zuletzt aktualisiert vor

Heute Ermittler-Sex „Tatort“ heute: Wer sind die „Homeland“-Stars um Falke?

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Berlin. Der „Tatort: Die Feigheit des Löwen“ konfrontiert die Zuschauer heute mit Ermittler-Sex, Bolustod, dem „Homeland“-Schurken Abu Nazir und einem Drink aus der Hölle: Billstedter Milch. Alles, was Sie heute über den „Tatort“ mit Wilke Möhring und Petra Schmidt-Schaller wissen müssen.

Ein Flüchtlingskind umarmt die tote Schwester in einem Kofferraum. In einem Oldenburger Park liegt ein zu Tode gefolterter Syrer. Beim „Tatort: Die Feigheit des Löwen“ braucht man heute einen Schnaps – aber bitte nicht mit Milch. Was sie über den heutigen Fall wissen müssen, erfahren Sie hier. Was der Film taugt, lesen Sie in unserer „Tatort“-Kritik.

Gestern „Homeland“, heute „Tatort“

So eine Serienvorgeschichte hatte noch kein Nebendarsteller im „Tatort“: In der Rolle des undurchsichtigen Harun Massoud ist heute Navid Negahban zu sehen. Berühmt wurde er durch „Homeland“, wo er den Terroristen Abu Nazir spielte. Außerdem war er schon in „The Shield“, „The West Wing“, „Lost“, „24“ und „Arrow“ zu sehen. Weil er einige Zeit in Deutschland lebte, beherrscht er die Sprache. (Weiterlesen: Homerland – die Simpsons-Parodie auf „Homeland“.)

Heute „Tatort“, morgen „Homeland“

Am „Tatort: Die Feigheit des Löwen“ ist sogar noch ein zweiter „Homeland“-Schauspieler beteiligt: Numan Acar wird in der vierten Staffel von „Homeland“ den Schurken spielen. Im „Tatort“ wird er heute schon in der ersten Sequenz von einem Polizisten in Notwehr erschossen.

„Tatort“-Opfer stirbt heute den Bolustod

Eins der „Tatort“-Opfer stirbt heute den Bolustod, der volkstümlich auch Bockwurstbudentod genannt wird. Todesursache ist dabei ein im Rachen verkanteter Gegenstand, der allerdings kein Ersticken auslöst, sondern durch die Reizung der Kehlkopf-Nervengeflechte Herzstillstand auslöst.

Haben die „Tatort“-Ermittler heute Sex?

Hoppla! Nach einer wilden Nacht knutschen die „Tatort“-Ermittler Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Katharina Lorenz (Petra Schmidt-Schaller) und landen dann im Hotelbett – was darin passiert, weiß am nächsten Morgen zumindest Falke wohl nicht mehr so genau. (Weiterlesen: Wie war der letzte „Tatort“ mit Möhring und Schmidt-Schaller? Zur Kritik.)

Der übelste „Tatort“-Drink: Billstedter Milch

Bevor Falke und Lorenz im Bett landen, besaufen sie sich. Falke mixt sich und der Kollegin eine Billstedter Milch: Milch mit Korn. Das Rezept hat Wotan Wilke Möhring sich selbst ausgedacht. Wer nach Mixgetränken mit Milch und Korn sucht, stößt im Internet aber auf „Mäusepisse“. Man nehme: eine Flasche Korn, zwei Liter Milch und acht bis zehn Päckchen Vanillezucker.

Heute als „Tatort“-Pathologin: die Mutter des Regisseurs

Inzeniert wurde der heutige „Tatort“ von „Rammbock“-Regisseur Marvin Kren. Der engagiert immer wieder seine eigene Mutter für kleinere Rollen. Heute hat Brigitte Kren einen Auftritt al „Tatort“-Forensikerin. (Weiterlesen: Den Falke-„Tatort: Kaltstart“ hat auch schon Kren inszeniert.)

„Tatort“ heute von einem Bestseller-Autor

Das Drehbuch für den „Tatort: Die Feigheit des Löwen“ stammt von dem Schriftsteller Friedrich Ani. Bekannt ist der 55-Jährige vor allem für seine Krimis um den Vermisstenfahnder Tabor Süden. Mit der syrischen Thematik im „Tatort: Die Feigheit des Löwen“ hat er auch familiär zu tun: Anis Vater war Syrer. (Weiterlesen: Was taugt Ulrich Noethen als Kommissar Süden?)

Warum heißt der „Tatort“: „Die Feigheit des Löwen“?

Friedrich Ani erklärt, dass der Titel auf ein arabisches Sprichwort anspielt. „Das Sprichwort lautet: ’Der Löwe ist ein Feigling in einem fremden Land‘“, sagt Ani. „Ich habe mich da ein bisschen eingelesen, und dann fiel mir auf, dass gerade dieses Sprichwort gut für die Persönlichkeit des Harun Massoud passt, der sozusagen die dunkle Seite seines Bruders Nagib verkörpert.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN