„Das kann doch nicht so schwer sein“ Sendung für Henning Nasse und Klaas Butenschön im NDR

Von Frank Jürgens


Osnabrück. Henning Nasse und Klaas Butenschön beweisen in „Das kann doch nicht so schwer sein“ (NDR, Mi., 21.15), dass sie nicht Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf sind.

Fans der NDR-Satiresendung „extra 3“ sind die Namen der beiden Autoren Henning Nasse und Klaas Butenschön mit Sicherheit ein Begriff. Weil die beiden angeblich ganz furchtbar schlimme Angeber sind, bekommen sie jetzt sogar eine eigene Sendung. „Das kann doch nicht so schwer sein“ , sollen sie wieder mal in der Redaktion gelästert haben. Nun kehrt der Spruch als Bumerang auf die beiden Alleskönner zurück. Die sich spontan als einzige männliche Akteure auf dem Rücken zweier Pferde beim Ringreitturnier auf Föhr versuchen müssen. Nach nur drei Tagen Vorbereitung.

Nein, Henning und Klaas (Nasse und Butenschön) sind nicht Joko und Klaas (Winterscheidt und Heufer-Umlauf). Das neue Format ist leider auch nicht das Ergebnis anarchischer Verspieltheit, sondern belegt, was dabei herauskommt, wenn der NDR intern zu einem „Formatpitch“ aufruft: Ein bisschen Klamauk, vermischt mit wenig Information und lokaler Landeskunde. Zwischendurch wird aber recht heftig dem Alkohol zugesprochen. Joko und Klaas (Winterscheidt und Heufer-Umlauf) sind für ein ähnlich unbotmäßiges Verhalten erst im Sommer von der Kommission für Jugendmedienschutz der Landesmedienanstalten öffentlich gerügt worden.

Das kann doch nicht so schwer sein, NDR, Mittwoch, 21.15 Uhr

Bewertung: 3 von 6 Sternen