zuletzt aktualisiert vor

Ärger über Sky Ticket und Sky Go Sky-Kunden rasten aus: Fehlermeldungen statt "Game of Thrones"-Stream

Frust statt "Game of Thrones"-Stream gab es am Montag für Kunden von Sky Go und Sky Ticket.Frust statt "Game of Thrones"-Stream gab es am Montag für Kunden von Sky Go und Sky Ticket.

München. Technische Probleme bei den Streaming-Angeboten Sky Ticket und Sky Go haben am Montagabend Fans der Serie "Game of Thrones" auf die Palme gebracht.

Endlich war es soweit: Die erste Folge der achten und letzten Staffel der US-Erfolgsserie "Game of Thrones" stand bei den Streaming-Angeboten Sky Ticket und Sky Go bereit – zumindest theoretisch. Doch statt der Episode "Winterfell" sahen viele Nutzer nur eine oder verschiedene Fehlermeldungen. Auf Twitter machten sie ihrem Ärger Luft. (Für alle, die nichts sehen konnten: Das passiert in Folge 1 "Winterfell") 

Neu- und Bestandskunden von Sky wütend

Bestandskunden ärgerten sich darüber, dass der Stream nicht startete, ständig abbrach oder scheiterten bei der Eingabe des benötigten Jugendschutz-Codes. Neukunden meldeten, dass sie sich erst gar nicht für den Dienst anmelden konnten. Dabei hatte der Pay-TV-Sender selbst noch Stimmung für ein gemeinsames Seherlebnis gemacht.

Offensichtlich hatte der große Ansturm die Sky-Server in die Knie gezwungen. Für zusätzliche Belastung dürfte Top-Spiel der 2. Bundesliga zwischen dem 1. FC Köln und dem HSV gesorgt haben. Die Nutzer waren jedenfalls bedient. (Weiterlesen: Wer zeigt die neuen Folgen von "Game of Thrones" Staffel 8 noch?)

Der Pay-TV-Anbieter hatte im Vorfeld mit einem günstigeren Abo-Preis zum Start der achten Staffel von "Game of Thrones" geworben. Statt 9,99 Euro sollte der erste Monat 4,99 Euro kosten.

Bereits im Jahr 2017, beim Start der siebten Staffel von "Game of Thrones", hatten Nutzer über massive Probleme beim Sky-Streaming geklagt. Diese Zustand konnte der Anbieter offenbar nicht beheben.

Der Sender selbst reagierte bis zur Nacht auf Dienstag nicht auf die Beschwerden. Einige Nutzer warfen letztlich frustriert das Handtuch. 

Bis zur nächsten neuen Folge der Staffel hat der Sender nun rund eine Woche Zeit, um die technischen Probleme zu lösen. (Weiterlesen: So teuer ist Netflix nach der Preiserhöhung)

Kunden der linearen Sky-Angebote, also über Kabel oder Sat-Schüssel, waren von den Fehlermeldungen offenbar nicht betroffen. Sie konnten die erste Folge der achten und finalen Staffel von "Game of Thrones" gucken.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN