zuletzt aktualisiert vor

Midseason-Finale „Coda“ am 1. Dezember 2014 The Walking Dead 5: Wer stirbt? Beth? Carol? Rick? Daryl?

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Es geht mit großen Schritten auf das Midseason-Finale zu: Was passiert mit Rick Grimes (Andrew Lincoln)? Foto: Gene Page/AMCEs geht mit großen Schritten auf das Midseason-Finale zu: Was passiert mit Rick Grimes (Andrew Lincoln)? Foto: Gene Page/AMC

Osnabrück. Mit Spannung erwarten Fans das Midseason-Finale der erfolgreichen US-Serie „The Walking Dead“. Bevor die Serie in ihre Winterpause geht, erhofft man sich Antworten auf zahlreiche Fragen, unter anderem: Stirbt einer der Hauptcharaktere? Und wenn ja, wer? Und wie geht es weiter? Wir wagen eine Prognose für die Folge „Coda“.

Im Laufe der bisherigen Staffeln musste der Zuschauer von einigen Charakteren Abschied nehmen. In der aktuellen fünften Staffel traf es bereits Bob, wird in Folge 8 noch jemand folgen? In den anderen Finalen zur Halbzeit mussten ebenfalls beliebte Figuren gehen. Hier geht es zu einem Vergleich.

Rick Grimes

Von den Fans geliebte oder gehasste Hauptfigur seit der ersten Staffel, er machte bislang die intensivste Wandlung durch: vom rechtschaffenen Polizisten hin zum brutalen Anführer. Brutal, so sein Motto, wird er aber nur, wenn es darum geht, seine Familie gegen Zombies, aber auch gegen Menschen zu verteidigen. Auch in der Folge „Coda“ wird er nicht darum herum kommen, seine Familie gegen Dawn und die anderen Polizisten zu verteidigen. Die Verhandlungen werden wahrscheinlich scheitern, aber auch, wenn es zum finalen Kampf kommt, wird Rick das Ganze sicher überleben. Das wäre sonst ein herber Verlust für die Handlung, da Ricks Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist. Andrew Lincoln alias Rick Grimes trägt die Serie zum Großteil mit, er wird auch in der 8. Folge und darüber hinaus bestimmt eine wesentliche Rolle spielen. Überlebenschance: sehr hoch.

Daryl Dixon

Ricks Bruder im Geiste und mittlerweile oft die Stimme der Vernunft, die Rick zurück pfeift. Den Charakter gibt es im Comic nicht, er wurde speziell für die Serie erfunden und konnte eine sehr große Fangemeinde um sich scharen. Doch die Gerüchte verdichten sich, dass Daryl eine harte Prüfung bevorsteht und er jemand wichtiges verliert. Er selbst ist ein Meister des Überlebens und wird auch diese Folge überstehen, doch wahrscheinlich mit gebrochenem Herzen. Würden die Drehbuchautoren Daryl sterben lassen, wäre das zwar eine überraschende Wendung, damit würde aber eine große und charakterstarke Stütze wegbrechen. Überlebenschance: unsterblich.

Carol Peletier

Die einst schüchterne Carol und jetzige starke Kämpferin musste viel mitmachen in den letzten Staffeln. Auch sie ist wie Daryl und Rick von Beginn an dabei und hat eine faszinierende Entwicklung hingelegt. Doch vielleicht ist ihre Geschichte erzählt: Zurzeit liegt sie schwer verletzt im Krankenhaus, es ist unklar, ob sie die Flucht überhaupt schaffen kann. Der Verlust wäre vor allem für Daryl schwer zu verkraften, sodass es möglich ist, durch Carols Tod eine neue Seite von ihm zu zeigen. Allerdings wäre die Überraschung für die Zuschauer nicht so groß, es wird fast erwartet, dass die Figur die Ereignisse nicht überlebt. Schockiert hingegen wären sicherlich viele und es wäre eine harte Prüfung für Daryl. Immerhin ist Carol in der Folge „Verschwunden“ vorgelaufen und wurde angefahren, während Daryl Noah geholfen hat. Sollte Carol sterben, würde Daryl sich die Schuld daran geben. Überlebenschance: mittel.

Beth Greene

Maggies kleine Schwester hatte zwei starke Episoden in der vierten und der aktuellen fünften Staffel. Ihre Entwicklung vom jungen Mädchen zur selbstbewussten Frau ist nachvollziehbar, dennoch hat sie nicht viele Fans. Im Gegenteil, viele sind sich sicher, dass die Macher der Serie Beth opfern, um Daryl in eine schwere Krise zu stürzen. Denn bei ihm zeigten sich während der vierten Staffel leichte Anzeichen von Verliebtheit. Außerdem wurde sie angeblich bei den aktuellen Dreharbeiten zur zweiten Staffel-Hälfte nicht mehr gesichtet, berichtet „The Spoiling Dead Fans“ auf Facebook. Keine Überlebenschance.

Glenn Rhee

Glenn ist seit der ersten Staffel dabei und hat schon Einiges mitgemacht. Darunter auch eine Nahtod-Erfahrung in Staffel vier, als er fast an einer Seuche gestorben wäre. Da er außerdem zum Anführer geeignet ist, wäre es fatal, ihn an dieser Stelle schon gehen zu lassen. Überlebenschance: sehr hoch.

Maggie Greene

Die Freundin von Glenn und Schwester von Beth hatte bislang in der fünften Staffel erstaunlich wenig große Momente und reist eher am Rande mit. Orientiert sich Glenn möglicherweise sogar um? Immerhin schien er in Folge 7 mit Rosita zu flirten ... Da Maggie seit Staffel 2 dabei ist, wäre der Schockmoment für die Zuschauer sehr groß. Und vielleicht ist es sogar das, was die Staffel braucht. Andererseits könnten sich die Macher Maggies Ausscheiden aus der Serie bis zum Ende von Staffel 5 aufheben. Überlebenschance (zumindest für Folge 8): mittelmäßig.

Sascha

Sie musste in dieser Staffel den Tod von ihrem Freund Bob verkraften, ist daher psychisch schwer angeschlagen. Doch am interessantesten wird es in „The Walking Dead“ immer dann, wenn man den Charakteren dabei zusehen kann, wie sie sich wieder aufrappeln. Daher ist ihre Überlebenschance hoch, auch wenn sie sich in Folge 7 „Zug um Zug“ dummerweise von dem Polizisten hat überrumpeln lassen. Das passiert ihr im Midseason-Finale bestimmt nicht noch einmal. Überlebenschance: hoch

Tyreese

Saschas Bruder musste ebenfalls schon schlimme Ereignisse in Staffel 4 überleben und hat sich wieder gemausert. Außerdem ist er die Stimme der Vernunft und schaffte es, Rick in Folge 7 dazu zu überreden, mit den Polizisten im Krankenhaus zu verhandeln. Die moralische Instanz in der Gruppe darf noch nicht wegbrechen. Überlebenschance: recht hoch.

Carl Grimes

Von vielen Fans als nervigen Pubertierenden angesehen, dürfte es für die Macher schwierig sein, ihn jetzt schon sterben zu lassen. Immerhin hat sein Vater Rick gerade erst den Verlust von seiner Frau verkraftet und Baby Judith wiedergefunden. Das wäre dann jetzt doch zu viel. Und da die Drehbuchautoren sich bei dieser Staffel mehr an die Comics halten, wäre es undenkbar, Carl ausscheiden zu lassen.

Überlebenschance daher: hoch

Baby Judith Grimes

Erstaunlich, dass ein Baby überhaupt schon so lange überlebt hat. Doch Carl und Michonne werden sie sicherlich weiter vor allem Übel bewahren.

Überlebenschance mit Hilfe: hoch.

Michonne

Die taffe Samuraischwert-Kämpferin darf auf keinen Fall schon sterben! Nicht nur im Sinne einer wehrhaften Frauenquote, sondern auch, weil Michonne einer der interessantesten Charaktere von „The Walking Dead“ ist. Und niemand cooler gegen die Zombies kämpft als sie. Überlebenschance: extrem hoch. (Aber bitte in der zweiten Staffel-Hälfte mit mehr Szenen!)

Dr. Eugene Porter

Dem Stöhnen in Folge 7 nach zu urteilen, ist Eugene schon zum Zombie mutiert. Wer so lange bewusstlos herum liegt, wird es wohl eher nicht schaffen. Außerdem hat Schauspieler Josh McDermitt selbst auf Instagram Anfang November ein Foto mit einer neuen Frisur gepostet. Da zurzeit die Dreharbeiten in den USA zur zweiten Hälfte der Staffel weitergehen, könnte das ein Indiz dafür sein, dass Eugene nicht mehr auftaucht. Seine Überlebenschance geht daher gegen null.

Sgt. Abraham Ford

Der Soldat ist ein Überlebenskünstler und bietet eine interessante Weiterentwicklung, hätte er Eugene wirklich getötet. Es wäre schade, würde seine Reise jetzt schon enden. Außerdem scheint er und seine Gruppe gerade nicht in einer brenzligen Situation zu stecken, befinden sie sich doch von Rick und Co. weiter weg. Überlebenschance daher: hoch.

Tara Chambler

Auch ihre Entwicklung von einer Anhängerin des Governors hin zu Glenns Freundin ist spannend, sie ist wehrhaft und bringt sarkastischen Schwung in die Gruppe „GREATM“ (Glenn, Rosita, Eugene, Abraham, Tara, Maggie). Andererseits hat der Zuschauer schon eine Bindung zu ihr aufgebaut, ein Schockmoment wäre denkbar. Dennoch ist die Überlebenschance eher hoch.

Rosita Espinosa

Rosita ist bislang eher blass geblieben, nur in Folge 7 ist sie dank Glenn etwas aufgetaut. Würde sie sterben, wäre es ein (weiterer) herber Verlust für Abraham, da sie eine Beziehung miteinander haben. Der Schockmoment für den Zuschauer wäre aber eher gering, weil ihr Charakter noch nicht viel an Tiefe gewonnen hat. Überlebenschance: mittelmäßig

Father Gabriel

Auch wenn der Geistliche sich stümperhaft im Umgang mit den Zombies anstellt und nicht bereit ist, jemanden zu töten um selbst zu überleben, dürfte Gabriel es über Folge 8 „Coda“ hinaus schaffen. Denn er hat noch einige Geheimnisse, die gelüftet werden müssen... Überlebenschance mit Hilfe: hoch.

Was ist eigentlich mit Morgan?

Der Mann, dessen Erscheinen am Ende der ersten Folge von Staffel 5 „Keine Zuflucht“ viele überrascht hat, bleibt weiterhin untergetaucht. Klar wurde, dass er jemandem folgt. Greift er bei der Konfrontation von Rick mit den Polizisten ein und rettet alle?

Wahrscheinlich wird es den ein oder anderen Gegner treffen, aber auch Vater Gabriel dürfte allein nicht lange überleben. Mehr Wissen gibt es am Montag, 1. Dezember 2014, auf Fox Deutschland ab 21 Uhr. Wer die ersten sieben Folgen der 5. Staffel noch einmal sehen möchte, kann das bei Fox Deutschland am Sonntag an einem Stück, dann strahlt der Sender die Episoden im sogenannten Binge-Watching aus, zum Beispiel via Sky. Dabei wird auch die geschnittene Szene aus der ersten Folge zu sehen sein, die von der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen doch freigegeben wurde.


Staffel 1 musste noch auf ein Midseason-Finale verzichten, da die Staffel nur sechs Folgen umfasste. Erst ab Staffel 2 ging es mit den spannenden Cliffhangern im Midseason-Finale los.

Wie es in „Coda“ weitergeht, erfahren Sie in unserer aktuellen Kritik auf noz.de.

Wer nicht genug von Spoilern bekommen kann und sich mit anderen Fans austauschen möchte, ist in der Facebook-Gruppe „The Walking Dead German Webfanside“ gut aufgehoben.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN