Interviewreihe „Mein wahres Ich“ Pilcher-Star Isabella Krieger: Diese Schauspielerin kann alles besser als ich

Isabella Krieger im Rosamunde-Pilcher-Film "Der magische Bus".  Foto: ZDF/Jon AilesIsabella Krieger im Rosamunde-Pilcher-Film "Der magische Bus". Foto: ZDF/Jon Ailes
ZDF/Jon Ailes

Berlin. Im Rosamunde-Pilcher-Film "Der magische Bus" spielt Isabella Krieger mit Harald Schmidt. Wer ist sie wirklich? Im Fragebogen stellt sie sich vor.

Interviews gehören zum Alltag von Prominenten und Journalisten. Die einen trauen sich nie, ihre besten Fragen zu stellen. Die anderen lavieren rum. Schluss damit! In der Rubrik „Mein wahres Ich“ beantworten unsere Gesprächspartner Fragen, die ans Eingemachte gehen – und liefern das Beweisbild mit. 

Diesmal antwortet Isabella Krieger. Aktuell ist die Schauspielerin in der Rosamunde-Pilcher-Verfilmung „Der magische Bus“ zu sehen. Das ZDF zeigt die Romanze am Sonntag, 1. Dezember 2019. Ab 20.15 Uhr. In der ZDF-Mediathek ist sie schon ab Samstag, 30. November 2019, 10.00 Uhr, abrufbar.  Mehr zu Kriegers Pilcher-Film erfahren Sie hier. 

Frau Krieger, wie sehen Sie nach dem Aufwachen aus?


Was ist das Ekligste, das Sie jemals im Mund hatten?

Einen Text von Dea Loher zum Thema Inzest.

Was ist Ihr hässlichstes Kleidungsstück?

Ein Pink Floyd T-Shirt, durchlöchert wie ein Schweizer Käse, aber ich liebe es.

Was macht die Autokorrektur aus Ihrem Namen?

Ball Krieg.

Was war das Schlimmste an Ihrer Pubertät?

Alle zwei Jahre umzuziehen. 

Mit wem werden Sie am häufigsten verwechselt?

Mit einem früheren Ich.

Mit wem würden Sie gern mal verwechselt werden?

Natalie Portman.

Was sehen Sie, wenn Sie aus Ihrem Fenster gucken?


Wie gut behandeln Sie Ihre Zimmerpflanzen?

Vorbildlich! Sie sind aber auch sehr pflegeleicht.

Was ist die übelste Ecke bei Ihnen im Haus?

Hinter meiner Couch.

Was ist das Schönste an Ihnen?

Mein unschlagbarer Humor natürlich. 

Was würden Sie gern an sich ändern?

Meine Tollpatschigkeit.  


Womit nerven Sie Ihre Kollegen?

“Das ist super, wir machen das jetzt einfach!”

Wie hat Geld oder seine Abwesenheit Ihr bisheriges Leben geprägt?

Ich hasse Geld. Am liebsten würde ich es ignorieren. Manchmal schaffe ich es … meistens nicht.

Wovor haben Sie Angst?

Vor der Einsamkeit.

Was haben Sie in Ihrem Leben verpasst?

Sehr viele Arzttermine.

Was bringt Sie zum Weinen?

Frust.

Wovon handelte der letzte Traum, an den Sie sich erinnern?

Von meinen Kollegen. Ich werde sie nicht los.

Was ist das Unangenehmste, das Sie für Geld getan haben?

Vier Jahre in einer Kneipe in London arbeiten.

Haben Sie schon einmal etwas gestohlen? Wenn ja: Was?

Nagellack. Und Essen! Aber die Zeiten sind mit meiner Pubertät vergangen. 

Was verstecken Sie oben im Regal, da wo die Kinder nicht rankommen?

Wenn mit “Kinder” mein Mitbewohner gemeint ist, dann habe ich den guten Bourbon da oben versteckt. 

Welches Erinnerungsstück aus Ihrer Kindheit bewahren Sie auf?

Eine Decke. 

Wer kann alles, was Sie selbst gut können, noch besser?

Sophie Rois.

Wie stellen Sie sich Gott vor?

Gott ist für mich nichts anderes als das Gesetz von Ursache und Wirkung. 


Mehr Fragebögen

Isabella Krieger und Harald Schmidt im Pilcher-Film "Der magische Bus". Foto: ZDF/Jon Ailes


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN