zuletzt aktualisiert vor

Trailer zu Folge 7 „Der Gebrochene“ Game of Thrones Staffel 6: Neue Aufgabe für Jaime Lannister


Osnabrück. Die sechste Staffel von „Game of Thrones“ nähert sich dem Finale: In der siebten Folge „Der Gebrochene“ sind unter anderem Jaime Lannister und ein alter Bekannter zu sehen.

Achtung, im Text folgen Spoiler!

Rückblick: Wen trifft Bran Stark in Folge 6 „Blut von meinem Blut“ wieder?

In der offiziellen Inhaltsbeschreibung des US-Senders HBO heißt es zu Folge 7 „Der Gebrochene“ („The Broken Man“): Der Hohe Spatz (Jonathan Pryce) nimmt ein neues Ziel ins Visier, Jaime Lannister (Nikolaj Coster-Waldau) tritt einem Helden gegenüber, Arya (Maisie Williams) schmiedet einen Plan, der Norden wird angemahnt.  (Rückblick: Was passiert mit Hodor in Folge 5?)

Jaime trifft auf den „Schwarzfisch“

Der Trailer von HBO ist wie immer etwas aussagekräftiger: Dort ist Jaime in schimmernder Rüstung zu sehen, er tritt dem „Schwarzfisch“ gegenüber. Und auf diese Begegnung haben die Fans der Bücher in der Tat schon lange gewartet: Der legendäre Held Brynden Tully trifft auf den einst legendärsten Schwerkämpfer, Jaime Lannister. „So lange ich hier stehe, so lange ist der Krieg nicht vorbei!“ lautet Tullys Warnung an den ehemaligen Kommandanten der Königswache. Er will Schnellwasser gegen die Armee der Lannisters verteidigen. (Rückblick: Was passiert in Folge 4 „Das Buch des Fremden“? Lesen Sie dazu unsere Kritik.)

Edmure Tully als Geisel

Wir erinnern uns: Tully ermunterte seinen Neffen Edmure, eine junge Frau aus dem Haus der Freys zu heiraten, um den Krieg zu ihren Gunsten zu entscheiden. Vor der „Roten Hochzeit“ zog sich Tully rechtzeitig aus der Halle der Freys zurück und überlebte so glücklicherweise das Gemetzel, in dem Robb Stark ums Leben kam. Er hat also noch eine Rechnung mit den Lannisters und Freys offen. Sein Neffen Edmure soll als Geisel eingesetzt werden, doch ob der „Schwarzfisch“ so sehr an seinem unfähigen Neffen hängt, bleibt abzuwarten.

Die Lage spitzt sich zu in Königsmund

„Zwei altehrwürdige Häuser kollabieren“, munkelt Olenna Tyrell (Diana Rigg), Oberhaupt des Hauses Tyrell und Großmutter von Margaery (Natalie Dormer) und Loras, in Cerseis Richtung. „Was für eine Dummheit!“ Ob Cerseis Plan mit dem Prozess aufgeht? 

Welchen Plan verfolgt Sansa?

„Ich tat, was ich tun musste, um zu überleben“, sagt Sansa (Sophie Turner), „ich werde immer eine Stark sein“ und unterzeichnet ein Schriftstück. Was wird sie tun, um mit Jon (Kit Harington) Verbündete zu sammeln? Immerhin: Jon und Sansa sind in Folge 7 wieder dabei.

Rache und der Kampf gegen die Toten

„Wir werden uns die Eiseninseln zurückholen und unsere Rache bekommen“, ist sich Asha Graufreud sicher, ihr Bruder Theon sieht nicht überzeugt aus beim Pläne schmieden in einer Spelunke. Tormund hingegen schwört seine Gefährten darauf ein, Jon Schnee zu folgen, er habe das gleiche für sie getan. Ser Davos (Liam Cunningham) hingegen ist davon überzeugt, dass der wahre Krieg zwischen den Lebenden und Toten ausgefochten wird: „Die Toten kommen!“

Folge 7 „Der Gebrochene“ der sechsten Staffel von „Game of Thrones“ ist ab nächsten Montag, 6. Juni 2016, ab 3 Uhr nachts auf Sky Go, Sky On Demand und Sky Online abrufbar. Ab 21 Uhr wird die Episode auf Sky Atlantic HD gezeigt. (Weiterlesen: Wann werden die aktuellen Folgen von „Game of Thrones“ ausgestrahlt?) 


0 Kommentare