Alle lieben Wolfgang Joop! GNTM-2014-Zitat von Joop: Scheidet Nathalie Volk aus?

Dank ihm liebt selbst die FAZ neuerdings GNTM: Wolfgang Joop, das unerkannte Wunderkind des TV. Foto: dpaDank ihm liebt selbst die FAZ neuerdings GNTM: Wolfgang Joop, das unerkannte Wunderkind des TV. Foto: dpa

Berlin. Bessere Presse als für „Germany‘s Next Topmodel 2014“ hat Wolfgang Joop auch für seine Mode nie bekommen. Ist ihm vor lauter Freude eine verräterische Andeutung über das GNTM-Finale entschlüpft?

Das Allerallerbeste an GNTM 2014 ist Wolfgang Joop! Alle, die sich auskennen, sind sich da einig! Er muss eine eigene Show kriegen! Den Grimme-Preis! Das Kanzleramt! In diesem Tonfall rezensiert die Presse völlig zu Recht den ungeschlagenen Star der neunten Staffel von Heidi Klums Topmodel-Casting.

Die FAZ, die gegenüber Castingshows sonst eher reservierte Positionen vertritt, ist völlig für Joop entflammt. Als „Retter der Show“ wird er auf faz.net sehr zutreffend eingeordnet. Die Autorin fordert schon im Titel eigene Show für das seit Jahren „unbemerkte Fernseh-Wunderkind“. Joop ist so klasse, dass er den doofen Thomas Hayo sogar dann noch übertrifft, wenn er zuhause bleibt. Denn – O-Ton faz.net: „Bei Joop macht es auch nichts, wenn er mal nicht dabei ist.“ Nach Jahrzehnten der, nun ja, verknöcherten Seriosität wird die alte Dame FAZ auf einmal wieder ganz mädchenhaft und zählt in ihrer Begeisterung einfach nur noch auf, wie schön das Fernsehen mit Joop wieder geworden ist: „charmant und lustig und da und wach und toll“.

Warum isst Heidi Klum in Staffel 9 ständig? Hier geht‘s zur Lösung.

Das beste GNTM-Faktotum ever!

Recht haben sie, die Frankfurter Edelfedern! Auch wir möchten Joop nur noch so buchstabieren, wie er sich als sein eigenes Markenzeichen einst selbst schrieb, versal und mit Ausrufezeichen: JOOP! Denn Joop kann beides: In seinen präsenten Momenten findet er sehr treffende Beschreibungen für die Wirkung von Models. Bei einem Werbedreh für indisch aromatisierten Tee zum Beispiel beschreibt er die Versionen mit Sarah und Nancy als völlig unterschiedliche Geschichten - hier der Spot einer von Grund auf verträumten Prinzessin, dort die Hausfrau, die dank Chai Latte nur für eine Sekunde vom Herd ins morgenländische Traumland entflieht. Touché! Genauso sehen die beiden aus. Gleichzeitig ist Joop aber auch das beste GNTM-Faktotum, das Heidi Klum je an ihrer Seite hatte. Alles an ihm ist prima: seine lustige Geistesabwesenheit, aus der Heidi ihm beim Model-Tribunal immer wieder reißen muss, die quirlige Heiterkeit, mit der der 69-Jährige inmitten der Models wieder zum Backfisch wird. Und der erfrischende Narzissmus, mit der er selbst nicht vorhandenen Kameras ein verdächtig straffes Lächeln schenkt. Ist das schon Eitelkeit? Nie! Die FAZ drückt es denn auch viel besser aus: „Er ist in der Lage, ein angenehmes Gefühl mit sich selbst zu entwickeln.“ Haha!

Was weiß die Intouch?

Auch die „Intouch“ - beim Thema Trash-TV trotz allem immer noch fachkundiger als die FAZ - stößt ins selbe Horn und verkündet: „Alle lieben Märchenonkel Wolfgang Joop!“ Märchenonkel deshalb, weil Joop den Models einmal Hans Christian Andersens Kunstmärchen von der kleinen Meerjungfrau in voller Länge nacherzählt hat. Wieder so ein schöner Joop-Moment, der Poesie und Grausamkeit vereint. In der Geschichte geht es um eine tragische Reise ohne Wiederkehr - worin man ja wirklich eine gewisse Parallele zu Teenagern sehen kann, die nach der Zeit bei GNTM nie wieder in die Normalität ihrer Jugend zurückkehren werden.

Was macht Nancys Heiratsantrag so peinlich? Hier geht‘s zur Eheberatung

Selbstverständlich hat auch der „Stern“ ein Joop-Porträt im Angebot - leider derzeit nicht im Netz. Hier schreibt ein langjähriger Joop-Gefährte, der endlich erkennt, dass ProSieben mit GNTM überfordert ist: „Man wünscht sich“, schreibt der „Stern“, „GNTM als Dokumentation bei Arte, nicht als mit Werbung vollgestopftes Clip-Paket bei ProSieben.“ Das ist überspitzt. Wenn Heidi Klum eine Reklame für Opel dreht, muss man den Spot danach natürlich auch zeigen. Außerdem ist der Unterschied zwischen dem Maybelline-Placement in der Show und den Maybelline-Schminktipps mit Boris Entrup danach marginal. Die Show kann ruhig auf Pro Sieben bleiben. Einen vernünftigeren Vorschlag macht der „Stern“ dafür mit der Empfehlung, Joop die Moderation von „Titel, Thesen, Temperamente“ zu übertragen. Nachdem der bisherige Moderator (Max Moor, vormals Dieter Moor) seinen Namen ausgetauscht hat, kann die ARD mit derselben Logik jetzt auch ihn austauschen.

Was deutet Joop über Nathalie an?

Der „Stern“ hat im Joop-Interview ein so gutes Gesprächsklima hergestellt, dass der Designer sich womöglich sogar verplappert hat. Wörtlich heißt es da, Joop „erzählt von einem Mädchen, das er für die Beste hielt, ‚so voller Willen‘, aber genau der Willen sollte sein Problem werden. Mehr darf hier leider nicht erzählt werden“. Das Mädchen voller Willen kann nur eines sein: Nathalie Volk. (Hier geht‘s zu ihrem Instagramm-Auftritt.) Was aber heißt es, dass Joop sie für die Beste nur „hielt“ - bedeutet das am Ende, dass Nathalie aus dem Finale gar nicht als Beste hervorgeht? Hat Joop das meistgehütete Geheimnis der Show ausgeplaudert? Müsste er dann nicht gefeuert werden? Selbst wenn – auch das kann ein Genie wie ihn nicht kränken. Denn wie schreibt schon die FAZ? „Er hat ja sicher auch noch andere Sachen zu tun - malen, entwerfen, anziehen. Denken.“

Im letzten Jahr war alles besser: Hymne auf GNTM 2013 - Staffel 8.

Welche Kandidatin siegt? Hier geht‘s zur Team-Aufstellung.

Schwere Panne bei „The Voice of Germany“: Warum Smudo und nicht Thomas D?


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN