zuletzt aktualisiert vor

Neue RTL-Show Eglis "Schlager sucht Liebe": Besser oder schlimmer als Int-Veen?

Schlager sucht Liebe. Foto: TVNOWSchlager sucht Liebe. Foto: TVNOW 

Berlin. Beatrice Eglis RTL-Show "Schlager sucht Liebe" verkuppelt Ballermann-Star Tim Toupet – mit einer Frau, die er längst kennt.

 Am Wochenende startet RTL eine neue Kuppelshow: Beatrice Egli präsentiert „Schlager sucht Liebe“.

Mehr zum Thema

Was ist „Schlager sucht Liebe“?

Offenherziger ist noch keine Kuppelshow mit der Tür ins Haus gefallen. Das Allererste, das man in „Schlager sucht Liebe“ hört, ist der Refrain von Tim Toupets Ballermann-Hit: „Wir sind alle gestört, aber geil!“ Hut ab! Knackiger kann man Schaulust und Entsetzen des Dating-TVs nicht auf den Punkt bringen. 

RTL kuppelt und kuppelt

Das Genre boomt. Und unermüdlich tüfteln die RTL-Kreativen bessere Varianten aus. Eben erst haben Inka Bause und Vera Int-Veen die Kandidaten der 15. Staffel von „Bauer sucht Frau“ und der 13. von „Schwiegertochter gesucht“ vorgestellt. Mit „Bauer sucht Frau: International“ bekommt der Klassiker Ende des Monats sogar einen Ableger, der nur noch im Ausland spielt. Vorher präsentiert Beatrice Egli die Reality-Romanze „Schlager sucht Liebe“. Im Mittelpunkt stehen dabei sechs Sängerinnen und Sänger, die aus den Videobotschaften „Hunderter liebeswilliger Menschen“ (RTL) zwei zum Kennenlernen ausgesucht haben. (Bei zwei weiteren Musikern reicht es bloß zur Bonus-Episode, die dann nur bei TVNOW zu sehen ist.)

Schlager sucht Liebe: DSDS-Gewinnerin Beatrice Egli ist die Liebesbotin. Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer


Mister Sehnsucht: Oliver Frank

Einer von Eglis Schützlingen ist Oliver Frank. Er selbst bezeichnet sich als „Mister italienische Sehnsucht“ – nach dem Song, mit dem er es bis in die „ZDF-Hitparade“ gebracht hat. „Da wollte ich immer mal hin. Das war mein Ziel“, sagt der 54-Jährige. Vor 23 Jahren hat er‘s geschafft. Frank: „Und dann gab‘s die Sendung auch nicht mehr.“ Dafür gibt es jetzt Dating-Shows, und Frank übernimmt den Part des reifen Filous: An der 20 Jahre jüngeren Martinha, einer brasilianischen Samba-Schönheit, mag er Figur und Aussehen. Sein erster Eindruck von Nanine (49) lautet: „Sie ist vorne gut gebaut.“ Der Musiker erwägt, ihr eine Poledance-Stange anzuschaffen. Die Chancen für die beiden stehen gut, denn auch Nanine verbucht ihr Treffen als Erfolg: „Ich bin nicht weggerannt“, sagt sie. „Das ist vielleicht schon ein Zeichen.“ Irritiert ist sie erst, als Frank sich mit ihrer Hand seinen Schweiß von der Stirn wischt.

Schlager sucht Liebe: Oliver Frank mit Martinha und Nanine. Foto: TVNOW / ume gmbH


Tim Toupet: Grölen statt föhnen

Franks schwitzige Kleinbürger-Komödie kontrastiert mit der weltläufigen Ballermann-Schickeria, die Tim Toupet sein Zuhause nennt. Der 46-Jährige ist ein Mann, der alles hat – und doch gar nichts, solange die Liebe fehlt. Dem Kamerateam präsentiert er sein Eigenheim, die Jacht, aber auch zwei unbewohnte Kinderzimmer. Seine Söhne, elf und ein halbes Jahr alt, wachsen bei den Müttern auf. Eigentlich heißt der Sänger gar nicht Toupet, sondern Bibelhausen. Zum Schlager, erzählt er, kam er erst, als der Motto-Song für seinen Frisiersalon zum Hit wurde: „Du hast die Haare schön“. Seine Berufung fasst er nun in der Gleichung zusammen: Als Friseur müsste er die Kundschaft neun Stunden am Tag unterhalten; jetzt sind es nur noch 45 Minuten, und er muss nicht mal föhnen.

„Schlager sucht Liebe“ vs. „Schwiegertochter gesucht“

Die Nonchalance des „Gestört, aber geil“-Stars trägt dazu bei, dass man das neue Format besser erträgt als andere Kuppelshows. Im Gegensatz zu den „Schwiegertochter gesucht“- Kandidaten wirkt Tim Toupet nicht wegen der gehässigen Inszenierung, sondern aus voller Absicht gestört. Bei „Schlager sucht Liebe“ herrscht sowieso ein profunder Gleichklang des Gefühls: RTL will heiteren TV-Voyeurismus –die Sänger wollen sich zeigen. In den besten Momenten sind die beiden Formate trotzdem kaum zu unterscheiden: In Franks nur aus Winkeln bestehender Maisonette-Wohnung fehlt nur noch Vera Int-Veen, ansonsten ist alles da – von der muffigen Sofagarnitur bis zu Mutters selbstgebackenem Kuchen.

Gleichzeitig untergräbt der Marketing-Aspekt natürlich die Glaubwürdigkeit des Liebeswerbens. Zu Toupets Beziehungsgeschichte gehörte bereits die Teilnahme am „Promi Frauentausch“. Er selbst hat bei „Big Brother“ mitgemacht; seine Ex-Freundin Michaela Schaffrath machte seinen Vers „Ich bin ein Döner“ im Dschungelcamp populär. Bei RTL lernt Toupet nun die Schlagersängerin Carina kennen – die ihm in der zweiten Folge eröffnen wird: Sie hat mit ihm bereits ein Musik-Video gedreht. Ein Zufall, der nur Tim Toupet selbst überraschen kann.

„Schlager sucht Liebe“. Sechs Folgen ab Sonntag, 16. Juni, 19.05 Uhr, auf RTL.

Das sind Beatrice Eglis Singles: 

  • Oliver Frank (54), Schlagersänger aus Göttingen ,
  • Denny Schulze alias Denny Fabian (35), Popschlagersänger aus Düren,
  • Gerda Gabriel (62), volkstümliche Schlagersängerin aus Thüringen,
  • Marion Möhlich alias Marry (36), Partyschlagersängerin aus dem Westerwald,
  • Tim Bibelhausen alias Tim Toupet (46), Partyschlagersänger aus dem Rheinland,
  • Andreas Robitzky (39), Popschlagersänger aus dem Ruhrgebiet ,
  • Helmut Schierz alias Hütten-Helmut (48, nur TVNOW), volkstümlicher Pop- und Partyschlagersänger aus dem Berchtesgadener Land, 
  • Thomas Reese (38, nur TVNOW), Popschlagersänger aus dem Ruhrgebiet.


Schlager sucht Liebe: Tim Toupet staunt – mit seiner Kandidatin Carina (Mitte) hat er schon ein Video gedreht. Foto: TVNOW / ume gmbH



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN