Top-Krimi Tatort heute: „Borowski und der stille Gast“ - Eidinger als Killer


Berlin. Heute zeigt die ARD den „Tatort: Borowski und der stille Gast“ mit Axel Milberg, Sibel Kekilli und Lars Eidinger. Die letzte Wiederholung vor Ende der „Tatort“-Sommerpause sollte man gesehen haben.

Mit dem „Tatort: Borowski und der stille Gast“ zeigt die ARD weiterhin eine Sommerloch-Wiederholung. Zum ersten Mal wurde der Krimi mit Axel Milberg als Kommissar Borowski und Sibel Kekilli als Sarah Brandt am 9.9.2012 gezeigt. Damals schalteten 7,53 Millionen Zuschauer ein. HIer geht’s zur Kritik vom „Tatort: Borowski und der stille Gast“ , und hier zum Trailer.

Nächste Woche neuer „Polizeiruf“ aus München

Einen frischen Fall gibt es dann in der nächsten Woche zu sehen: Der „Polizeiruf: Morgengrauen“ (Sonntag, 24. August 2014) ist eine Erstausstrahlung. Matthias Brandt verliebt sich in dem Münchner Fall als Kommissar van Meuffels in eine Gefängnispsychologin. Klingt nach Borowskis Liebe zur Psychologin Frieda Jung? Stimmt. Umso passender, dass Borowski-Darsteller Axel Milberg eine Gastrolle in dem Krimi hat. Hier erklärt Sandra Hüller den Fall im Interview.

Nächster frischer „Tatort“ kommt aus Wien

Am Sonntag, 31. August 2014, endet dann auch für den „Tatort“ die Sommerpause mit dem Wiener Fall „Tatort: Paradies“. Eigentlich wollte die ARD schon ab dem 3. August neue Fälle zeigen, hatte das Datum aber nochmals verschoben. Hier geht‘s zum Hintergrund über die „Tatort“-Sommerpause.

Ein „Tatort“ nach Folkerts Geschmack

Der Normalfall im ARD-Krimi ist die Dramaturgie der Tätersuche; der „Tatort“ ist fast immer ein sogenannter „Whodunnit“, bei dem es darum geht, wer‘s war. (Englisch: „Who has done it?“). Beim „Tatort: Borowoski und der stille Gast“ weiß man lange vor dem Kommissar, wer der Täter ist. Das ist genau die Originalität, für die Ulrike Folkerts kämpft. Im Interview erklärt die dienstälteste TV-Ermittlerin der Nation, was sich am „Tatort“ dringend ändern muss.

Lars Eidinger, ein Wiederholungstäter

Der früh bekannte Killer im „Tatort: Borowski und der stille Gast“ ist Lars Eidinger. Nicht zum ersten Mal: Im Odenthal-Krimi „Tatort: Hauch des Todes“ wickelt er als Serienkiller Ulrike Folkerts in Plastikfolie ein, kommt aber nicht zum Vollzug seines mörderischen Vorhabens. Hier geht‘s zur Kritik des Falls. In dem starken „Polizeiruf: Der Tod macht Engel aus uns allen“ war er dagegen das transsexuelle Opfer.

Hat Eidinger eine Glatze oder nicht?

Was immer wieder irritiert: Mal hat Lars Eidinger in seinem Filmen eine große lichte Stelle im Haar, mal ist die Frisur intakt. Im Interview verrät Lars Eidinger das Geheimnis der On-off-Glatze.

Alles zum „Tatort“ auf unserer Themenseite.

Außerde Tatort heute: „Borowski und der stille Gast“ - Eidinger als Killer m interessant im TV

„Promi Big Brother“, Sat1, 22.15 Uhr

Wie lang ist die Sendung heute? Wer zieht sich nach dem Nacktbad von Ronald Schill als nächster aus? Um 22.15 Uhr gibt es die Antworten auf Sat1. Wenig später auf unserem Themenportal zu „Promi Big Brother 2014“.

„District 9“, Pro Sieben, 22.30 Uhr

Alien-Invasion als Apartheidsthriller: „District 9“ gehört zu den starken Sci-Fi-Positionen der letzten Jahre. Hier geht‘s zur „District 9“-Kritik.

„Terra X: Zeitreise – Die Welt im Jahre 0“, ZDF, 19.30 Uhr

Wie sah die Erde aus, als Jesus geboren wurde. Das ZDF gibt Auskunft. Hier geht‘s zur Kritik.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN