Quote, Medienecho, Tweets Jokos und Klaas' 15 Minuten: Der Erfolg in Zahlen und Zitaten

Seawatch-Kapitänin Pia Klemp in den 15 Minuten von Joko und Klaas. Foto: Florida TVSeawatch-Kapitänin Pia Klemp in den 15 Minuten von Joko und Klaas. Foto: Florida TV

Berlin. 15 Minuten Engagement: Wie erfolgreich war der Coup von Joko und Klaas? Zahlen und Reaktionen.

Am Mittwochabend überraschten Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf ihr Publikum mit 15 Minuten Engagement. Am Vorabend hatten sie in der Show "Joko & Klaas gegen ProSieben" eine Primetime-Viertelstunde ohne redaktionelle Kontrolle gewonnen – und die Sendezeit Menschen geschenkt, die für Flüchtlinge, Obdachlose und gegen Neonazis eintreten. Die Reaktionen waren – triumphal.

Mehr zum Thema

Joko und Klaas live – der Erfolg in Zahlen

Für ProSieben hat sich der Mut zum Kontrollverlust gelohnt: Schon die Live-Sendung hatte 1,77 Millionen Zuschauer; bei den 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil bei 19,7 Prozent, mehr als das Doppelte des Senderschnitts. Online geht der Erfolg weiter: Auf YouTube kommt das Video bis Freitag auf 1,3 Millionen Abrufe; etwa genauso oft wurde es über den Facebook-Account von Joko und Klaas angeschaut. 27.000 Mal wurden die 15 Minuten hier geteilt. In der eigenen Bestenliste der Entertainer liegt das Video allerdings noch weit hinten: Der beliebteste Beitrag auf ihrem YouTube-Kanal ist mit 7,8 Millionen Abrufen der "Circus HalliGalli Disstrack feat. Marteria, Sido, Beginner, Kool Savas, Cro, Fahri Yardim, Clueso". Der "#mundaufmachen"-Spot, mit dem Joko und Klaas sich 2015 gegen Hass auf Flüchtlinge ausgesprochen haben, liegt bei 5,6 Millionen Sichtungen.



Presseschau: Was sagen die Kollegen?

Für gewöhnlich stehen Joko und Klaas für die gehobene Kunst des Mobbings. Dass sie bei ihrem Freispiel das exakte Gegenteil machen, bringt ihnen ein durchweg positives Medienecho ein: "Die ProSieben-Viertelstunde war ein Fest der Emotion, ein Statement der guten Tat", schreibt der "Tagesspiegel", spricht vom "Fernsehprogramm für die Generation Rezo" und fordert: "So muss es weitergehen." Der "Stern" lobt "die 15 überraschendsten Minuten des deutschen Fernsehens". Und das Medienportal "dwdl.de" bilanziert: "Joko und Klaas nutzen ihre 15 Minuten perfekt." 

Wie hat Twitter reagiert?

Auch in den sozialen Netzwerken schlug der Beitrag hohe Wellen. Hier eine Auswahl der Reaktionen:
















Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN