zuletzt aktualisiert vor

Netflix-Produktion „Breaking Bad“-Film: Trailer zeigt Geschehnisse nach dem Serienfinale

El Camino: Ab dem 11. Oktober ist der "Breaking Bad"-Film bei Netflix zu sehen. Foto: NetflixEl Camino: Ab dem 11. Oktober ist der "Breaking Bad"-Film bei Netflix zu sehen. Foto: Netflix 

Berlin. Erstmals ist Charakter Jesse Pinkman im Breaking-Bad-Film "El Camino" zu sehen. Wird auch Walter White zurückkehren?

In einem weiteren Teaser zum „Breaking Bad“-Film „El Camino“ ist zum ersten Mal wieder Aaron Paul als Jesse Pinkman zu sehen. Den ganzen Film veröffentlicht Netflix am 11. Oktober. 


Neuer Trailer knüpft an „Breaking Bad“-Finale an

Vor einigen Wochen hatte Netflix Jesse Pinkmans Weggefährte Skinny Pete in einem ersten „El Camino“-Trailer auftreten lassen. Nun ist Pinkman selbst zu sehen – und das offenbar direkt nach den Ereignissen des „Breaking Bad“-Finales. Damals hatte Walter White seinen Partner Jesse aus der Gefangenschaft von Gangstern befreit, indem er ihr Versteck mit einer ferngesteuerten Schnellfeuerwaffe unter Beschuss genommen hatte. Pinkman war mit einem Chevrolet El Camino vom Tatort geflohen. Der Trailer holt ihn nun in der Wüste wieder ein. Pinkman sitzt im Auto, rauchtu und hört einen Nachrichtenbericht über das „gigantische Blutbad“ an, das Walter White angerichtet hat.

 Worum geht’s in „El Camino“?

Im Zentrum von „El Camino“ soll Jesse Pinkman stehen, der in der Serie gemeinsam mit Walter White Crystal Meth produziert hatte. Netflix selbst fasst die Geschichte so zusammen: „Nach der dramatischen Flucht aus seiner Gefangenschaft muss Jesse seine Vergangenheit ordnen, um sich eine Art von Zukunft aufzubauen.“ Noch unklar ist, ob Bryan Cranston wieder als Walter White zu sehen sein wird. Die Serie endete damit, dass er blutend zusammenbrach und sein bewegtes Leben mit einem Lächeln quittierte. Der Darsteller selbst beantwortete Fragen auf eine Rückkehr mit dem Hinweis auf die Totenstarre. In Rückblenden könne er allerdings ohne weiteres reaktiviert werden.

Was verriet der erste Teaser?

Auch ein erster Teaser zum Thriller hatte aus einer einzigen Sequenz bestanden: Von Drogen gezeichnet, sitzt Jesses einstiger Weggefährte Skinny Pete in einer Verhörzelle der Polizei. In dem 70-sekündigen Monolog verweigert er jede Mithilfe bei der Suche nach Jesse. Autor und Regisseur von „El Camino“ ist Vince Gilligan, Schöpfer der Originalserie. Schon vor einem Jahr war durchgesickert, dass Gilligan unter dem Alias-Titel „Greenbrier“ einen „Breaking Bad“-Film vorbereitet. Der Film ist die erste Produktion, die im Rahmen eines Drei-Jahres-Vertrags von Gilligan und Sony Pictures Television entsteht. Produzenten sind Mark Johnson, Melissa Bernstein, Charles Newirth, Diane Mercer und Aaron Paul.

Breaking Bad: der Erfolg

Der Serien-Erfolg „Breaking Bad“ erzählt in fünf Staffeln die Geschichte des krebskranken Chemie-Lehrers Walter White, der aus Verzweiflung Chrystal Meth kocht und zum Drogenboss aufsteigt. Sein einstiger Schüler Jesse Pinkman begleitete Whites kriminelle Karriere als Komplize. Die Serie wurde mit 16 Emmy Awards ausgezeichnet, allein vier davon gingen an Hauptdarsteller Bryan Cranston. 2015 widmete Gilligan der Nebenfigur des Anwalts Saul Goodman (Bob Odenkirk) bereits die Spin-off-Serie „Better Call Saul“.

Mehr Film



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN