Marvel, Star Wars und Pixar Netflix und Amazon Prime ohne Disney: Diese Filme und Serien fallen weg

Der Disney-Katalog ist mittlerweile riesig – Kunden von Netflix und Amazon Prime Video können davon bald nichts mehr sehen. Foto: AFP/VALERIE MACONDer Disney-Katalog ist mittlerweile riesig – Kunden von Netflix und Amazon Prime Video können davon bald nichts mehr sehen. Foto: AFP/VALERIE MACON

Osnabrück/Los Gatos. Netflix wird in Deutschland teurer, obwohl Nutzer bald auf Disney-Filme und -Serien verzichten müssen. Auch bei Amazon Prime Video schrumpft das Angebot.

Seit 2012 können Netflix-Kunden Filme und Serien von Disney streamen, doch damit ist schon bald Schluss. Der Micky Maus-Konzern startet seinen eigenen Streaming-Dienst Disney+ am 12. November in den USA und später auch in Deutschland – und zieht seine Inhalte von Netflix und Amazon Prime Video ab. Dafür verzichtet Disney auf umgerechnet rund 130 Millionen Euro pro Jahr, die allein Netflix bislang für die Streaming-Rechte gezahlt hat. 

Netflix und Amazon Prime ohne Marvel und "Star Wars" 

Kunden von Netflix müssen ab sofort mehr für das Abo bezahlen, bekommen dafür aber bald weniger Inhalte – darunter Kassenschlager aus dem Marvel-Universum, wie die "Avengers"-Filme, und die Animationsfilme von Pixar, darunter "Findet Nemo", "Toy Story" oder "Cars". Bereits im April 2018 waren alle "Star Wars"-Titel aus der Netflix-Mediathek verschwunden, neue Filme und Serien der Reihe werden in Zukunft nur noch bei Disney+ abrufbar sein. Für Kunden von Amazon Prime Video bleiben die Preise konstant, die Inhalte fallen aber auch dort weg. 

Unter anderem fallen diese Disney-Titel weg:

  • Iron Man
  • Guardians of the Galaxy 2
  • Star Wars: The Clone Wars
  • Pirates Of The Caribbean
  • Alice im Wunderland
  • Mulan
  • Monster AG
  • Merida
  • Die Schöne und das Biest
  • Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft
  • Winnie Puuh
  • Micky Maus Wunderhaus.

Mit Disney gemeinsam produzierte Serien wie "Daredevil", "Luke Cage" und "Iron Fist" sind nach wenigen Staffel abgesetzt worden. Sie sollen Netflix-Nutzer aber erhalten bleiben. 

Mehr Dienste – zum Nachteil der Nutzer

Netflix und Amazon werden in Zukunft noch stärker auf Eigenproduktionen setzten müssen. Im Herbst startet außerdem Apples Streamingdienst Apple TV+ mit exklusiven Serien und Filmen. Für Nutzer wird der Streaming-Markt in Zukunft deutlich komplexer als bislang.

Auch Fox-Inhalte bald exklusiv bei Disney+

Auf Sicht werden auch die Inhalte des Medienunternehmens 21st Century Fox von Netflix und Amazon Prime Video verschwinden und exklusiv bei Disney+ laufen. Disney hat Fox für umgerechnet rund 63 Milliarden Euro übernommen und sich damit die Rechte an Titeln wie X-Men, Die Simpsons, Avatar, Planet der Affen, Fantastic Four, Ice Age und Futurama einverleibt. 

Weiterlesen: Konkurrenz für Netflix? Streamingdienst von Disney geht an den Start


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN