zuletzt aktualisiert vor

Do., 10.1., Sat.1, 21.15 Uhr Schon gesehen: Elementary auf Sat.1

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>So wirr ist auch der Film:</em> Sherlock Holmes (Jonny Lee Miller, l.) und Joan Watson (Lucy Liu, r.). Foto: Sat1So wirr ist auch der Film: Sherlock Holmes (Jonny Lee Miller, l.) und Joan Watson (Lucy Liu, r.). Foto: Sat1

Osnabrück. Der mysteriöse Mord an einer jungen Frau gibt Rätsel auf, doch glücklicherweise hat die Polizei New Yorks einen genialen Berater: Sherlock Holmes.

Moment, Sherlock Holmes? In New York? Richtig, denn hierhin hat es den Detektiv nach einem Drogenentzug verschlagen. Und natürlich hat er auch seinen ewigen Sidekick Watson dabei. Der jedoch ist eine Sie.

Sherlock Holmes liegt im Trend. Es begann mit den Filmen des Briten Guy Ritchie, danach folgte die großartige BBC-Serie „Sherlock“, und nun versuchen sich die Amerikaner am bekanntesten Detektiv der Welt. Damit es nicht langweilig wird, verpassen sie der Geschichte neue Twists und sorgen für eine prominente Besetzung: Dargestellt wird Joan Watson folglich von Lucy Liu, der Holmes von „Trainspotting“-Darsteller Jonny Lee Miller. Beide machen ihre Arbeit gut, trotzdem ist der Film eher wirr als genial. Und Watson eben die US-Ärztin mit dem obligatorisch traurigen Geheimnis.

Auch sonst unterscheidet diese Serie nur wenig von beliebigen anderen amerikanischen Crime-Serien. An „Sherlock“ kommt sie jedoch nicht heran, und bezüglich der Vertracktheit der Fälle nicht einmal an „CSI“. Schade also um den guten Namen, denn der hat kein Mittelmaß verdient.

Wertung: 3 von 6 Sternen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN