Arte-Doku am Dienstag im TV Gruselig: „Wie krank ist Homo-Heilung?"

Die US-Amerikanerin Deborah, Tochter streng evangelikaler Eltern, ist lesbisch. Erzwungene Umerziehungstherapien haben sie depressiv gemacht. Heute weiß sie, dass sie so, wie sie ist, gut ist. Foto: Egodoc ProductionDie US-Amerikanerin Deborah, Tochter streng evangelikaler Eltern, ist lesbisch. Erzwungene Umerziehungstherapien haben sie depressiv gemacht. Heute weiß sie, dass sie so, wie sie ist, gut ist. Foto: Egodoc Production

Osnabrück. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Konversionstherapien, die angeblich Homosexuelle quasi umpolen, verbieten. Wie schlimm solche Therapien für die Menschen sind, zeigt am Dienstag, 26. November, eine Doku bei Arte. Eine TV-Kritik.

Man sollte meinen, dass es sich zumindest in der aufgeklärten Welt herumgesprochen hat, dass die sexuelle Orientierung keine freie Wahl ist, sondern eine Veranlagung. Und so wenig wie eine ungeliebte Augenfarbe eine Krankheit ist, die man h

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN