zuletzt aktualisiert vor

Rettet Rick Grimes Alexandria? The Walking Dead Staffel 6: Was wissen wir?

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Spekulationen um den Inhalt der sechsten Staffel von „The Walking Dead“ gehen munter weiter, sicher ist nur: Schauspieler Andrew Lincoln ist als Rick Grimes wieder im Einsatz. Foto: Gene Page/AMCDie Spekulationen um den Inhalt der sechsten Staffel von „The Walking Dead“ gehen munter weiter, sicher ist nur: Schauspieler Andrew Lincoln ist als Rick Grimes wieder im Einsatz. Foto: Gene Page/AMC

Osnabrück. Im Oktober kehrt die Zombie-Serie „The Walking Dead“ auf die Bildschirme zurück. Doch was erwartet die Zuschauer in Staffel 6? Der offizielle Trailer lässt vermuten: Die Überlebenden um Rick Grimes müssen sich nicht nur gegen Zombies wehren, sondern erneut gegen andere Menschen.

Achtung, Spoiler für alle Staffeln!

  • Staffel 6 von „The Walking Dead“ bietet neben einer großen Zombieherde Konflikte im Inneren der Sicherheitszone Alexandria. Im Mittelpunkt: Rick Grimes und Morgan Jones.
  • Wird Rick Grimes zum Bösewicht oder rettet er Alexandria? Beide Theorien sind dank des offiziellen Trailers denkbar.
  • Wie gewohnt, halten die Macher die Spannung aufrecht, wer sterben und wer überleben wird. Sicher ist nichts bis zur Ausstrahlung ab dem 11. Oktober.

In einer postapokalyptischen Welt verschwimmen die Grenzen zwischen Gut und Böse, neue Gesellschaftsstrukturen bilden sich und der Kampf ums Überleben wird zum Alltag. Am Ende der fünften Staffel von „The Walking Dead“ schien es, als würde der sonst so rechtschaffene Rick Grimes (Andrew Lincoln) zum Bösewicht mutieren, brachte er doch eiskalt Jessies Ehemann um. Wird Rick also zum neuen Governor,  der nicht davor zurückschreckt, Menschen zu töten, um die Sicherheit seiner Zuflucht zu gewähren?  (Weiterlesen: Erste Bilder zur sechsten Staffel von „The Walking Dead“ veröffentlicht)

Im offiziellen Trailer, der am 10. Juli 2015 auf der Comic Con in San Diego veröffentlicht wurde, wird dieser Eindruck erweckt. Ein blutverschmierter Rick, der teils verzweifelt, teils wütend auf der Flucht ist. Aber auf der Flucht wovor?

Theorie 1: Morgan übernimmt das Ruder

Morgan Jones (Lennie James) schaffte es am Ende der fünften Staffel nach Alexandria und hatte in der finalen Episode seinen Überraschungsauftritt. Morgan wirkt im Trailer erstaunlich selbstsicher, obwohl er in Staffel 3 noch dem Wahnsinn nahe schien, und wird als vernünftigen Gegenpart zu Rick dargestellt. Gegenüber Deanna Monroe, dem Oberhaupt von Alexandria, sagt Morgan sogar: „Ich kann Rick aufhalten, wenn es sein muss.“

Hilft er der Abgeordneten, Rick Grimes aus Alexandria zu verbannen und übernimmt so die Herrschaft über Alexandria? Eher unwahrscheinlich, denn da hätten sicherlich Carol, Daryl (Norman Reedus), Michonne und Carl ein Wörtchen mitzureden. Auch wenn sie mit Ricks Vorgehensweise nicht immer einverstanden waren, hält diese Familie doch unerschütterlich zusammen. (Weiterlesen: Warum ist „The Walking Dead“ so erfolgreich?)

Theorie 2: Morgan bringt Rick wieder zur Vernunft

Auch Morgan dürfte schnell klar werden, dass die Bedrohung nicht nur von den Zombies ausgeht, sondern auch von den Menschen. Sei es zum einen die geheimnisvolle Gruppe um die Wölfe, die wahrscheinlich wieder auftauchen wird, und zum anderen die Bedrohung aus Alexandria selbst. Längst haben die Macher um Gale Anne Hurd, Robert Kirkman, Scott Gimple und Greg Nicotero noch nicht jeden Charakter gezeigt, den es in Alexandria zu entdecken gibt, außerdem kommen neue hinzu. Wem kann die Gruppe um Daryl und Rick trauen?

Die Bewohner von Alexandria waren eine Zeitlang behütet von den Geschehnissen der Außenwelt,  sie hatten kaum Kontakt zu den Zombies, denn sie waren abgeschottet hinter ihren Mauern sicher. Im Trailer zur neuen Staffel wird gezeigt, dass diese Mauern verstärkt und ausgebaut werden müssen, um den Untoten Einhalt zu gebieten. Wie gewohnt greift Rick hart durch und hält die Bewohner der Sicherheitszone an, schnell zu handeln, zu rennen und zu töten. Das kommt sicherlich nicht bei jedem gut an.

Neue Charaktere

So taucht erstmals der Schauspieler Ethan Embry in der Rolle von Carter auf, einem Bewohner von Alexandria, der bisher noch nicht in Erscheinung getreten ist. Gegenüber „Entertainment Weekly“ erklärte Showrunner Scott Gimple, dass Carter nicht aus den Comics stammt, aber von den Vorlagen inspiriert wurde. Daher kann über Carter nur wenig spekuliert werden, aber im Trailer wird der Eindruck erweckt, dass er nicht hinter Ricks Entscheidungen steht.

Warum rennt Rick also weg? Denkbar ist schon, dass der ehemalige Polizist und selbst ernannter Anführer mithilfe von Morgan aus der Gemeinschaft ausgeschlossen wird. Doch erinnern wir uns an den Beginn der fünften Staffel: Dort rettete Carol Peletier, von Rick verbannt, die Gruppe aus Terminus und wurde erneut als Mitglied akzeptiert. Es ist also möglich, dass Rick ein ähnliches Schicksal ereilt und er als Retter von Alexandria zurückkehrt   (Weiterlesen: Andrew Lincoln über Ricks Entwicklung in „Conquer“)

Doch zuerst gibt es unerwarteten Ärger im Paradies: Wie die Seite „The Spoiling Dead Fans“ auf Facebook berichtet, kommt es zu einem heftigen Streit zwischen Daryl und Rick während einer Außenmission. Unterbrochen werden sie vom neuen Charakter Jesus. Was hinter dem Streit steckt, ist allerdings noch unklar.

Weitere Gerüchte gibt es auch bereits um das berühmte Midseason-Finale: Verliert Carl Grimes wie im Comic sein Auge bei einer Schießerei? Zumindest wurde Schauspieler Chandler Riggs mit einem verbundenen Auge gesichtet.

Wieder da: die Zombieherde

Standen in Staffel 5 vor allem die Flucht aus Terminus vor den Kannibalen und die Ankunft in der neuen Zuflucht im Mittelpunkt, geht es in Staffel 6 vorerst darum, diese Sicherheitszone zu verteidigen. Auffällig oft zeigt der Trailer eine Zombieherde, die Alexandria bedroht. Wie bereits in anderen Episoden wird deutlich, dass die Zombies sich zusammenrotten und als gewaltige Masse die Überlebenden bedrohen.

In Staffel 4 führte das zum Verlust des Gefängnisses. Das lag aber auch daran, dass der Governor die Zombies geschickt einsetzte, um das Gefängnis zu erobern. In Staffel 3 klappte das zwar nicht, aber in der vierten Staffel setzte der verrückte Diktator zusätzlich einen Panzer ein.

Auch die Gruppe der mysteriösen Wölfe nutzt die Masse der Zombies, um Fallen aufzustellen. Möglicherweise hetzen sie also die Untoten auf die Zuflucht, um sie einzunehmen.

Keine Zeit für die Liebe?

Ob sich die zarten Bande zwischen Rick und Jessie (Alexandra Breckenridge) weiterentwickeln, muss abgewartet werden. Im Trailer ist keine Spur einer Romanze zu finden, vom Ehepaar Maggie und Glenn mal abgesehen, doch dürfte es für Jessie auch schwierig sein, Rick zu vertrauen. Immerhin hat er ihren Mann Pete  in der finalen Folge „Conquer“ von Staffel 5  ohne zu zögern erschossen.

Auch von den anderen Mitgliedern der Gruppe wie Michonne (Danai Gurira), Carol (Melissa McBride) und Carl (Chandler Riggs) ist wenig zu sehen, außer beim Töten von Zombies, von romantischen Begegnungen ganz zu schweigen. Dafür taucht Enid wieder auf, vielleicht ein Zeichen dafür, dass sie ihre Beziehung zu Carl vertiefen wird.  (Weiterlesen: Sechs Gründe, warum „The Walking Dead“ Mist ist)

Neuer Drehort: Hilltop

Wie die „Spoiling Dead Fans“ auf Facebook berichten, wird am Set ein neuer Ort neben Alexandria aufgebaut: Hilltop. Die Leser der Comics wissen bereits, was es mit Hilltop auf sich hat, in dem mehr Menschen als in Alexandria Zuflucht gefunden haben: Dort, 30 Kilometer von Ricks Zuflucht entfernt, lebt Anführer Paul „Jesus“ Monroe mit seinen Gefährten.

Damit dürfte für die Comic-Fans ein Traum wahr werden und einer der neuen Hauptcharaktere eingeführt werden, die Rick unterstützen. Allerdings nicht im Kampf gegen die Wölfe, sondern gegen eine weitere Gruppe von Bösewichten unter der Führung von Negan. Doch von denen fehlt laut „Spoiling Dead Fans“ noch jede Spur.

Die Kenner der Comics sollten sich auch nicht zu sicher sein, was als Nächstes kommt, denn die Serie weicht oft von den Handlungen in den Comics ab. Wie bei den Kannibalen aus Terminus, die Rick und Co. recht schnell aus dem Weg geräumt haben.  (Weiterlesen: „Outcast“: Neues vom Walking-Dead-Autor Robert Kirkman)

Und zum Schluss: Wer überlebt?

Die beliebte Frage, die alle Fans von „The Walking Dead“ umtreibt:  Wer wird überleben? Dabei gilt die Angst vor allem den Charakteren, die von Anfang dabei sind. Für ihre Schock-Momente bekannt, müssten die Drehbuchautoren der Zombie-Serie mal wieder eine beliebte Figur über die Klinge springen lassen. Doch auch wenn es im Trailer so aussieht, als wäre Fan-Liebling Nummer Eins, Daryl Dixon, in Gefahr, dürften er und Rick es zumindest bis zum Staffelfinale schaffen, der Aufschrei wäre sonst zu groß.  (Weiterlesen: Dramatische Finalfolgen von „The Walking Dead“ im Vergleich)

Immer gefährlicher wird es allerdings für Glenn: Er stirbt in den Comics durch die Hand von Negan. Bereits bei Staffel 5 fürchteten sich die Fans vor seinem Tod, gab es doch mehrfach Anspielungen auf seinen Comic-Tod. Aber da Negan (wahrscheinlich) noch nicht auftaucht, könnte Glenn es bis zum Finale schaffen.  (Weiterlesen: Infos zu „Fear The Walking Dead“: Ableger von „The Walking Dead“ wird Ende August ausgestrahlt)


Sendetermin

Die sechste Staffel von „The Walking Dead“ wird ab dem 11. Oktober 2015 immer sonntags in den USA gezeigt,  in Deutschland läuft sie ab dem 12. Oktober immer montags bei Fox.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN