Unbedingt gucken „Tatort“ heute aus der Schweiz: „Verfolgt“ – Fakten

Von Daniel Benedict


Berlin. Im „Tatort: Verfolgt“ ermittelt Stefan Gubser als Reto Flückiger im Schweizerischen Luzern. Der Fall ist gut. Welche Chance hat er gegen das EM-Qualifikationsspiel von Deutschland?

Der Schweizer „Tatort: Verfolgt“ kriegt eine Top-Wertung von unserem Kritiker. Aber welche Chance hat der Schweizer Krimi mit Stefan Gubser als Kommissar Reto Flückiger gegen das Länderspiel Deutschland-Schottland? Ist diese Programmierung der ARD fair gegenüber den Kollegen aus der Schweiz? Alles zum Fall in unseren Fakten.

Hier geht‘s zur Kritik des Schweizer „Tatort: Verfolgt“.

Schweizer wissen früher, wer‘s war

Der Schweizer Sender SRF 1 zeigt den Fall parallel zur ARD – beim Nachbarn beginnt der Krimi allerdings schon um 20.05 Uhr. Wer früher wissen will, wer‘s war, sollte den Luzerner „Tatort“ in Luzern gucken.

Schweizer Selbstkritik

Erfreulicher Fall von Nestbeschmutzung: Der „Tatort: Verfolgt“ attackiert die Finanzgesetzgebung der Schweiz und schildert das Land als Paradies für unangreifbare Wirtschaftsverbrecher. Als wäre das nicht schon selbstkritisch genug, spricht Kommissar Flückiger auch noch den vernichtendsten Satz, den ein „Tatort“-Ermittler über sein Land sagen kann: „Currywurst können die Deutschen definitiv besser.“

Ist „Verfolgt“ Ihr bester „Tatort“, Herr Gubser? Hier geht‘s zum Interview ››

„Tatort“-Zahlen

Der Schweizer „Tatort: Verfolgt“ ist der 915. Krimi der Reihe; für den Schauspieler Stefan Gubser ist es der siebte Fall. Sein Kommissar Reto Flückiger ermittelt seit dem August 2011. Die Schweiz steuert jedes Jahr zwei Filme zu der Reihe bei.

Dreister „Breaking Bad“-Vergleich: Hier finden Sie die Fakten zum letzten „Tatort: Paradies“ ››

Who let the dogs out?

Der Schweizer „Tatort“ pflegt in seiner aktuellen Folge eine Hunde-Obsession: Die erste Leiche wird von einem Schoßhündchen gefunden – blutige Pfoten-Trapsen inklusive. Später observiert ein Nachbarhund ein Haus, Gubser wird vom Straßenköter eines Obdachlosen verbellt. Als der Kommisssar einem Kind „Pinocchio“ vorliest, geht es gerade um einen gefährlichen Hund. Und sogar als Todesbote wird der Hund am Ende noch apostrophiert. Bei so viel Negativpropaganda über des Menschen besten Freund erinnern wir noch einmal an Oswald, den Bier liebenden Dackel im „Tatort“ mit Gustl Bayrhammer. Hier geht‘s zum Porträt von Oswald.

Wie wird die Quote?

„Tatort“-Folgen aus der Schweiz haben es beim deutschen Publikum traditionell schwer. Die bislang sechs Fälle von Reto Flückiger erreichten in der Regel zwischen sieben und acht Millionen Zuschauer; heute dürfte das Ergebnis schlechter ausfallen. Die ARD lässt den Krimi der Schweizer Kollegen gegen ein starkes Konkurrenzprogramm laufen: RTL zeigt zeitgleich das EM-Qualifikationsspiel Deutschland-Schottland.

Der „Tatort“ in der Mediathek

Hier können Sie den „Tatort: Verfolgt“ online in der Mediathek nachschauen. Den aktuellen „Tatort“-Trailer finden Sie hier. Sendetermine des Falls:

ARD, Sonntag, 07.09.14, 20.15 Uhr,

Einsfestival, Sonntag, 07.09.14, 21.45 Uhr,

Einsfestival, Sonntag, 07.09.14, 23.45 Uhr,

ARD, Dienstag, 09.09.14, 00.35 Uhr.

Prahl oder Liefers: Wer ist beliebter? Antwort in unseren „Tatort“-Fakten zum aktuellen Fall. ››