Heute Abend neu im TV in Sat.1 "Das vergessene Dorf - Cora Steins erster Fall" auf Sat1 überzeugt

Cora Stein (Susan Hoecke) und Simon (Mike Hoffmann) holen sich Rat beim Voodoo-Experten (Heiko Pinkowski). Foto: Sat1 / Hannes Hubach.Cora Stein (Susan Hoecke) und Simon (Mike Hoffmann) holen sich Rat beim Voodoo-Experten (Heiko Pinkowski). Foto: Sat1 / Hannes Hubach.

Osnabrück. Die Sat.1-Premiere „Das vergessene Dorf – Cora Steins erster Fall“ (Montag, 20.15 Uhr) macht dank doppelbödiger Inszenierung und als Krimi im Gewand eines Horrorfilms Lust auf weitere Episoden.

Eigentlich freut sich Journalistin Cora Stein (Susan Hoecke) schon auf ihren wohlverdienten Urlaub. Aber als sie zu Hause die Daten ihrer externen Festplatte sichern möchte, staunt sie nicht schlecht. Das Speichermedium ist gar nicht ihres. Es gehört einer Nachbarin aus einem der gegenüberliegenden Häuser – die just bei Coras Ankunft mit aufgeschlitzten Pulsadern in der Wanne liegt. Das weckt freilich Coras Neugierde. Was hat die junge Bloggerin Maren (Luise von Finckh) nur zu dieser Verzweiflungstat getrieben? Beunruhigende Videoschnipsel und seltsame Voodoo-Zeichen führen Cora in ein verwaistes Kaufhaus mit einer verbrannten Leiche sowie in eine abgelegene Flüchtlingsunterkunft.

Der TV-Film „Das vergessene Dorf – Cora Steins erster Fall“ überzeugt weniger wegen der Handlung als vielmehr wegen seiner reizvollen Machart. Angesiedelt auf zwei Erzählebenen, vermischen sich Coras Ermittlungen mit den Bildern aus Marens Video. Dabei kommt der Krimi unter der Regie von Christiane Balthasar („Kommissarin Heller“) nach dem Drehbuch von Nils Willbrandt dank einiger gelungener Schockeffekte und Gruselbilder streckenweise im Gewand eines Horrorfilms daher. Das ist mal was anderes und macht neugierig auf Cora Steins weitere Fälle.

Das vergessene Dorf – Cora Steins erster Fall. Sat1, Montag, 21. Oktober 2019, 20.15 Uhr.

Wertung: 4 von 6 Sternen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN