Serie mit Ellen Page Vom Comic zu Netflix: Die Superhelden aus „The Umbrella Academy“

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

The Umbrella Academy: Ellen Page und Aidan Gallagher als #7 und #5. Foto: Netflix, Christos KalohoridisThe Umbrella Academy: Ellen Page und Aidan Gallagher als #7 und #5. Foto: Netflix, Christos Kalohoridis

Berlin. Sechs zerstrittene Super-Geschwister retten die Welt: Die Comic-Verfilmung „The Umbrella Academy“ startet auf Netflix.

Als Comic hat der Stoff den renommierten Eisner Award gewonnen. Jetzt hat „The Umbrella Academy“ als Serie adaptiert. Ab dem 15. Februar ist die Serie mit Ellen Page verfügbar. 

Wovon handelt „The Umbrella Academy“?

Als „dysfunktionale Superfamilie“ apostrophiert Netflix die Helden seiner Serie „The Umbrella Academy“. Dass die sieben Adoptivgeschwister trotz Superkräften nicht konfliktfrei miteinander auskommen, ist bei ihrer Familiengeschichte wenig erstaunlich: Geboren wurde alle im Jahr 1989 auf übernatürliche Weise –von Frauen auf der ganzen Welt, die bis zum Tag ihrer Niederkunft keinerlei Anzeichen einer Schwangerschaft an sich bemerkt hatte. Sieben dieser 43 Kinder bringt der exzentrische Milliardär Sir Reginald Hargreeves in seine Obhut. Er trainiert ihre übermenschlichen Fähigkeiten, bereitet sie auf ihre Mission als Weltretter vor, lässt es bei alledem aber an menschlicher Wärme fehlen. Statt seinen Kindern Namen zu geben, nummeriert er sie beispielsweise nur nach dem Wert ihrer Begabungen durch: #1 hat gewaltige Muskeln, #2 ist ein virtuoser Messerwerfer, #3 kann die Wirklichkeit modifizieren, #4 spricht mit den Toten …

Im Grundschulalter gelingt der „Umbrella Academy“, wie das sich Septett nennt, ein erster Coup: Als Eiffelturm sich verselbständigt, entgehen die Pariser nur durch ihr Eingreifen einer Katastrophe. Zwei Dekaden später haben die nun erwachsenen Helden sich auseinandergelebt. #6 ist gestorben, #5 verschollen, und die restlichen Familienmitglieder treffen sich entfremdet auf der Beerdigung des Ziehvaters wieder. Weil sein mysteriöser Tod Fragen aufwirft, entschließen sie sich, doch noch einmal zusammenzuarbeiten. Ihr Einsatz gewinnt an Tragweite, als Nummer fünf wieder auftaucht. Heimgekehrt von einer nicht autorisierten Zeitreise, bringt er die denkbar alarmierendste Nachricht mit: Der Weltuntergang steht in wenigen Tagen bevor, und nur die Umbrella Academy kann ihn aufhalten.

Vom Comic zu Netflix

Vor zwölf Jahren enthüllte Gerard Way, Sänger der Band My Chemical Romance, seine Doppelbegabung und legte mit „The Umbrella Academy“ seine erste große Comic-Serie vor. Gemeinsam mit dem Zeichner Gabriel Bá gelang ihm auf Anhieb ein Hit, der mit den prestigeträchtigen Eisner Award ausgezeichnet wurde. Steve Blackman, bekannt als Autor der Serie „Fargo“, hat das Comic nun in eine zehnteilige Netflix-Serie verwandelt und seinen postmodernen Humor in bunten Lakonismus verwandelt. Mal tanzt #4 zugedröhnt durch das Familienanwesen, ohne zu merken, dass alle seine Geschwister in eine Schießererei verwickelt sind. Mal demontieren die Superhelden die eigene Mutter, die sich als Android herausstellt. Der einzige stabile Charakter der Serie ist Sir Hargreeves‘ Butler Pogo, ein sprechender Schimpanse. Besetzt ist die Serie prominent: Ellen Page ist als #7 das einzige Familienmitglied, das wider Erwarten nie eine Superkraft erkennen ließ, der Kinderdarsteller (!) Aidan Gallagher spielt in #5 einen Mann in seinen späten Fünfzigern, der aufgrund von Zeitreise-Paradoxien im Körper eines Teenagers gefangen ist. Zu den Gegenspielern gehört Mary J. Blige, die den Superhelden als eine Art Woman in Black im Nacken sitzen.

„The Umbrella Academy“: Die zehn einstündigen Episoden der ersten Staffel sind ab dem 15. Februar 2019 bei Netflix verfügbar.

Die Comic-Vorlage wird zum Streaming-Start beim Verlag Cross Cult wiederaufgelegt. Die Sammelausgabe der ersten sechs Hefte kostet 22 Euro; die Fortsetzungen sollen in zwei weiteren Sammelbänden im März und September erscheinen.

Mehr Netflix: Mit diesen Codes finden Sie noch mehr Netflix-Filme


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN