zuletzt aktualisiert vor

Wiener Melange Christiane und Maresa Hörbiger sind erstmals gemeinsam zu sehen

<em>Familienproduktion:</em> Die österreichischen Schauspielerinnen Maresa (links) und Christiane Hörbiger standen erstmals gemeinsam vor der Kamera. Regie führte Christiane Hörbigers Sohn Sascha Bigler. Foto: dpaFamilienproduktion: Die österreichischen Schauspielerinnen Maresa (links) und Christiane Hörbiger standen erstmals gemeinsam vor der Kamera. Regie führte Christiane Hörbigers Sohn Sascha Bigler. Foto: dpa

Osnabrück. Wie eine große Familie habe man sich gefühlt, heißt es oft nach Dreharbeiten vom Team. Doch wie ist es, wenn wirklich eine Familie gemeinsam dreht? In „Meine Schwester“ spielt Christiane Hörbiger erstmals neben ihrer Schwester Maresa. Regie führte Sohn Sascha Bigler. Mit unserer Zeitung sprach er über Wien, Kino-Nostalgie, und natürlich seine Mutter.

„Ganz normal“ sei es gewesen, mit Verwandten zu arbeiten, erzählt der 44-jährige Regisseur. „Das ist zwar eine langweilige Antwort, aber wenn die im Licht stehen, ist es wie mit anderen Kollegen. Man kennt sie ein bisschen besser. Aber man

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN