Neu auf Joyn „Check Check“: Wie viel Klaas Heufer-Umlauf steckt in der Serie?

Klaas Heufer-Umlauf in „Check Check“.  Foto: Joyn/ProSieben/Stephanie KulbachKlaas Heufer-Umlauf in „Check Check“. Foto: Joyn/ProSieben/Stephanie Kulbach

Berlin. Klaas Heufer-Umlauf probiert sich als Schauspieler aus. Ab heute ist die Comedy-Serie „Check Check“ bei Joyn verfügbar.

Normalerweise will man vom Flughafen einfach nur abheben. In der Comedy-Serie „Check Check“ gilt das nicht. Hier lernt die Hauptfigur vor allem, am Boden zu bleiben: In Berlin geht Jan Rothes Start-ups das Geld aus. In Simmering, dem Kaff seiner Kindheit, zeigt sein Vater Anzeichen schwerer Demenz. Damit er sich um den alten Mann kümmern kann, heuert Jan am Sicherheitscheck des winzigen Airports an. Flugzeuge sieht er hier nur einmal am Tag. Dafür trifft er all die verkrachten Klassenkameraden wieder, die aus Simmering nie weggekommen sind.  

Klaas Heufer-Umlauf als Schauspieler

Mitten im Flughafen-Setting spielt Klaas Heufer-Umlauf, der hier die Hauptrolle übernimmt und auch produziert, einen Menschen, der sich erden muss. Seine Karriere-Illusionen tauscht Jan gegen die Realitäten des Mindestlohns ein. Und dabei begreift er Schritt für Schritt, wie viel auch seine bescheidenen Möglichkeiten noch wert sind – gemessen an einem Vater, dem gerade das ganze Leben abhandenkommt. Und zumindest ein Traum könnte sich für Jan am Ende der ersten zehn Episoden ja auch noch erfüllen: Sein einstiger Schwarm ist inzwischen Simmerings Airport-Chefin. Auch sie hadert mit ihrem Schicksal – und mit ihrer Ehe.

Im wirklichen Leben hat es mit den beiden schon geklappt: Jans Chefin wird von Doris Golpashin gespielt, mit der Klaas Heufer-Umlauf zwei Kinder hat. Golpashin spielt seit Jahren; für den ProSieben-Entertainer ist „Check Check“ nach etlichen Gastauftritten dagegen die erste große Rolle. Bei der Berliner Premiere beschreibt er seine Schauspieltechnik erstmal als gekonnte Imitation: Er guckt sich einfach alles von den diplomierten Darstellern ab, sagt er und dankt den „fantastischen, richtigen Schauspielern, die ein bisschen meine Leistung überdecken“. Lars Jessen, der die meisten Episoden inszeniert hat, beschreibt ihn außerdem als Gedächtniskünstler: „Das ist eine unglaubliche Frechheit“, sagt er. „Er guckt sich den Text an und kann ihn.“ 

Wie viel Klaas steckt in Jan?

Was die missglückte Karriere angeht, ist Heufer-Umlaufs Figur ein drastischer Gegenentwurf zu seinem Erfolg als ProSieben-Star. In der nonchalanten Schlagfertigkeit sind Jan und Klaas sich allerdings nah. Ralf Husmann („Stromberg“), der für Joyn gerade erst die Feminismus-Comedy „Frau Jordan stellt gleich“ geschrieben hat, bevölkert auch den Sicherheitsbereich am Airport Simmering mit schrägen Angestellten. Jans stellt ihre Marotten bloß in bissigen Pointen bloß. Tatsächlich, sagt der Regisseur, sind die Figuren wohl weniger überzeichnet, als sie wirken. Die Serie wurde an einem realen Provinzflughafen gedreht. Und all die Gemütsmenschen und Profilneurotiker der Serie, all die lustigen Wichtigtuer und Drückeberger, sagt Jessen, gab es da wirklich – „teilweise mit exakt identischem Namen“.

Dass Klaas Heufer-Umlauf in seiner Rolle nie ganz verschwindet, ist kein Nachteil. Gerade die intimen Szenen um den dementen Vater wirken dadurch eher stärker. Mal streichelt Jan dem Vater beiläufig die Schulter, mal schaut er mit ihm ein historisches WM-Finale, als wäre es das erste Mal. Und im Kontrast zur Überlegenheitsgeste, mit der Klaas Heufer-Umlauf sonst moderiert, wirkt die Fürsorglichkeit der Figur noch berührender. Überhaupt darf man nach den drei Episode, die bei der Premiere zu sehen waren, schon sagen: Die tragikomische Demenzgeschichte – mit einem tollen Uwe Preuss als Vater – ist die große Stärke von „Check Check“. Das finde nicht nur ich, das sagt auch die Joyn-Chefin Katja Hofem. Die lobt ihre Serie als „unfassbar lustig“, um dann vor allem die „feinen Zwischentöne“ zu loben, die man, sagt sie, „eigentlich ja auch nicht direkt mit Klaas verbindet“.

„Check Check“, ab sofort immer montags neue Doppelfolgen auf dem Streamingdienst Joyn. Eine TV-Auswertung auf ProSieben ist derzeit noch ohne Termin.

Mehr zum Thema


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN