„Zug in die Freiheit“ auf Arte Dokudrama zum Mauerfall spannend wie ein Politthriller

Unbeschreiblicher Jubel: DDR-Übersiedler verlassen Prag am 4. August 1989 in einem Sonderzug nach Westdeutschland. Sie hatten sich teilweise wochenlang auf dem Gelände der Deutschen Botschaft in Prag aufgehalten und auf eine Einreisemöglichkeit in die Bundesrepublik gewartet. Foto: MDR/AFP/Getty Images/Pascal GeorgeUnbeschreiblicher Jubel: DDR-Übersiedler verlassen Prag am 4. August 1989 in einem Sonderzug nach Westdeutschland. Sie hatten sich teilweise wochenlang auf dem Gelände der Deutschen Botschaft in Prag aufgehalten und auf eine Einreisemöglichkeit in die Bundesrepublik gewartet. Foto: MDR/AFP/Getty Images/Pascal George

Osnabrück. 25 Jahre Mauerfall: Arte startet mit dem spannenden Doku-Drama „Zug in die Freiheit“ eine Reihe zum Fall der Mauer 1989 und dem Zusammenbruch der DDR.

Es dürfte wohl der berühmteste unvollendete Satz sein, den je ein deutscher Politiker ausgesprochen hat. Als der damaligen Außenminister Hans-Dietrich Genscher am 30. September 1989 von einem Balkon der Prager Botschaft der Bundesrepublik verkündete: „Wir sind heute zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise...“, da brach unbeschreiblicher Jubel aus. Für 4000 DDR-Flüchtlinge, die sich in die diplomatische Vertretung geflüchtet hatten, endete damit ein Martyrium. Endlich konnten sie dem Honecker-Regime den Rücken kehren, die kräftezehrenden Strapazen ihrer Flucht, psychisch wie physisch, hatten sich gelohnt.

Doch welche menschlichen Geschichten stecken hinter diesem historischen Ereignis, das schließlich mit dazu beitrug, dass die DDR zusammenbrach? Das vermittelt dieses Dokudrama (auch ARD, 3. Oktober, 18.30 Uhr) durch Interviews mit Zeitzeugen, Dokumentaraufnahmen und nachgespielte Szenen, die dabei mitunter so packend wie ein Politthriller sind. Eine wahrlich spannende Geschichtsstunde, mit der Arte eine neunteilige Film-Reihe zu 25 Jahre Mauerfall eröffnet. Passend dazu stellt der Sender auch ein Web-Special zur Verfügung.


Zug in die Freiheit - Arte, Dienstag, 30. September, 20.15 Uhr

Wertung: 5 von 6 Sternen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN