Game of Thrones Staffel 5 Valar Morghulis und Valar Dohaeris: Was heißt das?


Osnabrück. Ohne die beiden Begriffe „Valar Morghulis“ und „Valar Dohaeris“ kommt kaum noch eine Folge der Fantasy-Serie „Game of Thrones“ aus. Doch was bedeuten diese Begriffe eigentlich?

Achtung, im Text folgen Spoiler für alle Staffeln, auch für die fünfte!

„Valar Morghulis“

Der mysteriöse Mann ohne Gesicht, Jaqen H‘ghar, sagt diese geheimnisvollen Worte erstmals in der zweiten Staffel. Die zehnte Epsiode trägt sogar den Titel „Valar Morghulis“. Wir erinnern uns: Arya Stark rettet den ihr unbekannten Jaqen H‘ghar, als Dank bringt er drei Männer für sie um. Arya muss ihm lediglich die Namen der Männer sagen. Am Ende der Staffel, also in Folge 10, überreicht Jaqen Arya zum Abschied eine Münze und trägt ihr auf, jedem Menschen, den sie in seiner Heimat Braavos trifft, zu sagen: „Valar Morghulis“. (Weiterlesen: Die Kunstsprache der Dothraki in „Game of Thrones“)

Die Figur des Auftragsmörders Jaqen H‘ghar, gespielt vom deutschen Schauspieler Tom Wlaschiha, erlangte unter Fans Kultstatus, kehrte aber vorerst nicht zurück. Auch die Bedeutung der Worte wurde in der Serie vom US-Sender HBO erst einmal nicht geklärt. (Weiterlesen: „Game of Thrones“ ist Schrott – 10 Beweise)

„Valar Dohaeris“

Dafür tauchte eine neue mysteriöse Redewendung auf: „Valar Dohaeris“. So hieß die erste Folge der dritten Staffel, auf die Bedeutung wurde ebenfalls nicht eingegangen. Erst später wird klar, dass „Valar Dohaeris“ die Erwiderung auf „Valar Morghulis“ ist. Aus dem hoch-valyrischen übersetzt heißt „Valar Morghulis“: „Alle Menschen müssen sterben“ („All men must die“). „Valar Dohaeris“ bedeutet: „Alle Menschen müssen dienen“ („All men must serve“). (Weiterlesen: Die fünf schockierendsten Momente bei „Game of Thrones“ – bis jetzt)

Arya segelt nach Braavos

Am Ende der vierten Staffel übergibt Arya Stark einem Kapitän die Münze, sagt die geheimnisvollen Worte und darf nach Braavos segeln. Dort wird sie in der fünften Staffel im Haus von Schwarz und Weiß zur Auftragsmörderin ausgebildet, unter anderem von Jaqen H‘ghar, und bekommt Einblick in die Lehren des Vielgesichtigen Gottes. (Lesen Sie zur fünften Staffel auch unsere Kritiken: Wer stirbt in Folge 10 „A Mother‘s Mercy“?)


Die US-Serie „Game of Thrones“ wird von David Benioff und D. B. Weiss für den US-Kabelsender HBO produziert. Die Erstausstrahlung der ersten Staffel bei HBO war am 17. April 2011. Ab 1. April 2012 folgte die Ausstrahlung der zweiten Staffel, ab 31. März 2013 die Ausstrahlung der dritten Staffel, am 6. April die der vierten.

Zusehen ist die fünfte Staffel seit dem 12. April 2015 in den USA wöchentlich Sonntagsabends auf HBO - in Deutschland werden die - noch unsynchronisierten - Folgen in der Nacht zu Montag als Live-Stream gegen 4 Uhr bei Sky gezeigt, ab 8 Uhr dann regulär bei Sky. Die deutsche Version wird ab dem 27. April jeweils montags um 21 Uhr auf Sky verfügbar sein.

George R. R. Martin publizierte den ersten Roman seiner Reihe „A Song of Ice and Fire“ mit dem Titel „A Game of Thrones“ 1996, der zweite Band „A Clash of Kings“ folgte 1998, der dritte Band „A Storm of Swords“ 2000, der vierte Teil „A Feast of Crows“ folgte 2005. Der bisher letzte Roman „A Dance with Dragons“ erschien 2011.

Die fünfte TV-Staffel „Game of Thrones“ greift Elemente aus gleich zwei der Romane aus der Reihe von George R.R. Martin auf: „A Feast for Crows“ (deutsch: „Zeit der Krähen“ und „Die dunkle Königin“) und „A Dance with Dragons“ (deutsch: „Der Sohn des Greifen“ und „Ein Tanz mit Drachen“). cob

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN