Dienstag neu bei Arte im TV "Generation 9/11" (Arte) - Starke Doku über sieben "9/11-Babys"

Claudia wurde kurz nach der schrecklichen Tragödie im Jahr 2001 geboren und konnte ihren Vater nicht kennenlernen, der im Nordturm des World Trade Centers starb. Sie berichtet als eines von sieben "9/11-Babys", wie dieses Ereignis ihre Sicht auf die Welt geprägt hat. "Generation 9/11". Arte, Dienstag, 20.15 Uhr. Foto: Arrow Pictures, ARTE France.Claudia wurde kurz nach der schrecklichen Tragödie im Jahr 2001 geboren und konnte ihren Vater nicht kennenlernen, der im Nordturm des World Trade Centers starb. Sie berichtet als eines von sieben "9/11-Babys", wie dieses Ereignis ihre Sicht auf die Welt geprägt hat. "Generation 9/11". Arte, Dienstag, 20.15 Uhr. Foto: Arrow Pictures, ARTE France.
© Arrow Pictures

Osnabrück. In ihrer starken Dokumentation „Generation 9/11“ porträtiert Filmautorin Liz Mermin sieben junge Erwachsene, deren werdende Väter bei den Terroranschlägen vor 20 Jahren ums Leben kamen.

Unter den Todesopfern der Terroranschläge vom 11. September 2001 in den USA befanden sich auch 105 werdende Väter. In der Folge wuchsen 105 Kinder auf, die ihre Väter nie kennengelernt haben. Wie denken diese „9/11-Babys“ über die Terroranschläge und die daraus hervorgegangenen Konsequenzen? Welche Rolle spielt das historische Datum persönlich für sie? Und in welcher Verantwortung sehen sich diese unfreiwillig ganz besonderen Vertreter der sogenannten „Generation Z“ für die gesellschaftliche Zukunft ihres Landes?

Im Mittelpunkt der Doku „Generation 9/11“ stehen sieben junge Erwachsene, die persönlich geprägt sind von einem Ereignis, das sie selber gar nicht mitbekommen konnten. Und deren Leben in ihrem zutiefst gespaltenen Land bis heute geprägt ist von Krisen, Kriegen und Katastrophen. Historische Ereignisse würde man ja ganz gerne erleben, heißt es gleich zu Beginn der Dokumentation von Filmautorin Liz Mermin. Aber bitte ohne Pandemien und Terroranschläge! Doch auch unter dem Eindruck von Covid-19 lässt sich niemand unterkriegen. Ganz im Gegenteil. Das starke Porträt dieser sieben sehr unterschiedlichen Personen zeigt vor allen Dingen nachdenkliche, junge Menschen mit Zukunftsplänen und dem unbedingten Wunsch, etwas zu verändern. Positiv, versteht sich.

Wertung: 6 von 6 Sternen.

„Generation 9/11“ (1-2/2). Arte, Dienstag, 31. August, 20.15 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN