Ausstrahlung auf Sky ab Oktober Staffel 5 von „The Walking Dead“ wird noch brutaler

Vater und Sohn in der Serie: die Schauspieler Chandler Riggs (l.) und Andrew Lincoln zu Besuch bei der Comic Con in San Diego. Foto: dpaVater und Sohn in der Serie: die Schauspieler Chandler Riggs (l.) und Andrew Lincoln zu Besuch bei der Comic Con in San Diego. Foto: dpa

Osnabrück. Fans warten seit März dieses Jahres auf die Ausstrahlung der fünften Staffel der US-Serie „The Walking Dead“. Ab Oktober hat das Warten ein Ende, die Schauspieler versprechen einen actionreichen Auftakt.

Die Fans können es kaum noch erwarten: Nach dem Cliffhanger in der letzten Folge der vierten Staffel von „The Walking Dead“, die im März dieses Jahres auf Sky ausgestrahlt wurde, sind die Erwartungen an die fünfte Staffel groß. Bereits auf der Comic Con in San Diego im Juli bekamen die Fans einen Vorgeschmack auf die Staffel in Form eines recht langen Trailers.

Hier geht es zum Artikel über den Trailer (Achtung, Spoiler möglich!) ››

In der Zwischenzeit gaben die Schauspieler ein paar Einblicke in die neuen Folgen, deren Inhalt aber weiterhin streng geheim ist. So plaudert Schauspieler Andrew Lincoln (Rick Grimes) im Interview mit Autor und Serienschöpfer Robert Kirkman über die erste Folge der fünften Staffel. Dies sei die härteste und actionreichste Folge, die sie je gedreht hätten, so Lincoln. Gleichzeitig sei die Story aber auch unglaublich und in sich abgeschlossen. Bei einem Interview auf der Comic Con erklärte Lincoln auch, dass die Schauspieler beim Drehen der Folge sprachlos gewesen seien und man diese Episode eigentlich nicht zeigen könne, weil sie so brutal sei.

Extreme Gewalt in US-Serie „Game of Thrones“ ››

Ob diese Episode zensiert wird, bleibt anzuwarten. Immerhin sind die Fans von „The Walking Dead“, die dank ihrer exzellenten Quoten die erfolgreichste Kabel-Serie aller Zeiten ist, dank der Zombies und der reihenweise sterbenden Hauptdarsteller Einiges gewohnt. Jedes Jahr gibt es auch eine DVD-Veröffentlichung „Uncut“, das heißt, dort wurde nicht geschnitten.

Achtung, Zensur!

Geschnitten beziehungsweise neu vertont wurde allerdings ein Wort, das Andrew Lincoln als Rick Grimes am Ende der letzten Folge der vierten Staffel sagt. In der zensierten Fassung sagt er ganz zum Schluss: „They are screwing with the wrong people“ (wer die Folge gesehen hat, weiß worum es geht. Für alle anderen spoilern wir hier aber nicht, für die Tatsache, dass zensiert wurde, ist der Inhalt nicht wichtig.) Im Original sagt Lincoln aber: „They are f... with the wrong people“, benutzt also das böse F-Wort, das die Amerikaner nicht so gern hören. Dabei ist das an dieser Stelle eine Hommage an die Comic-Reihe: Da sagt der Charakter Rick Grimes nämlich genau das.

Hier geht es zu der unzensierten Fassung, Spoiler möglich. ››

Wer stirbt, wer neu dabei ist, wer wieder auftaucht und wer zum Zombie wird, erfahren die Fans in den USA ab dem 12. Oktober. Auf dem Bezahlsender FOX, der über den Bezahlsender Sky in Deutschland zu empfangen ist, kommen die deutschen Fans dann 24 Stunden (13. Oktober) später in den Genuss der bereits synchronisierten Folgen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN