zuletzt aktualisiert vor

Wer zieht ein? Newtopia: Wer sind die Kandidaten der Sat1-Show?

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Berlin. Mit „Newtopia“ wagt sich Sat1 an das gewagteste TV-Experiment des Jahres. 15 Kandidaten beziehen eine Scheune in Königs Wusterhausen, um miteinander als Selbstversorger zu leben – und sich selbst die Spielregeln einer neuen Gesellschaft zu geben. In Holland ist „Newtopia“ ein Hit, in den USA gefloppt. Welche Kandidaten ziehen in Deutschland ein?

„Newtopia“: Hinter dem Namen der Sat1-Show verbirgt sich eine vollüberwachte TV-Scheune bei Berlin. Wer sind die Kandidaten, die ab Montag, 23. Februar, als Selbstversorger einen Schuppen ohne Betten beziehen – um vor 105 Kameras die Grundregeln einer neuen Gesellschaft zu erfinden? Die Namen der ersten Pioniere hat Sat1 bereits veröffentlicht. (Mehr zu „Newtopia“: Scheitert John de Mols Prestige-Projekt?)

Kerstin, die Finanzministerin von „Newtopia“

Kerstins größte Sorge beim Experiment „Newtopia“ ist der Verzicht auf Toilettenpapier, notiert sie in ihrer Selbstbeschreibung – verweist aber zugleich auf ihr Organisationstalent. Man kann nur hoffen, dass diese Art des Organisierens den 105 Newtopia-Kameras entgehen wird. Als gelernte Buchhalterin will die 38-jährige Kerstin zur Finanzministerin in der TV-Scheune aufsteigen. Als Pferdwirtin und Mitbewohnerin in einem Haushalt voller Katzen, Hunde und Fische setzt sie sich für die artgerechte Haltung der Newtopia-Nutztiere ein. (Newtopia: Wie geht‘s zum Livestream? Wie funktioniert der Online-Pass?)

Lennart, der Baumeister

Lennart ist für „Newtopia“, was Bob der Baumeister fürs Kinderfernsehen ist:: Der 26-Jährige ist gelernter Zaun- und Bootsbauer und derzeit für Car-Ports, Pflasterarbeiten und Maschinenpark in einem Betrieb mit Pensionsstall und Rinderzucht zuständig. In seiner Freizeit repariert er Oldtimer-Trecker oder baut ausgediente Windkraftrad-Räder zu Riesenholzspaltern um. Man darf gespannt sein, was er aus dem Überwachungsequipment der Sat1-Produktion alles zusammenbastelt.

Wer ist Candy? Was bringt er für „Newtopia“ mit?

Für den Kandidaten Candy ist „Newtopia“ das ideale Format. Der 44-jährige Politikwissenschaftler lebt nämlich schon seit Jahren so, wie John de Mol es für das Sat1-Format vorschreibt: ohne festen Wohnsitz und in selbst gebastelten Verschlägen. Mal wohnte er in einer Londoner Kommune mit eigener Währung, dann war er in der Kreuzberger Cuvry-Brache zuhause, einem besetzten und unlängst abgebrannten Grundstück, wo er zugleich als Pressesprecher der Bewohner fungierte. Mit alternativen Gesellschaften kennt Candy sich also aus, mit Öffentlichkeitsarbeit auch. Handwerklich bringt er eine Ausbildung als Heizungsinstallateur mit sowie einen Furcht einflößenden Hang zur Tantra-Massage. (Newtopia: Kandidat Candy droht mit Polygamie – so war die „Newtopia“-Premiere.)

Was macht Diellza zur perfekten „Newtopia“-Kandidatin?

Wenn Candy der ideale Kommunarde ist, dann muss Diellza als vollkommene TV-Kandidatin gelten – ob es nun um „Newtopia“ geht oder irgendeinen anderen Mumpitz. Die 26-Jährige ist Model und offensichtlich bereit, ihre Schönheit in den Dienst des Fernsehens zu stellen, wenn es im Gegenzug Aufmerksamkeit gibt. Als Qualifikationen bringt sie eine Spinnenphobie mit, Abneigung gegen Schmutz und Anführerpersönlichkeiten sowie eine habituelle Schokoladensucht. Eine Selbstbeschreibung, die wir als Versprechen verstehen müssen: Diellza hat das Zeug dazu, mit Gruppenterror und Jammergeschrei die „Newtopia“-Pioniere aufzumischen. Sollte im Camp tatsächlich mal Schokolade auftauchen, kann sie allerdings eine echte Hilfe werden: Diellza hat eine Ausbildung als zahnmedizinische Fachangestellte und ist laut Sat1 auf die kariöse Erstversorgung vorbereitet. (Newtopia: Wie funktioniert der Kandidatenwechsel?)

Karolina: die Schnittmenge aus Diellza und Candy

Alternative Lebensmodelle und ein Hang zum Boulevard? Karolina (26) bringt beides mit. Ihr Geld verdient sie als Model und TV-Komparsin – aber nur so viel, wie sie zum Leben braucht. Die vegane Social-Media-Verweigerin verzichtet auch zuhause aus Nachhaltigkeitsgründen auf einen Kühlschrank und kündigt für „Newtopia“ an, die 14 anderen Kandidaten zur Fleischlosigkeit umzuerziehen. (Mehr zu „Newtopia“: Scheitert John de Mols Prestige-Projekt?)

„Newtopia“-Kandidat Derk: der Business-Clochard

Der verblüffendste „Newtopia“-Hybrid ist Derk. Der 26-Jährige hat gleich zwei BWL-Abschlüsse gemacht und klingt auch so. In seiner Selbstbeschreibung bramabasiert der Keyaccount-Manager vom wirtschaftlichen Erfolg der „Newtopia“-Kommune, vom effizienten Handel und den Skaleneffekten des Internets. Tatsächlich schlägt hinter Derks Krawatte das systemkritische Herz eines Weltenbummlers: Derks Ledertaschen-Produktion in Mosambik unterstützt die SOS-Kinderdörfer. Und schon nach dem Abi hat er ein Jahr in einem französischen Kloster gewohnt und abgelaufene Lebensmittel gegessen; hätte Sat1 ihn für „Newtopia“ nicht genommen, wäre er sein nächstes Projekt ein Jahr als Obdachloser gewesen. (Wie sexy ist der „50 Shades of Grey“-Soundtrack mit Beyoncé, Ellie Goulding und Weeknd?)

Aurica: die geborene Kommunardin

Die 40-jährige Aurica ist für das Kommunenleben geboren: Die ersten Jahre ihrer Kindheit lebte sie mit der Mutter in der Kölner Hausbesetzerszene – bis das Jugendamt dem ein Ende machte. In „Newtopia“ kehrt Aurica also an ihre familiären Wurzeln zurück. Zuletzt kassierte sie bei Aldi, vorher hat sie aber auch schon mal die Gastronomie in einem Sportstudio geleitet. Die Frau weiß, wie man hungrigen Aussteigern eine gesunde Portion Pommes frittiert!

Alle Informationen zu „Newtopia 2015“ lesen Sie auf unserer Themenseite.


„Newtopia“ ist die Hoffnung des Sat1-Vorabends. Das Format soll montags bis freitags ab 19 Uhr die Vorabend-Quoten des Privatsenders verbessern – und das für mindestens ein Jahr. In Holland läuft das Original von John de Mols Show bereits seit Januar 2014. Ein US-Ableger wurde allerdings nach wenigen Wochen eingestellt. Per Livestream können Zuschauer sich rund um die Uhr in die TV-Scheune in Königs Wusterhausen einschalten.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN