Samstagabend auf Arte Doku über Marie-Antoinette: Wie die Französische Revolution eine Königin zerbrach

Marie-Antoinette (Maud Wyler) wartet in der Conciergerie in Frankreich auf den Gerichtsprozess. Foto: Jérémie Léon/ARTE F/Zed/BE-Films/UmediaMarie-Antoinette (Maud Wyler) wartet in der Conciergerie in Frankreich auf den Gerichtsprozess. Foto: Jérémie Léon/ARTE F/Zed/BE-Films/Umedia
© Jérémie Léon/ARTE F/Zed/BE-Films/Umedia

Osnabrück. Die Französische Revolution schaffte die Monarchie in Frankreich ab und machte das Land zur Republik. Das Doku-Drama "Die letzten 76 Tage der Königin Marie-Antoinette" (Samstag, 26. Oktober 2019, 20:15 Uhr, Arte) zeugt von politischen Umwälzungen, Machtkämpfen und einer Frau, deren Hinrichtung zum radikalen Statement wird.

Frankreich, 1793, zur Zeit der Französischen Revolution. Seit kurzem ist das Land keine Monarchie mehr, sondern eine Republik. Der Adel wird vom Volk abgeschafft. Und das nicht bloß auf dem Papier: Im Januar wird König Ludwig XIV. öffentlic

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN