zuletzt aktualisiert vor

Ab 24. August in Deutschland bei Amazon AMC-Serie Fear The Walking Dead: Was wissen wir?

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Die AMC-Serie „Fear The Walking Dead“ läuft am 23. August 2015 in den USA an. Doch wer spielt in der Zombie-Serie mit und was wird passieren? Hier die bisherigen Fakten im Überblick.

Die Zombie-Serie „The Walking Dead“ ist zurzeit in der Pause, doch Fans können die Zeit mit der neuen AMC-Serie „Fear The Walking Dead“ überbrücken. Doch worum geht es in der Serie genau?  (Weiterlesen: AMC bestellt zwei Staffeln von neuer Zombie-Serie)

Handlung der ersten Staffel

Nach dem Erfolg der Comic-TV-Verfilmung „The Walking Dead“ vom US-Sender AMC war klar, dass es noch einige Geschichten zu erzählen gibt. Doch greift „Fear The Walking Dead“ nicht die Nebenstränge auf, die bisher in „TWD“ nicht erzählt wurden, sondern geht einen ganz anderen Weg.

Laut Showrunner Dave Erickson soll es sich in der ersten Staffel eher um ein Familiendrama handeln als um den Kampf ums nackte Überleben. Das berichtete er dem US-Magazin „Entertainment Weekly“.  Daher startet die Serie auch ganz am Anfang der Apokalypse und zeigt das Leben einer Familie in Los Angeles und ihre Probleme.

Im Mittelpunkt steht der geschiedene Lehrer Travis, der mit Vertrauenslehrerin Madison eine Beziehung führt, sie hat zwei Kinder aus einer anderen Beziehung, Nick und Alicia. Madison soll eine dunkle Vergangenheit haben, die ihr zu schaffen macht.  (Weiterlesen: „The Walking Dead“-Produzentin: „Erfolg hat auch mich überrascht“)

Wer spielt mit?

Die Hauptrollen in dem post-apokalyptischen Drama übernehmen Cliff Curtis (bekannt aus der Serie „Missing“ und Filmen wie „Stirb Langsam 4.0“ oder „Colombiana“), Kim Dickens („Sons of Anarchy“, „Gone Girl“), Frank Dillane (Tom Riddle aus „Harry Potter und der Halbblutprinz) und Alycia Debnam-Carey („Into the Storm“). Die vier spielen die Mitglieder der Familie um Travis.

Außerdem mit an Bord als Hauptbesetzung sind Elizabeth Rodriguez, Mercedes Mason, Rubén Blades und Lorenzo James Henrie. In Nebenrollen spielen unter anderem Sandrine Holt und Shawn Hatosy („Southland“) mit.

„Fear The Walking Dead“ basiert wie auch „The Walking Dead“ auf den Comics von Robert Kirkman, Tony Moore und Charlie Adlard. Wie auch bei „TWD“ sind Gale Anne Hurd, Greg Nicotero und David Alpert als Produzenten mit an Bord.

Wann wird die Serie ausgestrahlt?

AMC hat den offiziellen Starttermin für die USA bekannt gegeben: Ab dem 23. August 2015 läuft die erste Staffel. Damit will der US-Sender die Pause zur sechsten Staffel von „The Walking Dead“ im Oktober überbrücken.

Auch die deutschen Fans können sich auf die Serie freuen, doch läuft sie nicht wie gewohnt bei Fox, sondern bei Amazon Prime Instant Video. Ab 24. August 2015 geht es auch in Deutschland los, wahlweise auf Englisch oder Deutsch. Der deutsche Pay-TV-Sender hatte den Zuschlag für die Rechte nicht erhalten.

Die Dreharbeiten begannen Mitte Mai in Los Angeles. Staffel 1 umfasst erst einmal sechs Episoden. Wie AMC mitteilt,  umfasst die erste Episode 90 Minuten Sendezeit. Die zweite Staffel soll im nächsten Jahr ausgestrahlt werden, dann bereits mit 15 Episoden. 

Was ist noch anders im Gegensatz zu „The Walking Dead“?

Im offiziellen Trailer wird gezeigt, dass die Zombies weniger träge durch die Gegend schlurfen als in „The Walking Dead“. So muss Hauptdarsteller Frank Dillane um sein Leben laufen. „Wenn die Zivilisation zugrunde geht, geschieht das schnell“: Getreu dieses Mottos aus dem Trailer zeigen die Macher in der ersten Staffel, wie Los Angeles von der Zombie-Seuche überrannt wird. 

Doch der Zeitraum, in dem das gezeigt wird, behandelt erst einmal nur wenige Wochen. Wir erinnern uns:  In der ersten Staffel von „The Walking Dead“ wacht Polizist Rick Grimes nach vier bis fünf Wochen Koma im Krankenhaus auf, die Welt ist dann bereits eine postapokalyptische Zombie-Welt. “Fear The Walking Dead“ soll vorerst nur zwei Wochen Handlung umfassen, der Zuschauer ist also nach dem Ende von Staffel 1 noch nicht bei der Geschichte von „The Walking Dead“ angekommen.  (Weiterlesen: Warum ist „The Walking Dead“ so erfolgreich?)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN