Heute Abend im Programm von 3sat Informativ: Gut Wohnen im Klimawandel

Elegant wohnen auf dem Wasser: Wie diese Häuser der Siedlung Schoonship in den Niederlanden, werden weltweit schwimmende Siedlungen geplant, um dem steigenden Meeresspiegel zu trotzen. Foto: Raum FilmElegant wohnen auf dem Wasser: Wie diese Häuser der Siedlung Schoonship in den Niederlanden, werden weltweit schwimmende Siedlungen geplant, um dem steigenden Meeresspiegel zu trotzen. Foto: Raum Film

Osnabrück . Wie Menschen trotz des Klimawandels gut leben und Hochwassern trotzen können, zeigt Matthias Widter in seinem Film "Erde unter Wasser – Wohnen im Klima-Chaos".

Aktuelle Forschungsberichte zeigen es: Die Erwärmung der Erde durch den Klimawandel geht schneller voran, als gedacht. Wie gut, dass Experten bereits an Möglichkeiten arbeiten, mit den Folgen leben zu können. So ist das beispielsweise in der Architektur, zeigt Matthias Widter in seiner informativen Dokumentation auf. In ihr stellt er nicht nur Projekte weltweit vor, sondern lässt den Klimaforscher Mojib Latif die Folgen des Klimawandels für die Städte veranschaulichen.

Hamburg beispielsweise liegt nur 100 Kilometer von der Küste entfernt. Steigt der Meeresspiegel durch die Erderwärmung an, kann es in der Metropole wesentlich häufiger zu Hochwassern kommen.

Für Koen Olthuis liegt die Lösung auf der Hand: „Wenn das Wasser kommt, lebt es sich am besten auf dem Wasser“, sagt der niederländische Architekten und Industrie-Designer, der unter anderem an einem Pilotprojekt in Amsterdams Norden beteiligt war. Hier schwimmt eine neue Siedlung auf dem Wasser. Auch andernorts werden solche Wohnmöglichkeiten angedacht, die zudem sehr flexibel sind: Dadurch, dass die Häuser schwimmen, können sie nicht nur an anderen Orten anlegen, sondern auch ganze Siedlungen flexibel an sich ändernde gesellschaftliche Bedürfnisse angepasst werden.

Fünf von sechs Sternen

Erde unter Wasser – Wohnen im Klima-Chaos, 4. Dezember, 20.15 Uhr, 3sat


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN