Bauer sucht Frau 2019 Kaum wiederzuerkennen: Ist das noch Inka Bause?

Berufskleidung Dirndl: Inka Bause präsentiert am Pfingstmontag die Kandidaten von "Bauer sucht Frau 2019". Foto: TVNOW / Stefan GregorowiusBerufskleidung Dirndl: Inka Bause präsentiert am Pfingstmontag die Kandidaten von "Bauer sucht Frau 2019". Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Berlin. Mit der Vorstellung der Landwirte startet Inka Bause das „Bauer sucht Frau“-Jahr 2019. Man erkennt die Show nicht wieder.

Ist das noch das alte Trash-TV? Eben erst hat Vera Int-Veen ihre neuen Schwiegersöhne vorgestellt – und keinen einzigen Stabreim verwendet. Jetzt legt Inka Bause mit ihren neuen „Bauer sucht Frau“-Kandidaten nach. Und auch hier ist alles auf links gekrempelt.  

Wer erinnert sich noch an Rainer und Heike?

Es ist nicht lange her, da hatte Inka Bause das Verlachen des Dorftrottels auf nationales Niveau gehoben: Als RTL vor fünf Jahren die zehnte Staffel feierte, artete es in uferlosen Slapstick aus. Mit Rainer war ein Bauer im Rennen, der ratloser als Stan Laurel aus der Wäsche guckte und in Heike eine Partnerin fand, die Sätze wie diesen aufsagte: „Rainer, ich habe Scheiße an der Hand“. Der gesprochene Witz lag dem Duo genauso gut wie der gespielte. Erst flüsterte Rainer: „I hob gschlofen wie a Motorrad – die gonze Nacht auf einem Ständer.“ Dann scheiterten sie gemeinsam an der Kaffeemaschine und tranken stattdessen Prosecco aus der einzigen Tasse im Haushalt.

Wo bleibt die Bedürftigkeit zum Verachten?

Wer nach Rainer und Heike dem Format den Rücken gekehrt hat, erkennt es kaum wieder. 13 neue Kandidaten hat Inka Bause am Pfingstmontag vorgestellt. Und nicht ein einziger strahlt die unbeholfene Bedürftigkeit aus, die RTLs Schwiegersöhne und Bauern sonst kennzeichnet. Dass sie allein sind, ist nicht mehr der Beweis ihres Scheiterns, sondern nur ein Schönheitsfehler in ansonsten ganz und gar gelungenen Biografien. Das linkische Stottern einstiger Bauern weicht glücklichen Selbstaussagen: „Mir geht jeden Morgen das Herz auf, wenn ich die tollen Tiere sehe“, sagt der niedersächsische Landwirt Henry. Der Ostfriese Burkhard umarmt genauso zufrieden sein Pferd Romeo. Thomas will die schönste Kuh Europas züchten; und man traut es ihm zu. Der Münsterländer Martin jubelt über „den geilsten Arbeitsplatz der Welt“ und wirkt selbst dann ausgeglichen, als er bekennt, noch nie eine Liebe auf den ersten Blick erlebt zu haben.

Norbert und Petra – schon am Traualtar ein Fremdkörper

Der einzige schräge Bauer in der Sendung ist Norbert, der in Mittelalterkluft seine Petra heiratet. Seine dösige Langmut kontrastiert auch heute noch so wunderbar mit ihrer drallen Kindlichkeit, dass man den alten Tonfall von „Bauer sucht Frau“ noch ahnt. Zugleich ist unübersehbar, dass die beiden sich vor vier Jahren kennengelernt haben, nur eine Staffel nach Rainer und Heike. In der aktuellen Ausgabe sind sie schon ein Fremdkörper.

Inka Bauses Kuppelshow war nie so aggressiv wie Int-Veens „Schwiegertochter gesucht“. Aber auch das Bauern-Format inszenierte seine Kandidaten gern so, dass wir auf ihre Lebensuntüchtigkeit herabblicken konnten. Und jetzt? Der alleinerziehende Vater Sven bewohnt mit Tochter und Eltern ein offenbar gut eingespieltes Drei-Generationen-Haus. Der Luxemburger Carlo kann nicht kochen – und muss es auch nicht, weil sein 14-jähriger Sohn selbstständig genug ist, um es zu übernehmen. Aus dem Fernsehsessel kommt einem der Hofalltag auf einmal fast als überlegenes Lebensmodell vor. Die einzige, die angestrengt und müde wirkt, ist – Inka Bause selbst. Vielleicht fragt auch sie sich, warum sie ihre Kandidaten nicht schon vor 15 Jahren so nett präsentieren durfte.

Mehr zum Thema:

Wer sind die Kandidaten?

So stellt RTL in seiner Pressemappe die Single-Landwirte vor, mit denen Inka Bause die kommende Staffel "Bauer sucht Frau 2019" dreht.

Burkhard (45) aus Ostfriesland

Burkhard aus Ostfriesland bei "Bauer sucht Frau 2019". Foto: TVNOW


Burkhard lebt allein auf seinem idyllischen Pferdehof in Ostfriesland. Hier kümmert er sich liebevoll um 15 Pferde und 10 Ponys. Immer an seiner Seite: Hund Ben. Burkhard lebt zwar allein auf dem Hof, besucht seine Eltern und seine Schwester aber beinahe täglich. „Wir helfen uns viel und haben alle ein gutes Verhältnis. Familie ist mir sehr wichtig.“ In seiner Freizeit geht der 45-Jährige gern ins Kino, macht ausgedehnte Spaziergänge am Deich oder trifft sich mit seinen Kameraden von der Freiwilligen Feuerwehr. Seit vier Jahren ist der 1,80 Meter große Landwirt allein, wünscht sich aber nichts sehnlicher als wieder eine Frau an seiner Seite. „Sie soll ehrlich sein, humorvoll, dass man auch mit ihr lachen kann. Aber sie soll es ernst mit mir meinen.“ Wenn sie außerdem noch backen kann, hat sie gute Chancen, das große Herz des Ostfriesen im Sturm zu erobern.

Carlo (50) aus Luxemburg


Carlo aus Luxemburg bei "Bauer sucht Frau 2019". Foto: TVNOW


Im Nordosten von Luxemburg lebt Bauer Carlo zusammen mit seiner Tochter Nicole (17) und seinem Sohn Benni (14). Nicole wird den Hof eines Tages übernehmen, hilft aber heute schon fleißig, die 50 Hektar Grün- und Ackerland zu bestellen und das Milchvieh zu versorgen. Familiärer Zusammenhalt ist dem 1,80 Meter großen Luxemburger enorm wichtig, und Carlo wünscht sich, dass die neue Frau an seiner Seite diese Eigenschaft teilt. Sie sollte außerdem tierlieb sein, denn der Landwirt hat eine sehr enge Bindung zu all seinen Vierbeinern. Wenn die Arbeit auf dem Hof erledigt ist, verbringt Carlo Zeit mit seinen Kindern, geht schwimmen, liebt Pferderennen und fährt Autocross. Dennoch kennt der Landwirt auch Momente der Einsamkeit: „Ich bin seit drei Jahren allein und vermisse nicht nur Gespräche, sondern auch Zärtlichkeiten, einen Kuss, Umarmungen, denn das gehört im Leben dazu.“  

Christopher (30) aus Niedersachsen


Christopher aus Niedersachsen bei "Bauer sucht Frau 2019". Foto: TVNOW

Christopher bewirtschaftet zusammen mit seinen Eltern Lieselotte (68) und Günther (69) 35 Hektar Grün- und Ackerland und versorgt liebevoll 70 Milchkühe und Rinder. Der 30-Jährige hat den Hof vor vier Jahren von seinen Eltern übernommen – damit ist ein Kindheitstraum für den Niedersachsen in Erfüllung gegangen. Christopher geht ganz in seiner Arbeit auf, deshalb blieb für die Liebe bisher keine Zeit: Seit 15 Jahren ist er nun schon allein. „Blond wäre schön. Ich brauche aber kein Model mit Highheels oder so. In den Kuhstall braucht sie auch nicht, wenn sie das nicht möchte.“ Viel wichtiger ist dem 1,69 Meter großen Landwirt eine tierliebe, aufgeschlossene und fröhliche Partnerin, mit der er Haus und Hof teilen kann.  

Henry (49) aus Niedersachsen

Henry aus Niedersachsen bei "Bauer sucht Frau 2019". Foto: TVNOW


Mit seiner Alpakazucht hat sich Henry einen Traum erfüllt: „Die Faszination zu den Tieren war schon immer da, die Ausstrahlung, die Ruhe, du guckst denen ins Gesicht, die lachen immer.“ Angefangen hat 49-Jährige vor 16 Jahren mit vier Alpakas, inzwischen besteht die Zucht aus 50 Tieren. Nach getaner Arbeit entspannt der 1,80 Meter große Landwirt gern beim Shoppen oder in seinem Wasserbett. Das möchte er allerdings gerne wieder mit einer Partnerin teilen und nicht mehr alleine durchs Leben gehen: „Ich habe hier etwas aufgebaut, es ist alles bereit und dann wache ich morgens auf und niemand ist da, mit dem ich das teilen kann.“ Seine Traumfrau sollte etwa zwischen 30-48 Jahre alt sein und wie Henry Spaß am Leben auf dem Land haben. Und vielleicht erfüllt sich eines Tages sein größter Wunsch: endlich zu heiraten.

Kai (41) aus Hessen

Kai aus Hessen bei "Bauer sucht Frau 2019". Foto: TVNOW


Bei Kai liegt die Landwirtschaft in den Genen: Schon sein Großvater hatte einen Bauernhof, den der Hesse vor 22 Jahren übernahm. Noch betreibt der gelernte Landwirt seinen Hof als Nebenerwerb, hofft aber, seinen Haupterwerb daraus machen zu können. Besonders angetan haben es dem 41-Jährigen die Maschinen: „Technik ist meine große Leidenschaft, da bin ich von den Maschinen her am Puls der Zeit.“ Kai ist sehr sportlich, er geht gerne schwimmen, joggen, Ski- und Radfahren oder unternimmt etwas mit seinem Sohn Pascal (16). Zur Ruhe kommt Kai bei einem ausgiebigen Bad in seinem Whirlpool. In diesen ruhigen Momenten wird ihm besonders bewusst, wie sehr er sich wieder eine Partnerin an seiner Seite wünscht. Kai ist es wichtig, dass seine Zukünftige das Landleben und seinen Sohn akzeptiert und Familiensinn hat. Denn er kann sich gut vorstellen, „zu heiraten, sich um Nachwuchs zu kümmern, einfach glücklich zu sein.“

Martin (28) aus NRW

Martin aus NRW bei "Bauer sucht Frau 2019". Foto: TVNOW


Martin lebt mit seinen Eltern auf einem großen Bauernhof, der bereits seit vier Generationen in Familienbesitz ist. Auf 60 Hektar Grün- und Ackerland hält der Münsterländer 150 Rinder und 40 Milchkühe. Seine größte Leidenschaft sind Landmaschinen, die er als selbstständiger Lohnunternehmer auf anderen Höfen einsetzt. Auch in seiner Freizeit spielen Maschinen eine Rolle, denn Martin fährt Autocross-Rennen. Daher ist dem 1,80 Meter großen Landwirt besonders wichtig, dass seine Zukünftige „Bock auf Maschinen und Tiere hat.“ Knapp zwei Jahre ist Martins letzte Beziehung nun her. Den Glauben an die Liebe hat er aber nicht verloren. „Es ist einfach an der Zeit – die Lebensuhr tickt und ich möchte ja auch eine Familie gründen.“ Die Frau an Martins Seite sollte zwischen 23 und 32 Jahre alt sein und darf auch gern etwas mehr Temperament haben. „Manchmal brauch ich einfach eine, die auch mal eine Ansage macht.“

Michael (30) aus Bayern

Michael aus Bayern bei "Bauer sucht Frau 2019". Foto: TVNOW


Im Frankenland lebt Michael mit seinen Eltern Christine (56) und Werner (59) auf einem Hof. Zusammen mit seinem Vater kümmert sich der 30-Jährige um den Hof und betreibt im Haupterwerb einen Garten- und Landschaftsbau. Michael träumt davon, demnächst sein eigenes Haus zu bauen, in dem er dann mit seiner Traumfrau und den gemeinsamen Kindern leben kann. In seiner Freizeit macht der fürsorgliche Bayer gerne Wellness und entspannt in der hofeigenen Sauna. Der 1,77 Meter große Mittelfranke ist auf der Suche nach einer großen Frau mit langen Haaren, die unternehmungslustig und spontan ist. Michael ist durch und durch Familienmensch, deshalb ist es ihm besonders wichtig, dass seine neue Partnerin auch seine zwei Jahre alte Tochter ins Herz schließt. „Meine Tochter ist mein Leben und ich tu alles für sie. Aber natürlich wird es wieder Zeit für eine neue Partnerschaft, ich möchte eine Frau, die für immer an meiner Seite bleibt.“

Stefan (45) aus Baden-Württemberg

Stefan aus Baden-Württemberg bei "Bauer sucht Frau 2019". Foto: TVNOW


Auf der schwäbischen Alb lebt Stefan zusammen mit seinem Vater Willi (80) und kümmert sich hier um 56 Bullen. Außerdem bewirtschaftet er 60 Hektar Grün- und Ackerland, auf dem er neben Weizen und Gerste auch Mais und Raps anbaut. Der 45-Jährige ist durch und durch Schlagerfan. Auch Discofox tanzen gehört zu seinen großen Leidenschaften, doch allein macht das alles nur halb so viel Spaß. Seit zwei Jahren ist der 1,86 Meter große Landwirt nun schon allein – Zeit, der Liebe wieder eine Chance zu geben. Stefans Traumfrau "ist zwischen 30-40 Jahre alt. Einfach ganz normal soll sie sein, zuverlässig, treu, mir auch mal auf dem Hof helfen, mich unterstützen aber nicht nur bei der Arbeit, sondern bei allem, was ich mache. Endlich richtig glücklich sein mit einer Frau, das möchte ich gern mal erleben.“

Sven (54) aus Brandenburg

Sven aus Brandenburg bei "Bauer sucht Frau 2019". Foto: TVNOW


Auf einem Vierseithof im Landkreis Barnim lebt Sven zusammen mit seinen Eltern Sabine (78) und Willi (80) und seiner 16-jährigen Tochter. Verantwortlich für das leibliche Wohl der Familie ist Svens Mama: „Muttern kocht super, es gibt deftige Hausmannskost, was die Kelle hergibt.“ Doch nicht nur beim Essen ist die Familie vereint. Auch die über 200 Tiere versorgen sie gemeinsam. „Wir haben ein gutes Verhältnis untereinander, mit Höhen und Tiefen, wie es im Leben so ist.“ Trotz der Arbeit und des Trubels auf dem Hof kennt der 1,83 Meter große Landwirt auch stille Momente, vor allem, wenn Eltern und Tochter aus dem Haus sind. „Sechseinhalb Jahre bin ich nun schon allein und natürlich fühle ich mich da auch oft einsam. Jetzt muss endlich wieder eine Frau her, dit wird Zeit“, so der charmante Brandenburger. „Die Frau, die mir gefällt, muss so sein, wie Gott sie geschaffen hat: zwei Arme, zwei Beine, der Kopf oben in der Mitte der Schultern und mit den Beinen immer auf der Erde stehen. Ansonsten ist der Charakter entscheidend, sie kann ruhig Temperament haben.“

Thomas (27) aus NRW

Thomas aus NRW bei "Bauer sucht Frau 2019". Foto: TVNOW


In Nordrhein-Westfalen bewirtschaftet der Haupterwerbsbauer Thomas zusammen mit seinen Eltern Herbert (63) und Marlies (62) einen Milchviehbetrieb mit 130 Milchkühen, 80 Kälbern, zwei Bullen, sieben Ziegen und etwa 100ha Grün- und Ackerland. Besonders stolz ist der Landwirt auf seine Milchtankstelle direkt am Hof, wo sich Käufer selber frische Milch zapfen können. In seiner Freizeit tanzt der 27-Jährige leidenschaftlich gern in seiner Karneval-Tanzgruppe, außerdem ist Thomas begeisterter Hobbykoch - am liebsten backt er Pizza im hofeigenen Steinofen. Der 2,11m große Landwirt ist seit fünf Jahren allein, träumt aber von seiner eigenen Familie. Zwei bis drei Kinder sollen es sein, doch dafür fehlt Thomas bisher die passende Partnerin. „Sie sollte wissen, was sie will, Spaß an ihrer Arbeit haben, auch mal diskutieren können, lachen und feiern wäre auch cool.“ Eine Freude kann sie Thomas mit gemeinsamen Kochabenden und Urlaubsausflügen machen, „aber bitte ohne fliegen, denn ich habe Höhenangst.“

Christian (33) aus Niedersachsen

Christian aus Niedersachsen bei "Bauer sucht Frau 2019". Foto: TVNOW


Mitten in Niedersachsen, im Landkreis Celle, lebt Christian gemeinsam mit seiner Mutter in einem Einfamilienhaus unweit seines Hofes. Im Haupterwerb arbeitet er als Landwirt in einem Ackerbaubetrieb mit Schwerpunkt Kartoffelanbau. Im Nebenerwerb bewirtschaftet der 33-Jährige außerdem 33 Hektar Grün- und Ackerland und versorgt vier Rinder. „Ich wollte immer Landwirt werden, da gab es nie etwas anderes“, erinnert sich Christian. Trotz der vielen Arbeit bleibt dem 1,90 Meter großen Niedersachsen noch genügend Zeit für seine Hobbys: Er fährt gern Motorrad, ist Mitglied im Trecker-Club und schnitzt Holzskulpturen mit seiner Kettensäge. Mit der großen Liebe hat es bei Christian bisher noch nicht geklappt, aber er gibt die Hoffnung nicht auf: „Ich habe sie zwar noch nie erlebt, aber ich glaube an Liebe auf den ersten Blick.“ Christians Traumfrau sollte humorvoll, lebensfroh und unternehmungslustig sein. „Und sie sollte mich gerne mit Kleinigkeiten überraschen – und wenn’s nur ein schönes Abendbrot ist.“

Thomas (47) aus Niedersachsen

Thomas aus Niedersachsen bei "Bauer sucht Frau 2019". Foto: TVNOW


Schon als kleiner Junge begeisterte sich Thomas aus Niedersachsen für die Landwirtschaft und den Hof seiner Eltern. Im Alter von drei Jahren half der Ostfriese seinem ersten Kälbchen auf die Welt, seitdem war für den heute 47-jährigen klar: „Ich werde Landwirt.“ Heute arbeitet Thomas im Haupterwerb als Viehhändler und betreibt im Nebenerwerb seine eigene Rinderzucht. Zu 40 Rindern gesellen sich außerdem zwei Pferde, eine Katze und ein Hund. Seine Freizeit verbringt der HSV-Fan gerne beim Fußball oder mit seinen Freunden. Mit in seinem Haus leben in separaten Wohnungen auch die zwei erwachsenen Kinder seiner Ex-Freundin. Zu ihnen hat der Ostfriese ein sehr inniges Verhältnis, stellt aber fest: „Jeder von uns lebt inzwischen sein eigenes Leben.“ Dem 1,80 Meter großen Thomas ist in einer Partnerschaft eines besonders wichtig: „Ich suche eine gleichberechtigte Partnerin. Sie soll für mich da sein, ich für sie – wir füreinander. Und sie sollte so normal-verrückt sein, wie ich es bin.“

Jürgen (63) aus Thüringen

Jürgen aus Thüringen bei "Bauer sucht Frau 2019". Foto: TVNOW


In seiner Heimat Thüringen, im Wartburgkreis, lebt und arbeitet Jürgen mit seinen 18 Mutterkühen, sieben Kälbern, zwei Ponys, einer Ziege und Hundedame „Lorchen“. Gut geht es dem rüstigen 63-Jährigen vor allem dann, wenn er in der Natur ist oder auf seinem Traktor sitzt. Schon immer hat die Landwirtschaft einen großen Teil seines Lebens ausgemacht, bis der gelernte Zimmermann vor mehr als 30 Jahren sein Hobby zum Beruf machte und Vollblutbauer wurde. Seit knapp drei Jahren lebt der verwitwete Landwirt schon alleine auf dem Hof, doch das soll sich mithilfe von „Bauer sucht Frau“ nun ändern. Der 1,70 Meter große Jürgen wünscht sich eine Frau, mit der er den Rest seines Lebens verbringen kann: „Sie sollte zwischen 55 und 64 Jahren alt sein und jeden Spaß mitmachen.“ Kochen kann Jürgen zwar nicht, deswegen bekommt er bisher Essen auf Rädern. Wenn seine neue Partnerin ihn dann also noch mit deftigen Köstlichkeiten verwöhnen würde, wäre Jürgens Freude umso größer.

Wie bewirbt man sich um Bauses Bauern?

Wer einen der Bauern kennenlernen möchte, kann sich ab sofort per E-Mail an bauersuchtfrau@rtl.de oder telefonisch unter Tel. 030/9203836132 bewerben. Aus den Einsendungen wählt der jeweilige Bauer dann die Frauen aus, die er zum Scheunenfest einladen möchte. Dort entscheidet er, mit wem er die Hofwoche verbringen will. Sendetermin für die 15. Staffel von „Bauer sucht Frau“ ist der Herbst 2019.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN