Sonntag Abend TV-Show im WDR "Das Tier in dir" mit Lisa Feller

Die Moderatoren Lisa Feller und Dr. Karsten Brensing (r) mit Gast Thomas Anders. "Das Tier in dir". WDR, Sonntag, 28. April, 22.45 Uhr. Foto: WDR/Ben Knabe.Die Moderatoren Lisa Feller und Dr. Karsten Brensing (r) mit Gast Thomas Anders. "Das Tier in dir". WDR, Sonntag, 28. April, 22.45 Uhr. Foto: WDR/Ben Knabe.

Osnabrück. Mit der neuen Personality-Show „Das Tier in dir“ nimmt der WDR einen weiteren Anlauf, die Lücke zu füllen, die „Zimmer frei!“ hinterlassen hat. Die erste Folge der neuen Show tut sich trotz Moderatorin Lisa Feller und Gast-Star Thomas Anders erstaunlich schwer.

Gibt es Ähnlichkeiten zwischen Mensch und Tier? Und wenn ja, wie viele? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigen sich ab sofort Moderatorin Lisa Feller und Tierforscher Karsten Brensing in der neuen WDR-Personality-Show „Das Tier in dir“. Zum Auftakt der zunächst drei vor Studiopublikum aufgezeichneten Episoden hat es Thomas Anders erwischt. Aber hat der Popstar tatsächlich Ähnlichkeit mit dem Vogel Star? Nach ein paar Gesprächsrunden und teils albern kostümierten Spielchen darf das Studiopublikum via Handy (!) darüber abstimmen, ob die These stimmt.

Seit der Abschiedsparty von „Zimmer frei!“ im September 2016 klafft eine Lücke im Sonntagabendprogramm des WDR. Zahlreiche Formate wurden angetestet, aber keines erreichte das witzig-freche Niveau der Show mit Götz Alsmann und Christine Westermann. Lisa Feller besitzt auf jeden Fall das künstlerische Potenzial, um diese Lücke zu schließen. Aber zumindest in der ersten Episode wirkt sie noch zu zurückhaltend, beinahe übervorsichtig im Umgang mit dem Promi. Gab es bei „Zimmer frei!“ die „ultimative Lobhudelei“ als nicht ernst gemeintes kurzes Showelement, so wirkt die neue Show beinahe wie eine nicht enden wollende Promi-Beweihräucherung. Da ist noch viel Spielraum.

Wertung: 3 von 6 Sternen.

„Das Tier in dir“. WDR, Sonntag, 28. April, 22.45 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN