"Tagesschau in 100 Sekunden" ARD streicht Mini-"Tagesschau" aus Hauptprogramm

Von mma

Eine Kurzausgabe der "Tagesschau" ist bisher im ARD-Vormittagsprogramm zu sehen. Foto: imago images/Thomas Trutschel/photothek.netEine Kurzausgabe der "Tagesschau" ist bisher im ARD-Vormittagsprogramm zu sehen. Foto: imago images/Thomas Trutschel/photothek.net

Hamburg. Einige ARD-Fernsehzuschauer müssen künftig ihren täglichen Nachrichtenkonsum umstellen. Ein Kurzformat der "Tagesschau" wird eingestellt.

Sie hat ihren Platz im ARD-Vormittag und präsentiert die neuesten Nachrichten in kurzer Zeit – doch damit ist nun Schluss. Die "Tagesschau in 100 Sekunden" verschwindet aus dem Programm. Das bestätigt der Sender gegenüber dem Medienmagazin "DWDL".

Ab wann die Mini-"Tagesschau" eingestellt wird

Die kurze Nachrichtensendung läuft in der Zeit zwischen der ARD-Telenovela "Sturm der Liebe" (Wiederholung) und den vormittäglichen Quizshows. Ausstrahlung ist meist gegen 10.42 Uhr – allerdings ohne festen Starttermin. Ab dem 14. Oktober klafft hier jedoch eine Lücke, dann soll die Mini-"Tagesschau" eingestellt sein. Nähere Details zum Aus für "Tagesschau in 100 Sekunden" nennt der Sender nicht. 

Klar ist allerdings, dass durch den Wegfall zwischen 9.05 und 12 Uhr in der ARD keine Nachrichtensendung mehr laufen wird. Dafür müssen Fernsehzuschauer dann auf den Spartensender "Tagesschau 24" ausweichen.

Lesen Sie auch: Zuschauer verwundert: Darum machte Jan Hofer ein Selfie in der "Tagesschau"


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN