zuletzt aktualisiert vor

Wer ist weiter, wer ist raus? Let‘s Dance 2016: Ulli Potofski ist raus – Niels Ruf weiter! Ungerecht?


Berlin. Let‘s Dance 2016: Niels Ruf und der Wendler sind mit knapper Not weiter, Ulli Potofski fliegt raus. Jana Pallaske und Eric Stehfest streiten um den Favoriten-Posten. Das war der Auftakt von „Let‘s Dance“.

Für einen Kandidaten beginnt und endet „Let‘s Dance 2016“ mit einer schnellen Niederlage: Ulli Potofski fliegt schon in der ersten Runde raus – und mit ihm die Siegerin der Vorjahres-Staffel Kathrin Menzinger. Niels Ruf ist knapp weiter – und könnte zum Schrecken von Llambi und – noch schöner – auch von Sylvie Meis werden. (Mehr „Let‘s Dance 2016“: Lässt Niels Ruf die Finger von Otlile Mabuse?)

Sylvie Meis barfuß, Daniel Hartwich mit kühner Frisur

Den allerersten Tanz des Abends hat die bezaubernde Sylvie Meis – und das auf nackten Füßen! Zu Ella Fitzgeralds „Get happy“ tänzelt sie beschwingt über die Ossendorfer Studio-Flure und begrüßt einen jeden der Kandidaten. Weil es ein Einspieler ist, gibt es von Joachim Llambi leider keine Jury-Punkte dafür. Die bekommt nur Daniel Hartwich für seinen Pony. „Ich sage nichts zu Ihrer Frisur“, ist das Erste, was wir bei „Let’s Dance 2016“ von der Jury zu hören kriegen. Und tatsächlich: Der Mann sieht aus, als hätte er eine gefährliche Wette verloren. Hartwichs Haar ist noch viel länger als im Dschungelcamp und so sauber gescheitelt, als hätten es alle Tiere des Urwalds glattgeleckt. (Tanzbär, Überraschungstüte, Ü-50-Wunder: Wer ist was bei „Let‘s Dance 2016“?)

Der Wendler erobert „Let‘s Dance“ – keiner scheitert stolzer

Der Wendler betritt als Dritter die Bühne, und erst mit beginnt „Let’s Dance 2016“ so richtig. Im Einspieler vergleicht er seine Profi-Tänzerin Isabel Edvardsson mit der Leitstute aus seiner Pferdezucht. Nach dem Tanz präsentieren die beiden im Duett eine Single, die sie soeben gemeinsam eingespielt haben. („Tanzen ist träumen“.) Und mit ihrem Cha Cha Cha zu „Tausendmal belogen“ provozieren sie ein Feuerwerk der Jury-Verrisse. Joachim Llambi sieht den Wendler „tausendmal außer Takt“ und hat Angst, er könne jeden Moment „auf den Pinsel“ fallen. Motsi Mabuse lobt Wendlers Haltung – von der Stirn bis zum Kinn. Und Jorge Gonzàlez singt „Du hah mih heute belogen. Dahs wa keine Cha Cha Cha“. Mit acht Punkten unterbietet der Wendler die bisherigen Tänzerinnen des Abends Sarah Lombardi (11 Punkte) und Alessandra Meyer-Wölden (21) – und findet sich großartig. (Die Wendler-Klatsche: So schön fiel er bei Stefan Raab auf die Nase)

Eric, Jana, Victoria: die „Let‘s Dance“-Favoriten

Etwa vier Sekunden mag man den Auftritt von Victoria Swarovski und Erich Klann noch als Reklame für die Swarovski-Steine missverstehen – so heftig funkeln ihre Show-Kostüme. Mit dem ersten Takt ihres Cha Cha Cha aber ist jeder Spott hinweggefegt. Mit 23 Punkten etabliert sie sich als Erste in der Favoriten-Riege. Jana Pallaske holt später 26 Punkte – und die erste 10 des Abends. (Wenn auch nur von Jorge González.) Unter den Männern scheint es bei „Let‘s Dance“ nur einen wahren Tänzer zu geben: Eric Stehfest. Sein Cha Cha Cha mit Oana Nechiti ist 29 Punkte wert. Selbst Llambi hebt die 10er Kelle. Jana Pallaskes Tanz hatte er eben noch zum besten Cha Cha Cha aller Eröffnungsshows erklärt – und schon im nächsten Tanz sieht er sie durch Eric Stehfest geschlagen. Am besten fasst seine Leistung aber trotzdem Motsi Mabuse zusammen: „Ich schwitze, ich schwitze.“ (Wer ist Victoria Swarovski?)

Wendler, Häßler, Ruf: Wer tanzt am schlechtesten?

Der Wendler, Icke Häßler und Niels Ruf erreichen jeder acht Punkte, Ulli Potofski nur 5; alle zusammen sind damit genauso viel wert wie Eric Stehfest allein. Die größte Klappe beweist angesichts dieser vernichtenden Bilanz Niels Ruf. Während der Jury-Wertung witzelt er so ausdauernd rum, dass Joachim Llambi ihn gekränkt zurechtweist. (Wenn bei „Let‘s Dance“ einer dazwischen redet, dann bitteschön Joachim Llambi selbst!) Ruf lässt schon bei seinem ersten Auftritt den anstößigen Humor durchscheinen, für den er vor vielen Jahren mal bekannt war. Und man muss es leider sagen: Seine Dreistigkeit hat eine unangenehme, aber auch eine erfreuliche Seite. Denn Niels Ruf verärgert nicht nur Llambi. Er bringt sogar die professionellste Schönschwätzerin der Show aus der Fassung, als er Sylvie Meis erst nach ihrer Schuhgröße fragt (35 1/2) – und dann jubelt: „Die kriege ich ja beide auf einmal in den Mund!“ Haha! Sylvie Meis hat im Leben gewiss schon viele eklige Dinge hinter sich, aber dass man sie ausspricht, ist sie offensichtlich nicht gewohnt. (Lässt Niels Ruf die Finger von Otlile Mabuse?)

Niels Ruf tanzt schlecht, Ulli Potofski tanzt gar nicht

„Ich bin gekommen, um meinen Titel zu verteidigen, und dann kam Ulli“, sagt Ulli Potofskis Profi-Tänzerin Kathrin Menziger –die in der letzten Staffel von „Let‘s Dance“ mit Hans Sarpei gewonnen hat. Dass Potofski zum Song „Daddy Cool“ tanzt, ist schon geschmeichelt. Wenn man sieht, wie Menzinger um ihn herumwirbelt, würde man den hilflosen Mann eher für ihren Großvater halten. Auf die Bühne wird Potofski im Autoscooter gefahren, und er hätte sich immer noch mehr bewegt, wenn er einfach drin sitzen geblieben wäre. Selbst ein herzlicher Mensch wie Motsi Mabuse findet nur eisige Worte dafür: „Es gibt Menschen – wenn die Spaß beim Tanzen haben, soll man sie lassen. Aber wir sollten das nicht ansehen.“ Llambi formuliert einen drastischen Vergleich: „Gegen Ulli Potofski ist Bernhard Brink ein Nurejew.“ Potofski ficht all das nicht an: „Ich kriege viel Geld dafür und ich bin dankbar, dass ich hier sein darf.“ Seine fünf Punkte sind der Tiefstwert der Debüt-Folge und Potofskis Todesurteil.

Wer ist weiter, wer ist raus bei „Let‘s Dance 2016“?

Im letzten Jahr siegte die Profi-Tänzerin Kathrin Menzinger, diesmal scheidet sie als Erste aus – dank des Unvermögens von Ulli Potofski.

Weiter bei „Let‘s Dance 2016“ sind:

  • Eric Stehfest und Oana Nechiti,
  • Jana Pallaske und Massimo Sinató,
  • Alessandra Meyer-Wölden und Sergiu Luca,
  • Thomas Häßler und Regina Luca,
  • Victoria Swarovski und Erich Klann,
  • Julius Brink und Ekaterina Leonova,
  • Nastassja Kinski und Christian Polanc,
  • Sarah Lombardi und Robert Beitsch,
  • Franziska Traub und Vadim Garbuzov,
  • Sonja Kirchberger und Ilia Russo,
  • Attila Hildmann und Oxana Lebedev,
  • Niels Ruf und Oti Mabuse,
  • Michael Wendler und Isabel Edvardsson.

Zittern mussten:

  • Ulli Potofski und Kathrin Menzinger,
  • Niels Ruf und Oti Mabuse,
  • Michael Wendler und Isabel Edvardsson.

Schon in der ersten Folge ausgeschieden sind:

Ulli Potofski und Kathrin Menzinger.

Let‘s Dance 2016: Songs und Tänze der ersten Show

Quickstep, Cha Cha Cha und langsamer Walzer sind die ersten Bewährungsproben der Kandidaten von „Let‘s Dance 2016“. Dies sind die Songs und Tänze der ersten Live-Show:

  • Julius Brink (33, Beachvolleyball Olympiasieger) tanzt mit Ekaterina Leonova (28): Quickstep, „Like Ice In The Sunshine“, The BossHoss.
  • Michael Wendler (43, Schlagersänger) tanzt mit Isabel Edvardsson (33): Cha Cha Cha, „Du Hast Mich 1000 Mal Belogen“, Andrea Berg.
  • Thomas Häßler (49, Ex-Fußball-Nationalspieler) tanzt mit Regina Luca (27): Langsamer Walzer, „Heaven“, Bryan Adams.
  • Eric Stehfest (26, Schauspieler) tanzt mit Oana Nechiti (28): Cha Cha Cha, „Goodbye“, Feder.
  • Niels Ruf (42, Moderator, Schauspieler und Autor) tanzt mit Oti Mabuse (25): Wiener Walzer, „Where The Wild Roses Grow“, Nick Cave & Kylie Minogue. (Lässt Niels Ruf die Finger von Otlile Mabuse?)
  • Ulli Potofski (63, Sportmoderator) tanzt mit Kathrin Menzinger (27): Cha Cha Cha, „Daddy Cool“, Boney M.
  • Attila Hildmann (34, Veganer Starkoch und Autor) tanzt mit Oxana Lebedew (28): Quickstep, „Wonderwall“, Paul Anka (Oasis Cover). verloren. (Wer sind Attila Hildmann und Oxana Lebedew?)
  • Franziska Traub (53, Schauspielerin) tanzt mit Vadim Garbuzov (28): Cha Cha Cha, „She’s A Lady“, Tom Jones.
  • Nastassja Kinski (55, Schauspielerin) tanzt mit Christian Polanc (37): Wiener Walzer, „Everybody Hurts“, Tina Arena (R.E.M. Cover).
  • Jana Pallaske (36, Schauspielerin) tanzt mit Massimo Sinató (35): Cha Cha Cha, „Sugar“, Robin Schulz.
  • Sonja Kirchberger (51, Schauspielerin) tanzt mit Ilia Russo (29): Wiener Walzer, „I Put A Spell On You“, Annie Lennox.
  • Sarah Lombardi (23, Sängerin) tanzt mit Robert Beitsch (24): Quickstep, „Avenir“, Louane.
  • Victoria Swarovski (22, Sängerin) tanzt mit Erich Klann (28): Cha Cha Cha, „I Don’t Like It, I Love It“, Flo Rida ft. Robin Thicke.
  • Alessandra Meyer-Wölden (32, Model, Moderatorin und Schmuckdesignerin) tanzt mit Sergiu Luca (33): Langsamer Walzer, „What If“, Kate Winslet. (Die von den Swarowski-Steinen? Wer sind Victoria Swarovski und Erich Klann?)(Tanzbär, Überraschungstüte, Ü-50-Wunder: Wer ist was bei „Let‘s Dance 2016“?)Wer sind Alessandra Meyer-Wölden und Sergiu Luca?

Alles zu „Let‘s Dance 2016“ auf unserer Themenseite.


„Let‘s Dance 2016“ ist die neunte Staffel der RTL-Show. Vor dem Jury-Pult von Joachim Llambi, Jorge Gonzalez und Motsi Mabuse versuchen zwölf Kandidaten in zwölf Shows zum Dancing Star 2016 zu werden: Julius Brink (mit dem Profi Ekaterina Leonova), Thomas Häßler (mit dem Profi Regina Luca), Attila Hildmann (mit dem Profi Oxana Lebedew), Nastassja Kinski (mit dem Profi Christian Polanc), Sonja Kirchberger (mit dem Profi Ilia Russo), Sarah Lombardi (mit dem Profi Robert Beitsch), Alessandra Meyer-Wölden (mit dem Profi Sergiu Luca), Jana Pallaske (mit dem Profi: Massimo Sinató), Ulli Potofski (mit dem Profi: Kathrin Menzinger) Niels Ruf (mit dem Profi Otlile Mabuse), Eric Stehfest (mit dem Profi Oana Nechiti), Victoria Swarovski (mit dem Profi Erich Klann), Franziska Traub (mit dem Profi Vadim Garbuzov) und Michael Wendler (mit dem Profi Isabel Edvardsson). „Let‘s Dance 2016“ ist die deutsche Version des BBC-Formats „Strictly Come Dancing“.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN