November-Filmtipp Corinna Harfouch ist „Lara“: Das macht den Film so besonders

Erstarrt: Corinna Harfouch als Lara. Foto: STUDIOCANAL / Schiwago FilmErstarrt: Corinna Harfouch als Lara. Foto: STUDIOCANAL / Schiwago Film
STUDIOCANAL / Schiwago Film

Berlin. Sieben Jahre nach „Oh Boy“ zeigt Jan-Ole Gerster „Lara“. Worin der Corinna-Harfouch-Film dem Hit ähnelt, was ihn unterscheidet.

Jan-Ole Gesters mit Preisen überhäuftes Debüt „Oh Boy“ begleitete die Hauptfigur einen Tag durch Berlin. Sieben Jahre nach der Komödie kommt Gesters zweiter Film. Und obwohl das Drehbuch diesmal nicht von ihm selbst stammt, ist die Analogie

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN