zuletzt aktualisiert vor

Menschen aus der Region im Fokus Privater Web-TV-Sender os1.tv im Kabelfernsehen gestartet

In Osnabrück für die Region unterwegs: Das Fernsehteam von os1.tv legt nur für das Familienfoto einen kurzen Moment lang die Kameras aus der Hand. Foto: Gert WestdörpIn Osnabrück für die Region unterwegs: Das Fernsehteam von os1.tv legt nur für das Familienfoto einen kurzen Moment lang die Kameras aus der Hand. Foto: Gert Westdörp

es Osnabrück. Der private Web-TV-Sender os1.tv für Stadt und Land Osnabrück ist seit heute auch im Kabelfernsehen zu sehen – mit erweitertem Programm.

Vor zwei Jahren spielte sich das os1.tv-Team erstmals offiziell kreativ die Bälle zu: Auf dem Spielfeld der Osnabrücker Osnatel-Arena stellten sich die Macher des regionalen Web-TV-Senders filmisch ihrem Publikum vor. 4000 Beiträge haben sie seitdem produziert. Ein volles Programm mit vielfältigen Geschichten und aktuellen Nachrichten aus der Region entstand – jederzeit abrufbar im Internet.

Heute präsentiert sich das os1.tv-Team vor dem Osnabrücker Rathaus – inklusive Studiosofa: Denn ab sofort können sich die Zuschauer von der heimischen Couch aus das Programm im Fernsehen anschauen. Dies gilt für die rund 105000 Haushalte in Stadt und Land Osnabrück, die sich das Fernsehangebot über Kabel ins Haus holen.

os1.tv ist einer von sechs privaten Sendern, denen die Landesmedienanstalt im Februar Lizenzen für das Kabelnetz in Niedersachsen für zunächst sieben Jahre zugewiesen hat. „Darauf haben wir mit unseren Gesellschaftern von Anfang an hingearbeitet“, so Geschäftsführer Reinhard Werbeck. Gesellschafter von os1.tv sind die Neue Osnabrücker Zeitung, die Nordwest-Zeitung, die Stadtwerke Osnabrück und die new content Media Group, eine EWE-Tochter, die in Osnabrück mit dem Kommunikationsdienstleister Osnatel vertreten ist.

Mit dem Auftritt im Kabelfernsehen „wachsen unsere Verbreitungsmöglichkeiten und somit auch unser Programm. Die Zuschauer bekommen noch mehr Nachrichten, Berichte und jede Menge Entertainment aus der Region Osnabrück“, verspricht os1.tv-Chefredakteurin, Programm- und Produktionsleiterin Claudia Puzik.

Konkret sieht das so aus: Von Montag bis Freitag gibt es ab 18 Uhr eine Stunde lang Aktuelles aus dem Sendegebiet. Es beginnt mit der neuen Tagessendung „Osnabrücker Land und Leute“. „Hier stehen die Menschen aus der Region im Studiolicht. Es geht um Geschichten und Ereignisse, die uns Menschen hier in Stadt und Land Osnabrück bewegen“, sagt Puzik. Die 20-minütige Sendung wird im Wechsel von Matthias Witte, Marcel Trocoli Castro und Benjamin Beutler moderiert. Danach folgt die tägliche Nachrichtensendung „Nachrichten kompakt“ mit Julia Schlöpker und Sandya Stiebling. Den Sendeplatz um 18.30 Uhr teilen sich mehrere TV-Formate: Montags und donnerstags präsentieren Journalisten von os1.tv und der Neuen Osnabrücker Zeitung den regionalen Sport. Dienstags kommt dann die Jugendsendung „OScommunity-TV – Das Magazin“ mit Interviews zur lokalen Musik- und Clubszene, Partytipps und der Wissenstest-Umfrage „wissensw(a)erter“.

Mittwochs stehen lokale Wirtschaft und Politik auf dem Programm. Redakteure der Neuen OZ nehmen Politiker zu aktuellen Anlässen – wie jetzt zur Kommunalwahl – ins Kreuzverhör und befragen Experten zur wirtschaftlichen Lage der Region.

Freitags teilen sich zwei Talks den Sendeplatz im wöchentlichen Wechsel: Bekannte Persönlichkeiten erzählen aus ihrem Leben in „Köpfe der Region“, „Osnabrücker Herzen“ stellt ehrenamtlich engagierte Menschen vor. Darüber hinaus gibt es Veranstaltungs- und Partytipps sowie Bilder aus der Region. Am Wochenende werden „Best-of“-Zusammenschnitte gesendet. Die jeweilige Tagessendung wird in einstündigen Schleifen ausgestrahlt.

Zur heutigen Premiere erwartet die Fernsehzuschauer eine Sondersendung – mit vielen überraschenden und humorvollen Stadtansichten und -einsichten. Zur Kabel-Premiere ist Osnabrücks Oberbürgermeister Boris Pistorius zu Gast bei Claudia Puzik in ihrer Sendung „Köpfe der Region“.

os1.tv: täglich ab 18 Uhr auf dem ehemaligen Programmplatz des französischen Senders TV 5 Monde. Oder auf dem Sonderkanal 17 mit einer Frequenz zwischen 272–279 MHz. Zu empfangen ist os1.tv im Landkreis Osnabrück von Quakenbrück bis Bad Laer. Das Programm ist weiterhin auch im Internet unter der Adresse www.os1.tv zu sehen.

Hier geht es zu os1.tv


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN