Interaktiver Rundumschlag Promi-Big-Brother im Live-Stream

Von Lena Verfürth

Sat.1 will bei der Sendung „Promi BigBrother“, die von Oliver Pocher und Cindy aus Marzahn moderiert wird, die Zuschauer interaktiv mit einbinden. Foto: ProSiebenSat.1 Media AG.Sat.1 will bei der Sendung „Promi BigBrother“, die von Oliver Pocher und Cindy aus Marzahn moderiert wird, die Zuschauer interaktiv mit einbinden. Foto: ProSiebenSat.1 Media AG.

Osnabrück Wer die Sendung Promi-Big-Brother über B-Promis verfolgen will, braucht keinen Fernseher: Dank Live-Stream und Web-Shows muss niemand das TV-Event verpassen.

Beim Start der neuen Show „Promi-Big-Brother“ will Sat.1 neue mediale Vermarktungsformen ausprobieren. So soll es erstmals eine eigene Webshow parallel zur TV-Ausstrahlung geben. Moderiert wird die Webshow von Nils Bomhoff (33) und Etienne Gardé (34), von Giga Games und Game One bekannt.

Währenddessen sollen die Zuschauer außerdem exklusive Live-Einblicke ins Haus erhalten und über Facebook, Twitter und Co. in Kontakt mit den Moderatoren treten. Die Webshow läuft ab dem 13. September täglich 15 Minuten vor der Sendung, in den Werbepausen sowie 15 Minuten nach der Sendung auf SAT.1 Connect und auf promibigbrother.de . Die Zuschauer können sie so über Laptop, Tablet, PC und Smartphone verfolgen.

Außerdem wird ein Live-Stream im Internet eingerichtet. Für 15 bis 20 Euro können die Abonnenten darüber jeweils zwei Stunden nach der Promi-Big-Brother Sat.1-Sendung, also ab 23.15 Uhr, die Entwicklungen im Big-Brother-Haus weiter verfolgen. Auch über den Bezahl-Sender Sky können Abonnenten sich das Spektakel um die zehn Promis ansehen. Der Sender bietet für 25 Euro einen Live-Kanal an, der außerdem die Sat.1-Show zeigt.

Auch die Prominenten selbst dürfen sich interaktiv austoben: Mit einem sogenannten Share-Spot dürfen sie täglich eine 20-sekündiges Videobotschaft hochladen. Diese werden dann unmittelbar nach der Aufnahme bei Facebook, Twitter und YouTube veröffentlicht.