Heute Mittag im ARD-Programm Modern aufgezogen: Das Märchen von den 12 Monaten

Finden sie die Zutaten für den Wandel der Jahreszeiten? Luise und Valentin (Nina Kaiser und Jascha Rust, rechts) werden bei ihrer Arbeit behindert vom Frostigen Fürst (Arndt Schwering-Sohnrey, 2.v.l.) und von Februar (Christoph Bach, links). Foto: Michael Ihle/ Radio BremenFinden sie die Zutaten für den Wandel der Jahreszeiten? Luise und Valentin (Nina Kaiser und Jascha Rust, rechts) werden bei ihrer Arbeit behindert vom Frostigen Fürst (Arndt Schwering-Sohnrey, 2.v.l.) und von Februar (Christoph Bach, links). Foto: Michael Ihle/ Radio Bremen
Radio Bremen/Michael Ihle

Osnabrück . In Gemeinschaft ist man stärker – das verdeutlicht das „Märchen von den 12 Monaten“ in der ARD mit Marie Rönnebeck und Jascha Rust.

Er ist nicht beliebt, der Februar. Immer kalt. Immer dunkel. Dass er zudem der kürzeste Monat ist, frustriert den personifizierten Februar (Christoph Bach) in dem „Märchen von den 12 Monaten“. Die ARD zeigt die leichtfüßig erzählte Geschich

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN