zuletzt aktualisiert vor

Flop-Finale „Rising Star“ in England: Vor dem Start abgesetzt

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Rising Star: Der Misserfolg der RTL-Show hat auch jenseits von Deutschland Folgen. Der britische Sender ITV setzte „Rising Star“ vor der Premiere ab. Foto: RTL, Stefan GregorowiusRising Star: Der Misserfolg der RTL-Show hat auch jenseits von Deutschland Folgen. Der britische Sender ITV setzte „Rising Star“ vor der Premiere ab. Foto: RTL, Stefan Gregorowius

Berlin. Der Flop, den RTL mit der Show „Rising Star“ hat, zieht internationale Kreise. Der britische Sender ITV hat seine Ausgabe von „Rising Star“ jetzt schon vor der Premiere abgesetzt.

Eigentlich sollten im November die Castings zur britischen Ausgabe der Musikshow „Rising Star“ beginnen. Doch der Sender ITV, der das Format vom israelischen Produzenten Keshet International gekauft hatte, setzt die Show nun schon vor der Ausstrahlung ab. Das berichtet der britische „Guardian“. Hintergrund ist offensichtlich der Misserfolg, den RTL in Deutschland mit der „Rising Star“ hatte.

Finale bei „Rising Star“: Wie wurden die Regeln verändert? ››

Eine Million Pfund verloren

ITV soll mit der Notbremse vor dem Start einen hohen Verlust in Kauf nehmen. Laut „Guardian“ hat der Sender bereits eine Million Pfund für „Rising Star“ ausgegeben. Aber die weniger als sechs Prozent Marktanteil, die RTL in der jungen Zielgruppe mit „Rising Star“ zur besten Sendezeit erreicht hat, haben offenbar eine Signalwirkung, die bis über die Nordsee hinaus abschreckt.

RTL-Flop „Rising Star“: Das war der Anfang vom Untergang ››

„Rising Star“ in anderen Ländern

In Israel war „Rising Star“ ein Überraschungserfolg. Die App, mit der scih die Zuschauer am Voting beteiligen können, hatte hier jeder fünfte Bürger auf seinem Handy. In den USA, wo die Liveabstimmung per App wegen der unterschiedlichen Zeitzonen umständlich ist, hat der Sender ABC gerade die zweite Staffel angekündigt. Moderator ist hier Josh Groban; als Juroren sind Brad Paisley, Kesha and Ludacris dabei.

„Catch the Millionaire“ abgesetzt: Schiffbruch auch bei Pro Sieben ››

Diese Musiker stehenam Donnerstag, 18. September, 20.15 Uhr, im Finale der RTL-Show „Rising Star“

  • Valentina Franco (26) aus Köln
  • Gina Christin Scharrelmann (16) aus Bassum
  • Vanessa Türk (23) aus Köln
  • Emiliano, Duo aus Wien
  • San2 & Sebastian, Duo aus München
  • Goodbye Hometown, 5-köpfige Band aus Bad Saarow/Fürstenwalde
  • FlowRag, Band aus Mödling bei Wien
  • Christina Robben (16) aus Ochtrup
  • André Roszewicz (24) aus Hattingen
  • 2TheUniverse, Band aus Köln
  • Ana Paola Melotti (42) aus Ludwigsburg
  • Melanie Schlüter (16) aus Frankenthal
  • Malcom Henry (18) aus Wien
  • Janine-Denise Schulz (20) aus Berlin
  • Rich Hosey (28) aus Eastleigh (Großbritannien)
  • Mary-Anne (21) & Manuel (21) aus Altrip
  • Troy Afflick (43) aus Stuttgart
  • Unknown Passenger, Band aus Cham
  • The Latonius (33), Sänger aus Hamburg
  • Julien Mueller (25) aus Berlin
  • Felicia Lu Kürbiß (18) aus Freilassing


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN