Heute Abend im Arte-Programm Dokumentation zeigt Schädlinge auf dem Vormarsch

Faszinierend und abstoßend zugleich: Eine Bettwanze unter dem Mikroskop. Foto: Thierry BerrodFaszinierend und abstoßend zugleich: Eine Bettwanze unter dem Mikroskop. Foto: Thierry Berrod

Osnabrück . Dank moderner Bekämpfungsmethoden waren sie auf dem Rückzug - aber jetzt sind Schädlinge wie Wanzen, Läuse und Zecken wieder auf dem Vormarsch, zeigt Thierry Berrod in seiner ausführlichen Dokumentation.

Schon der Gedanke an sie löst bei vielen Menschen Juckreiz aus: Mücken, Zecken, Bettwanzen, Kopf- und Filzläuse. Sie schienen dank moderner Bekämpfungsmethoden auf dem Rückzug zu sein. Aber jetzt kehren sie offenbar zurück. Im Süden Frankreichs beispielsweise sollen die Bettwanzen auf dem Vormarsch sein – sie auch schon den Rhein nach Deutschland überwunden haben. Dabei nutzen die Plagegeister den Menschen als Vehikel für ihre Verbreitung. Denn sie können weder springen noch fliegen.

Es sind einige unappetitliche Einblicke, die Thierry Berrod in seinem informativen Dokumentarfilm thematisiert. Tröstlicherweise zeigt er auch neue Bekämpfungsmethoden auf, an denen beispielsweise der Entomologe Jean-Michel Berenger forscht. Andere Kollegen des französischen Wissenschaftlers relativieren das, was in den vergangenen Jahren als Bedrohungsszenario gemalt wird: die gesundheitlichen Folgen der Schädlingsinvasion. Aber sie verleugnen auch nichts schön. Denn wenn sich die kleinen Tiere weiter so rasant verbreiten, werden sie laut Film ein massives Problem für die öffentliche Gesundheit werden. Eine Erklärung für die Invasion ist auch wieder der Klimawandel. Aber auch Anpassung an Insektizide und gut isolierte Wohnhäuser.

Die Rückkehr der Plagegeister, 12. Oktober, 21.50 Uhr, Arte

Fünf von sechs Sternen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN