zuletzt aktualisiert vor

Heute Abend TV-Anarchie Joko und Klaas gewinnen 15 Minuten im Duell mit ProSieben

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Foto: ProSieben/Jens HartmannJoko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Foto: ProSieben/Jens Hartmann

Berlin. Beim Staffelauftakt von „Joko und Klaas gegen Pro7“ unterliegt der Sender. Die Entertainer bekommen 15 Minuten Freispiel.

Nachtrag: Wegen der Todesschüsse in Halle haben Joko und Klaas ihren TV-Spaß abgesagt. 

Joko und Klaas gehören weitere 15 Minuten der ProSieben-Primetime. Zum Auftakt der neuen Staffel von „Joko und Klaas gegen ProSieben“ entscheiden sie das Duell für sich. Am heutigen Mittwoch, 9. Oktober, dürfen sie ab 20.15 Uhr senden, was sie wollen.

So siegten Joko und Klaas

Zum Schluss war es eine klassische Autowette, mit der die Herausforderer ihren Triumph perfekt machten: Ohne den Boden zu berühren, wechselten Joko und Klaas den Reifen eines Cabrios und fuhren mit dem Fahrzeug dann direkt in den Sieg. Welche Strafarbeit sie sich damit erspart haben, blieb bis zuletzt etwas unklar: Für einen Beitrag des Wissenschaftsmagazins „Galileo“ hätten sich beide als Testpersonen an ein „spezielles Thema“ heranwagen müssen. An welches, wurde nicht näher definiert.

121 potenzielle Menschenfresser im Saal

Vielleicht war es besser so. Schon die Themen der Show waren schließlich speziell genug: Beim „Jerks“-Quiz beispielsweise – einem Spiel, das diskret einen Serienauftakt im direkten Anschluss bewarb – wurde das Saalpublikum zu Tabuthemen befragt. Mit dem frappierenden Ergebnis, dass elf Prozent der 1100 Studiogäste bereit wären, Menschenfleisch zu essen, wenn es legal wäre. Ein Zuschauer bekannte sich danach zum Stuhlgang im Katzenklo. Joko Winterscheidt teilte mit den Fans Erinnerungen an eine Darmspiegelung.

Wer hat den höchsten Atemalkohol?

Bei einer Parodie auf die hauseigene Show „The Masked Singer“ hatten Joko und Klaas schon vorher verkleidete Prominente begutachtet und erfolgreich erraten, welcher davon als einziger nicht besoffen war: Joey Heindle. Die übrigen bewiesen ihren Rausch mit guter Laune, schlechtem Gesang und einem Atemalkoholtest, bei dem der Dschungelcamper Julian F. M. Stoeckel auf 1,1 Promille, der Musiker Manny Marc auf 1,4, Wrestler Herman the German auf 1,6 und das ProSieben-Crewmitglied Frank Tonmann auf bemerkenswerte 1,8 Promille kamen.

Blättchen-Werfen mit Sido

Bis die Show diese Umdrehung erreicht hatte, war ein vergleichsweise träger Einstieg zu überwinden. Mal wurden Joko und Klaas mit exakt einem Kilometer pro Stunde über die Bühne gezogen. Mal warfen sie mit Sido und Teddy Teclebrhan Zigarettenblättchen um die Wette. Aus fünf von sechs Spielen gingen die Herausforderer als Sieger hervor. Zur Belohnung gab es fünf Extraminuten für den Reifenwechsel, mit dem Joko und Klaas sich dann in die Primetime des ProSieben-Mittwochs geschraubt haben. Zu ihren Plänen für das Freispiel haben sie in der Show noch keine Andeutungen gemacht.

Mehr Entertainment


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN