20-jähriges Jubiläum Mit „Toy Story“ begann der Erfolg der Animationsfilme

Von epd

„Toy Story“ kam vor 20 Jahren in die Kinos. Foto: imago stock&people„Toy Story“ kam vor 20 Jahren in die Kinos. Foto: imago stock&people

Frankfurt. Beinahe hätte es „Toy Story“ gar nicht gegeben. Als die Macher ihren Film in einem frühen Stadium erstmals einem Testpublikum zeigten, fiel er so dermaßen bei den Zuschauern durch, dass Financier Disney kurz davor stand, das komplette Projekt einzustampfen. Dabei war das Studio selbst schuld. Disney-Animationschef Jeffrey Katzenberg hatte Regisseur John Lasseter und sein Team so lange gedrängt, die Geschichte um lebendiges Spielzeug hip und cool zu machen, bis keiner mehr die Charaktere leiden konnte.

Lasseter, ein großer Mann mit einer Vorliebe für Hawaiihemden, wollte eigentlich einen Film mit viel Herz machen. Einen Kumpel-Film über einen Cowboy und einen Astronauten, die zu dem Jungen zurückzukehren wollen, dessen Lieblingsspielzeug

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN