Katastrophenfilm der anderen Art Subtiles Tschernobyl-Drama: „Verwundete Erde“ auf Arte

Kurz vor dem Reaktorunfall feiert Anya (Olga Kurylenko) glücklich ihre Hochzeit mit Piotr (Nikita Emshanov) und ahnt noch nicht, dass sie ihn nie wieder sehen wird. Foto: Les Films de Poisson/Baruch RaficKurz vor dem Reaktorunfall feiert Anya (Olga Kurylenko) glücklich ihre Hochzeit mit Piotr (Nikita Emshanov) und ahnt noch nicht, dass sie ihn nie wieder sehen wird. Foto: Les Films de Poisson/Baruch Rafic

Osnabrück. Hollywood-Star Olga Kurylenko brilliert in einem subtilen Drama über Tschernobyl, das zu großen Teilen vor Ort gedreht wurde.

Es ist wohl einer der unheimlichsten Orte der Welt. Menschenleer. Überwuchert. An manchen Stellen lebensgefährlich. Dabei galt Pripjat einst als schönste Musterstadt in der Ukraine. Bis zum 26. April 1986. Denn an dem Tag brannte in dem nah

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN