Wer ist Guido Wachs? „Polizeiruf 110: Söhne Rostocks“ – die Vorgeschichte zum Nachlesen

Der heutige "Polizeiruf 110: Söhne Rostocks" hat eine Vorgeschichte. Foto: NDR/Christine SchroederDer heutige "Polizeiruf 110: Söhne Rostocks" hat eine Vorgeschichte. Foto: NDR/Christine Schroeder

Berlin. Im Rostocker „Polizeiruf 110“ hört Katrin König heute vom Täter eines alten Krimis: Guido Wachs. Zur Vorgeschichte.

Wer um Gottes willen ist Guido Wachs? Wer heute den „Polizeiruf 110: Söhne Rostocks“ guckt, wird sich irgendwann diese Frage stellen. Von einem Guido Wachs nämlich erhält die LKA-Ermittlerin König (Anneke Kim Sarnau) einen Drohbrief. Das Schreiben kommt sprichwörtlich aus der Vergangenheit. Der Rostocker „Polizeiruf 110“ ist horizontal erzählt: Die Geschichte der Ermittler wird also über die einzelnen Fälle hinaus immer weitererzählt. Der neue Krimi greift auf die Handlung des „Polizeiruf 110: Für Janina auf“, der im November 2018 lief.  

Wer ist Guido Wachs?

Damals ermittelten Bukow und König im Cold Case der 1988 ermordeten Janina Stöcker. Tatsächlich fanden die beiden im Familienvater Guido Wachs den Täter und konnten seine Schuld auch mithilfe einer DNA-Analyse auch nachweisen. Wachs allerdings stand wegen des Falls schon einmal vor Gericht – und wurde freigesprochen. Weil niemand zweimal für dasselbe Verbrechen angeklagt werden kann, droht Wachs auch diesmal ungeschoren davonzukommen.

Die Kommissare haben manipuliert

König und Bukow ertrugen das nicht und haben Beweismittel aus einem ganz anderen Fall manipuliert. Nun sah es so aus, als hätte Wachs auch eine nigerianische Prostituierte ermordet. Die Polizisten wussten, dass es nicht stimmt – brachten Wachs für den Mord, den er nicht begangen hatte, aber trotzdem ins Gefängnis.

Im heutigen Krimi meldet der für den falschen Mord verurteilte Mörder sich bei König zurück – und gefährdet damit nicht nur ihre Karriere. Mit der eigenen Schuld konfrontiert, stürzt die Ermittlerin in eine tiefe Krise. Vor zwei Jahren wurde Guido Wachs übrigens vom Schauspieler Peter Trabner verkörpert; und obwohl seine Figur nun wieder eine so zentrale Rolle spielt, ist er nicht ein einziges Mal zu sehen.

„Polizeiruf 110: Söhne Rostocks“. Das Erste, Sonntag, 19. Januar 2020, 20.15 Uhr.

Mehr zum „Polizeiruf“ von heute


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN