Schwarze Hände auf blonder Frau Nach Köln: „Focus“ erntet Kritik für neues Cover


Osnabrück. Mit seiner neuen Ausgabe sorgt das Magazin „Focus“ bereits vor seiner offiziellen Erscheinung am Samstag für Aufsehen. Im Internet erntet das Magazin viel Kritik für die Gestaltung seines aktuellen Covers.

Nach der Silvesternacht in Köln zeigt der „Focus“ auf seinem Titelfoto eine nackte, weiße, blonde Frau – ihr Körper ist mit schwarzen Handabdrücken übersäht. Der große Titel: „Frauen klagen an. Sind wir noch tolerant oder schon blind?“ Chefredakteur Ulrich Reitz hatte das Cover am Freitag in seinem Newsletter präsentiert.

In den sozialen Medien dauerte es nicht lange, bis sich teils massiver Widerstand gegen das Titelbild regte. Auf Twitter hagelt es Kritik bis hin zur wüsten Beschimpfung. „Spinnt Ihr jetzt total“, fragt @FrauMaja. Der Twitterer @MSneijder wirft dem „Focus“ vor: „Wer sich regelmäßig mit @focusonline beschäftigt, weiß, dass dieser Titel kein Ausreißer, sondern Kalkül ist.“

Das Magazin selbst reagierte bis zum Abend weder auf Facebook noch auf Twitter auf die Kritik des populistischen Covers.





































0 Kommentare