Heute Abend neu bei Arte im TV "Hindafing" - Arte zeigt 2. Staffel der bitterbösen Politsatire

Der schmierige Politiker Alfons Zischl (Maximilian Brückner, Mitte) schleicht sich in die Jagdgesellschaft der Ministerpräsidentin und löst dabei eine unglaubliche Eskalationsspirale aus. Foto: Arvid Uhlig/NEUESUPER/BR.Der schmierige Politiker Alfons Zischl (Maximilian Brückner, Mitte) schleicht sich in die Jagdgesellschaft der Ministerpräsidentin und löst dabei eine unglaubliche Eskalationsspirale aus. Foto: Arvid Uhlig/NEUESUPER/BR.

Osnabrück. Die bitterböse Politsatire „Hindafing“ über den korrupten bayerischen Kommunalpolitiker Alfons Zischl (Maximilian Brückner) geht in die rabenschwarze zweite Staffel. Kult!

Kaum zu glauben, aber der schmierigste aller schmierigen TV-Politiker kehrt zurück. Trotz Koks und Korruption hat es Alfons Zischl (Maximilian Brückner) nun sogar als Abgeordneter in den Bayerischen Landtag geschafft. Freilich nicht als gewählter Volksvertreter. Sondern als Nachrücker. Kaum im Amt, versucht der Opportunist natürlich alles, um aufzusteigen. Nächstes Ziel: Staatssekretär. Weswegen er sich mit unlauteren Mitteln in die Jagdgesellschaft der Ministerpräsidentin einschleicht. Und dabei eine Eskalationsspirale in Gang setzt, die selbst für seine Verhältnisse ein paar Schritte zu weit geht.

Das ist nur die Spitze des Eisberges an privaten wie öffentlichen Verfehlungen des Skandalpolitikers Zischl. In der zweiten Staffel „Hindafing“ setzt Boris Kunz (Buch und Regie) gemeinsam mit den Drehbuchautoren Niklas Hoffmann und Rafael Parente der bitterbösen Politsatire endgültig die Krone auf. Diesmal führt Zischls Weg über illegale Waffengeschäfte und eine korrupte Polit-Elite bis in den Vatikan und bringt sogar die RAF ins Spiel. Dank der äußerst pointierten Umsetzung und des durchgehend rabenschwarzen Humors hat „Hindafing“ endgültig das Zeug, weit über die bayerischen Landesgrenzen hinaus zur Kultserie zu avancieren.

Wertung: 6 von 6 Sternen.

„Hindafing“ (2. Staffel, 1-3/6). Arte, Donnerstag, 07. November, 20.15 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN