Nach Klage von Relotius "Keine Fehler gemacht": Autor Juan Moreno wehrt sich gegen Vorwürfe

Von dpa

Journalist Juan Moreno wehrt sich gegen den Vorwurf, in seinem Buch Unwahrheiten über Claas Relotius geschrieben zu haben. Foto: imago images/Manfred SegererJournalist Juan Moreno wehrt sich gegen den Vorwurf, in seinem Buch Unwahrheiten über Claas Relotius geschrieben zu haben. Foto: imago images/Manfred Segerer
Manfred Segerer via www.imago-images.de

Hamburg. "Tausend Zeilen Lüge" heißt das Buch, das Juan Moreno über den Fälschungsskandal beim "Spiegel" geschrieben hat. Jetzt geht Claas Relotius dagegen vor. Das Buch enthalte "erhebliche Unwahrheiten und Falschdarstellungen". Doch Moreno wehrt sich.

Der Autor Juan Moreno hat sein Buch "Tausend Zeilen Lüge" über den Fall Claas Relotius gegen Vorwürfe des ehemaligen "Spiegel"-Redakteurs verteidigt. "Ich glaube, ich habe keinen Fehler gemacht", sagte Moreno am Freitag bei den Me

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN