Samstagsinterview Warum Fotograf York Hovest ohne Erfahrung über den Atlantik rudert

Foto: Martin HippiusFoto: Martin Hippius

München. Er war weltweit erfolgreiches Model, später Modefotograf – und wollte dann etwas Sinnvolleres tun: York Hovest traf den Dalai Lama, porträtierte ihn, bereiste und fotografierte für „National Geographic“ Tibet und Amazonien. Nun hat der 41-Jährige seinen Fotoband „Helden der Meere“ veröffentlicht, in dem er Faszination und Zerstörung der Ozeane gleichermaßen eindrucksvoll dokumentiert. Im Winter will er mit einem Ruderboot den Atlantik überqueren und hat dabei etwas ganz Besonderes im Sinn, wie er beim Gespräch in einem Münchner Café berichtet:

Herr Hovest, Sie haben da ein ziemlich auffälliges Tattoo an Ihrem Unterarm – was stellt das dar?Das ist eine maorische Walfischflosse. Entstanden ist es im Amazonas-Dschungel, in der weisen Voraussicht, dass sich mein nächstes Projekt mit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN