den letzten Metern die Braut abjagt.

Wie schlägt sich der Osnabrücker Kandidat Matthias?

Die Frau, mit der Matthias auf die Insel kam, hat sich schon nach einer Nacht wieder verabschiedet. Der Schmerz war groß, gibt der 28-Jährige danach zu Protokoll. Aber Anne war nicht die einzige Frau auf der Insel. Die nächste Nacht verbringt Matthias Matte an Matte mit Chantel, der Frau die Ronald Schill als „Inkarnation der exotischen Schönheit“ umgarnt. Der Zauber der Südsee macht es möglich, dass Matthias und Chantel im Schlaf wie unbewusst Händchen halten. Auch mit den Füßen habe sie ihn angestupst, stellt er im klärenden Gespräch verwundert fest. Statt heißer Liebesschwüre äußert Chantel dazu nur Gemeinplätze: „Ich war im Halbschlaf“, sagt sie. „Ich mache mich gern breit.“ Menschen bräuchten das gelegentlich, findet sie noch und beendet das Thema mit der Bemerkung: „Solange die Hand nicht irgendwo anders verschwindet.“ Und da hat sie Recht. Hätte Matthias zufällig nach links statt nach rechts gegriffen, wäre die Nacht ganz anders ausgegangen. Nicht einen Meter von der rührenden Szene entfernt, war Ronald Schill der Penis unter der Decke hervorgerutscht. RTL zeigt das Bild immer wieder, als Illustration zum Schill‘schen Credo: „Was Deutschland über mich denkt, ist mir scheißegal.“ (Hatten Sie Angst vor einer Erektion? Osnabrücks „Adam sucht Eva“-Kandidat Matthias im Interview)

Ronald Schill vs Matthias: das Battle um Chantel

Mit den Zärtlichkeiten der Nacht hatte Matthias sich bei Chantel weit nach vorn gebracht. Ein übles Gesellschaftsspiel sollte ihm dann das Genick brechen: Beim Wettstreit um den am schönsten dekorierten Tisch gewinnt Schill das Recht, mit einer Frau seiner Wahl auf die Insel der Liebe zu reisen. Er nimmt selbstverständlich Chantel, lässt sich im Schaumbad eine Traube in die Schnute stecken und liest mit ihr das Kamasutra, das irgendein Wahnsinniger bereitgelegt hatte. Am Morgen muss Schill zwar eingestehen, dass es nicht zum Sex kam. Das ändert leider nichts daran, dass Chantel mit schockierender Freundlichkeit sein Selbstbild vom Charmeur stützt. Schill schwadroniert von seinen „reichhaltigen Erfahrungen auf dem Gebiet der Liebe“ und einstigen Liebesnächten im Hamburger Rathaus. Und Chantel? Äußert den Wunsch, ihn später mal wieder zu sehen. Unbegreiflich. (Adam sucht Eva 2016: Wer ist Janni Hönscheid?)

Matthias: nur eine Nebenfigur bei „Adam sucht Eva 2016“

„Mal gucken, wie man sich dann noch mal begegnet, zu einer anderen Zeit und an einem anderen Ort“, sagt Matthias nach seiner Niederlage, und es wird nicht ganz klar: Hofft er auf ein Wiedersehen mit Chantel oder droht er seinem Nebenbuhler Schill, ihm irgendwann noch mal den flachen Hintern zu verhauen? So oder so – es ist nur eine Geste.Während Schill „Adam sucht Eva“ nutzt, um sich als heißer Feger von staubtrockenen Spießer-Politikern abzugrenzen, bleibt Matthias eine Nebenfigur der dritten Staffel. Immerhin: Verglichen mit Kim ist sein Auftritt noch prägend: Die kommt ohne erkennbaren Nutzen erst in der letzten halben Stunde ins Bild und hinterlässt nicht mehr als die Frage: Sind French Nails in der Länge, wie sie Kim sie trägt, nicht eigentlich schon Kleidung, die bei „Adam sucht Eva“ verboten sein müsste? (Die Quote von „Adam sucht Eva 2016“: Sind Kusmagk und Youssefian ihre Gage wert?)

Peer liebt Janni: „Adam sucht Eva 2016“ hat eine Beziehung gestiftet

Peer Kusmagk und Janni Hönscheid sind bei „Adam sucht Eva“ zum Paar geworden. Bei RTL kann man es selbst nicht glauben: Ein Kamerateam besucht die beiden zweieinhalb Monate später in Berlin – und tatsächlich: Sie küssen sich immer noch. Damit hätte nun wirklich niemand gerechnet, am wenigsten die Kandidaten selbst. In rührender Offenheit gestehen Kusmagk und Hönscheid: Verkuppelt zu werden, sei das Letzte gewesen, dass sie von dieser Kuppelshow erwartet hätten. In die Schlussbilder blendet RTL die Kontaktdaten zur Bewerbung der nächsten Staffel ein. Trauen Sie sich. Es funktioniert! (Adam sucht Eva 2016: Wieso verdient Peer so viel weniger als Leo? Weil er ein Mann ist?)


„Adam sucht Eva 2016: Promis im Paradies“ – unter diesem Titel zeigt RTL im Oktober 2016 die dritte Staffel der FFK-Kuppelshow. Zum veränderten Konzept gehört die Eventprogrammierung in täglicher Ausstrahlung, vor allem aber die Beteiligung von Promi-Kandidaten. Als Promi-Adam und Promi-Evas wirken mit: Ronald Schill, Peer Kusmagk, Sarah Joelle Jahnel, Daniel Köllerer, Leo Bartsch, Janina Youssefian und Janni Hönscheid. „Adam sucht Eva“ startet am Samstag, 1. Oktober, um 22.30 Uhr. Die nachfolgenden Ausgaben beginnen zwischen um 22.05 und 22.45 Uhr.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN