zuletzt aktualisiert vor

Wir dokumentieren Bachelorette 2014: Stabile Quote dank Johannes S.‘ Gedicht


Berlin. Er ist der verkannte Star der „Bachelorette 2014“: Unfallchirurg Dr. Johannes Sommermeier! Mit einem Mond-Gedicht für Bachelorette Anna Christiana Hofbauer katapultiert er sich aus dem Nichts auf die vordersten Favoritenränge. Wir dokumentieren seine Verse, mit denen RTL auch die Einschaltquote stablisiert hat.

Wir haben es schon in der Premierenkritik gesagt: Unfallchirurg Johannes Sommermeier aus Berlin ist das Trumpf-As der „Bachelorette 2014“ . Seine diskreten Schmeicheleien, sein seriöser Charme, sein jungfernhafter Esprit – all das macht ihn zum Kandidaten für Kenner. Unter den dumpf von ihren „Eiern“ quasselnden Konkurrenten wie Thomas R. muss ein Feingeist wie er bei RTL aber unweigerlich untergehen. In drei Folgen war er bislang kaum zu sehen.

Weiterlesen: Thomas, Tim und Aurelio in der Top 5 des Ekels

Sommermeier drohte das Aus

Die Folgen der falschen „Bachelorette“-Dramaturgie sind verheerend: Bei Facebook sammelt Johannes Sommermeier kaum mehr als 1000 Likes. Ellbogen-Gesellen wie Thomas R. und Cornelis haben die 12.000 längst hinter sich gelassen. Und der YouTube-Kanal, auf dem Sommermeier als Jungle Jo über reine Haut und eine Australienreise berichtet, muss mit 57 Abonnenten als tot gelten. Johannes Sommermeier drohte das Schicksal der „Bachelor“-Kandidatin Ela Tas: verkannt, früh rausgewählt und damit leichte Beute für die Castingwölfe vom Sat.1-Fake-Format „Promi Big Brother“.

Der Proto-Bachelor: Was wollte Paul Janke bei der Bachelorette? Weiterlesen!

Johannes S. holt auf

Nun aber, in Folge 3 der „Bachelorette 2014“, hat Johannes S. sich aus dem Nichts an die Spitze der Favoriten katapultiert. Mit einem zarten Gedicht, geschrieben im Mondlicht, von dem es auch handelt. Und noch in der Präsentation des kreuzgereimten Kabinettstückchens bleibt Dr. Sommermeier lieb und bescheiden. „Hast du eine Minute?“, fragt er Anna Christiana Hofbauer. „Ich habe eine Kleinigkeit mitgebracht.“ Die Bachelorette fürchtet, dass sie verlegen wird. Aber: „Wirst du garantiert nicht. Ich versprech’s dir. Ist nichts Schlimmes“, gurrt Johannes und legt los: Nachts, nach der Bootstour musste er an Anna denken. Und dann hat die liebliche Stimmung der portugiesischen Nacht ihm ein Verslein eingeflüstert, das wir im Folgenden dokumentieren möchten:

„Die Nacht steigt einsam aus dem Wald,
Und alles liegt zur Ruhe nieder.
Die Einsamkeit ist mir so kalt
Ich denk an dich, tu’s immer wieder.

Vor meinem Fenster geht der Mond.
Er steigt herauf der Wandersmann.
Und in mir steigt der Neid empor,
Weil dieser dich jetzt sehen kann.

Noch einmal winke ich ihm zu,
Bevor die Wolke ihn verriegelt,
Und hoff im Still’n, dass dieser Gruß
Sich fern in deinem Fenster spiegelt.“

Sprach’s, ging zur Bar und ließ sich von Antonio was Schönes mixen. Er hat es verdient! Und was sagt Anna? „Alter Romantiker, unfassbar kreativer Mensch!“ Recht hat sie! Freunde der Lyrik, besuchen Sie Johannes Sommermeier bei Facebook und heben Sie den Daumen für einen Dichter!

Und wie war die Einschaltquote?

In der dritten Folge erreicht „Die Bachelorette“ Anna Christiana Hofbauer denselben Wert wie in der Vorwoche. Mit 2,11 Millionen Zuschauern landete RTL auf Platz 16 der Tagesbestenliste. Platz 1 holte, wenig überraschend, der TV-Film „Männertreu“ mit Matthias Brandt (4,97 Millionen). Für RTL schmerzlicher: Der Konkurrent Sat.1 hat mit seiner Show-Attacke auf die „Bachelorette“ Erfolg gehabt: Knapp vor der Kuppelshow lagen die zeitgleich ausgestrahlten Formate „Deal or no Deal“ (2,27 Millionen) und „Das verrückte Körperquiz“ (2,19 Millionen). RTL muss reagieren – und ganz schnell noch mehr Sommermeier-Lyrik in die produzierten Folgen schneiden.

Alle Strophen, jeder Reim: Hier geht‘s zur Bachelorette-Themenseite.


„Die Bachelorette“ und der Der „Bachelor“ sind angebliche Partnervermittlungsshows, die Liebe als grausamen Selektionsprozess definieren. Die geistesgeschichtlichen Wurzeln des Formats liegen im Sozialdarwinimus, die programmgeschichtlichen in den USA, wo bereits 17 Staffeln zu sehen waren. In Deutschland hat RTL den ersten Bachelor 2003 verkuppelt, die erste Bachelorette 2004. „Der Bachelor“ lief im Frühjahr 2014 in der vierten Staffel. Aktuell ist Anna Christiana Hofbauer die zweite deutsche Bachelorette.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN