zuletzt aktualisiert vor

Wer ist raus? Let‘s Dance 2015: Minh-Khai zittert? Küblböck auf Rang 2?


Berlin. Let‘s Dance 2015: Katja Burkard fliegt zum zweiten Mal raus, Minh-Khai Phan-Thi muss zittern; und Daniel Küblböck kommt auf Rang 2 – nach Enissa Amani. Höhepunkte der achten Show von „Let‘s Dance 2015“.

„Let‘s Dance 2015“ ist ohne Katja Burkard einfach nicht möglich. Nach Ralf Bauers gesundheitsbedingtem Ausscheiden springt Burkard noch einmal ein – mit einem HipHop zum Milli-Vanilli-Trash-Hit „Girl You Know It‘s True“. Man kann nur hoffen, dass Bauer seine Grippe überwunden hat. Seit seiner Krankmeldung am 4. April lässt er seinen Facebook-Account ruhen. Burkard hat nun die Chance, zum zweiten Mal in Folge auszuscheiden. Oder ein weiteres Mal mit einem Überraschungserfolg Favoriten zu deklassieren. (Darya? Ajsa? Vanessa? Wer fliegt jetzt noch raus? Hier steht es zuerst.)

Steiner, Sarpei, Küblböck: „Let’s Dance“-Mittelfeld oder Favoriten?

Wenn Katja Burkard einen Tänzer überrunden kann, dann wohl am ehesten Daniel Küblböck. Mit seiner Samba zu Ricky Martin holt Daniel immerhin 19 Punkte – gewiss nicht nur, weil Otliles Kleid platzt und Daniel sich das Oberteil vom Leib reißt. Eine gute Vorlage für das Fan-Voting. Matthias Steiner, der immer ein bisschen zwischen Favoriten-Status und Mittelfeld schwankte, holt danach mit einem Quickstep stehende Ovationen – und 27 Punkte. Er muss sich heute keine Sorgen mehr machen. Hans Sarpei ackert mit seinem Jive dagegen knappe 21 Achtungspunkte heraus. Motsi Mabuse will ihm hinterher die Arme abschneiden; Joachim Llambi (Deutsch-Spanier) findet Barcelonas Sieg über die Bayern entschieden besser als Sarpeis Jive. In seinem Fall besonders traurig; Sarpei nimmt sich Kritik doch immer so zu Herzen. (Küblböck tanzt mit der Schwester von Motsi Mabuse: Ist das fair?)

Enissas Paso Doble: Spanien liegt in Köln-Ossendorf

Enissa tanzt – und Joachim Llambi nimmt seine Wertung der Vorwoche zurück: „Jeder macht mal Fehler, ich hätte dir in der letzten Woche ein; zwei Punkte mehr geben müssen, Hase.“ Mit ihrem Freestyle im Marilyn-Look hatte sie damals nur 19 Punkte geholt. Und das – wie Christian Polanc hinterher halblaut anmerkte – obwohl sie einen Grundschritt mehr in ihre Choreo eingebaut hatten, als die anderen Paarungen. Ex-Juror Michael Hull hatte Llambi in einem Gastbeitrag danach Urteile nach Sympathie vorgeworfen. Diesmal gibt Llambi 9 Punkte, die anderen beiden Juroren sogar 10. Das macht als Endergebnis 29 Punkte – für eine in Llambis Worten „sensationelle“ Leistung. (Mehr „Let’s Dance“: das Erotik-Duell zwischen Enissa und Minh-Khai.)

Minh-Khai vertanzt Schwangerschaft und Geburt

Wie sehr Selbstinterpretationen von Künstlern den Kunstgenuss zerstören können, führt Minh-Khai Phan-Thi bei ihrem Slow-Fox vor. Im Einspieler davor verraten sie und Massimo Sinató, dass sie die Erfahrung von Schwangerschaft und Geburt in den Tanz einbringen wollen. Den anschließenden Auftritt verfolgt mit danach in ständiger Angst vor einem Bekenntnistanz, der Presswehen mit Waldorf-Ästhetik verbindet. So schlimm kommt es zum Glück nicht. Ohne Vorwarnung wäre einem nicht mehr aufgefallen als das Schlussbild, bei dem Massimo sein Ohr auf Minh-Khais Bauch drückt – wozu RTL aus dem Off Herztöne erklingen lässt. In der Wertung spürt man den privaten Anlass dann doch: Minh-Khai holt für sie erschreckend bescheidene 20 Punkte. Persönliche Betroffenheit hemmt! (Ballon-Sex vor der Bohlen-Jury: Muss man DSDS-Kandidaten vor sich selbst schützen?)

Katja Burkard tanzt HipHop: Ist das fair?

Katja Burkard war schon raus und hätte das alles gar nicht machen müssen. Sie wollte eigentlich schon nach Venedig gereist sein, Paul Lorenz hatte einen Trip zu seiner Freundin in Moskau geplant. Stattdessen tanzen sie jetzt HipHop zur Musik der, äh, Rapper Milli Vanilli. Für jüngere Leser: Das ist eine Band, die in der Gründungsphase des HipHops im Skandal untergegangen ist. Damals war Katja Burkard noch jung. Aerobic war noch genauso populär wie Breakdance. Und so ähnlich sieht jetzt auch der Reha-Tanz von Katja Burkard aus. Motsi und Jorge geben je 3 Punkte. Immerhin hatte Katja Burkard nur zwei Tage zum Proben. Llambi bleibt bei einem Punkt. Katja ist zum Ausscheiden zurückgekommen. War das fair? (Mehr TV: Behörde prüft rechtliche Maßnahmen gegen Heidi Klums GNTM – welche Strafen drohen?)

Schöner schmeicheln: Was Motsi über Thomas Drechsel sagt

„Deine schauspielerische Leistung war großartig“, sagt Motsi Mabuse zu Thomas Drechsels Tango. Sein Song war die Varieté-Nummer „Kein Schwein ruft mich an“, und das animiert den ohnehin zur Komik neigenden Drechsel zu grobem Klamauk – im Schlussbild schaut er mit großen Augen und noch größer aufgerissenem Mund in die Kamera. Super-Schauspiel also. Bei GZSZ, wo Drechsel sonst malocht, loben sie unterdessen wahrscheinlich seine tolle tänzerische Leistung.

Daniel und Otlile: Königspaar des Discofox

„Niederbayern ist das Land des Discofox“, sagt Daniel Küblböck vor dem Discofox-Marathon. Und er selbst regiert in diesem Lande! Nach sechs Minuten Dauertanz wird er mit Otlile Mabuse zum King of Discofox – und erhält damit von Daniel Hartwich persönlich die Erlaubnis, jetzt immer zuerst ans Buffet zu gehen. Was für ihn noch wichtiger ist: Mit den zehn Punkten der zweiten Runde hat er insgesamt 29, liegt damit auf Rang zwei nach Enissa – und muss sich diesmal wohl keine Sorgen machen.

Wer ist weiter, wer ist raus bei „Let‘s Dance 2015“?

Letzte Woche ist Katja Burkard schon einmal rausgeflogen bei „Let‘s Dance 2015“. Und diesmal?

Sicher weiter bei „Let‘s Dance“ sind:

  • Enissa Amani und Christian Polanc,
  • Daniel Küblböck und Otlile Mabuse,
  • Matthias Steiner und Ekaterina Leonova,
  • Hans Sarpei und Kathrin Menzinger.

Zittern müssen

  • Thomas Drechsel und Regina Murtasina,
  • Katja Burkard und Paul Lorenz,
  • Minh-Khai Phan-Thi und Massimo Sinató.

Minh-Khai wird zuerst erlöst und ist weiter, Thomas Drechsel darf auch weitermachen. Katja Burkard fliegt zum zweiten Mal in Folge raus – alle wünschen den restlichen Kandidaten gute Gesundheit.

Dies waren die Tänze der achten Show von „Let‘s Dance 2015“

Was wurde in der achten Show von „Let‘s Dance 2015“ getanzt? Hier die Übersicht.

  • Enissa Amani (30, Comedian) tanzt mit Christian Polanc (36): Paso Doble, „Zorongo (Traditional)“, Paco Peña, Guillermo Basilisco, Ely „La Gambita“ & Antonia Gomez.
  • Katja Burkard (50, Moderatorin und Dauerabstiegskandidatin) tanzt mit Paul Lorenz (28): HipHop, „Girl You Know It’s True“, Milli Vanilli. (Stolpert der Pannenstar Burkard ins Finale?)
  • Minh-Khai Phan-Thi (41, Schauspielerin und Moderatorin) tanzt mit Massimo Sinató (34): Slowfox, „Stay“, Rihanna feat. Mikky Ekko. (Minh-Khai und Massimo: Krank ins Finale?)
  • Daniel Küblböck (29, Musiker und Unternehmer) tanzt mit Otlile Mabuse (24): Samba, „Livin‘ La Vida Loca“, Ricky Martin.
  • Hans Sarpei (38, ehemaliger Fußballprofi) tanzt mit Kathrin Menzinger (26): Jive, „Oh Jonny“, Jan Delay. (Wer sind Sarpei und Menzinger?)
  • Matthias Steiner (32, Olympiasieger, Autor und Motivationstrainer) tanzt mit Ekaterina Leonova (27): Quickstep, „I Wanna Be Like You“, Robbie Williams feat. Olly Murs (Cover).
  • Thomas Drechsel (28, Schauspieler) tanzt mit Regina Murtasina (26): Tango, „Kein Schwein Ruft Mich An“, Max Raabe.

Wer ist weiter? Wer ist raus? Alles zu „Let‘s Dance 2015“ auf unserer Themenseite.


„Let‘s Dance“ geht in die achte Staffel: Wer wird Dancestar 2015? Im Rennen sind die Kandidaten Beatrice Richter, Cathy Fischer, Cora Schumacher, Daniel Küblböck, Detlef Steves, Enissa Amani, Hans Sarpei, Katja Burkard , Matthias Steiner, Miloš Vuković, Minh-Khai Phan-Thi, Panagiota Petridou, Ralf Bauer und Thomas Drechsel. Die Jury stellen wie im Vorjahr wieder Motsi Mabuse, Joachim Llambi und Jorge Gonzalez.

0 Kommentare